Information icon.png Migrationspakt stoppen! in Berlin, Termin: 1. Dezember 2018, Ort: Brandenburger Tor, Uhrzeit: 14:00 Uhr - Info[ext]
10 Jahre feminismus­freie Information!
Number-10.png

Noch 67 Tage bis zum 10. Jubiläum.
Stell Dir eine Welt vor, in der jeder freie Mann feminismusfreies Wissen mit anderen teilen kann.
Dies ist unser Auftrag. — Leitbild WikiMANNia.
Spendenaktion 2018 Der Kampf für ein freies und nicht ideologisches Leben ist nicht kostenfrei.
!!! Sie können das unterstützen !!!
Damit WikiMANNia auch nach dem 10. Jubiläum feminismusfreie Information bereitstellen kann, benötigen wir Ihre finanzielle Hilfe. Donate Button.gif
Aktueller Spendeneingang: Durch Spenden ist der Betrieb bereits gesichert bis 20. Januar 2019
3,2 % 322 € Spendenziel: 10.000 €

Absturz (BDSM)

Aus WikiMANNia
Wechseln zu: Navigation, Suche
BDSM
BDSM Collar and Chain.jpg
Frau trägt ein Halsband mit angebrachter Kette
Aspekte
B&D, B/D oder BD Fesselung und Disziplinierung
D&s, D/s oder Ds Dominanz und Unterwerfung
S&M, S/M oder SM Sadismus und Masochismus
Rollen
Top/​Dominant Partner, der die Aktivität durchführt oder steuert
Bottom/​Sub­missive Partner, der empfängt oder kontrolliert wird
Switcher wechselt zwischen den Rollen

Hauptseite » Kultur » Subkultur » BDSM » Absturz (BDSM)


Ein Absturz im Zusammenhang mit BDSM bedeutet, dass bei einem Teilnehmer während oder nach einem Fehlspiel[sm] unabsichtlich überwältigende, negative Gefühle ausgelöst werden.

Zeitpunkt

Ein Absturz kann während oder unmittelbar nach einem Spiel auftreten, wenn die ausgelösten negativen Gefühle für den Betroffenen sofort überwältigend sind.

Unter Umständen kann nach einem Spiel bei einem der Beteiligten ein dumpfes oder ähnlich negatives Gefühl zurückbleiben, das sich erst nach Tagen, Wochen oder Monaten in ein überwältigendes, negatives Gefühl wandelt und verspätet einen Absturz auslöst.

Gründe für einen Absturz

Der Gründe für einen Absturz können darin liegen, dass

  • beim Betroffenen eine seelische Grenze[sm] aufgrund falscher Voraussetzungen überschritten wurde (siehe Absprache[sm]),
  • während eines Spiels zufällig ein Trigger[sm] getroffen wird,
  • der Betroffene selbst seine eigenen Grenzen überschritten hat, beispielsweise aufgrund seiner erhöhten Risiko­bereitschaft oder aufgrund einer Selbstüberschätzung,
  • die Teilnehmer im Vorfeld (einvernehmlich) ein Grenzspiel oder eine Grenz­über­schreitung vereinbart haben und das Spiel jedoch nicht die erwarteten oder vermuteten Gefühle auslöste,
  • ...

Folgen eines Absturzes

Die Folgen eines Absturzes hängen von der seelischen Stabilität des Betroffenen ab, von seinem Umfeld und von der Art des als überwältigend empfundenen Gefühls:

  • Wut, Verzweiflung, Trauer oder Depressionen können die Folge sein,
  • die eigene Person oder der (Spiel-)Partner wird in Frage gestellt,
  • die eigenen sadomasochistischen Neigungen werden in Frage gestellt,
  • in der Vergangenheit zurückliegende Erlebnisse können wieder oder erstmals bewusst werden, unter Umständen auch dann, wenn die Erlebnisse nicht im Zusammenhang mit dem Fehlspiel stehen,
  • ...

Umgang mit einem Absturz

Wie sich sadomasochistisch interessierte Menschen nach einem Absturz verhalten, ist unterschiedlich und hängt zum Teil auch von der Schwere des Absturzes ab:

  • Einige sadomasochistisch interessierte Menschen ziehen sich zurück, um die Folgen des Absturzes alleine zu bewältigen.
  • Für viele sadomasochistisch interessierte Menschen ist der Austausch mit dem (Spiel-)Partner die wichtigste Hilfe, den Absturz zu verarbeiten.
  • In einigen Fällen nimmt der Betroffene therapeutische Hilfe in Anspruch (siehe auch maydaySM[sm]).
  • Für manche sadomasochistisch interessierte Menschen kann ein Absturz dazu führen, daß ihre sado­masochistischen Neigungen vor­über­gehend oder für immer erlöschen oder unterdrückt werden.[1]


Absturz bezeichnet im BDSM eine Session, welche meist aus emotionalen Gründen schief­gegangen ist. Abstürze betreffen meist die Bottoms, aber auch Tops können davon betroffen sein, wenn sie überfordert sind. Das Ganze nennt man dann auch ein Fehlspiel[pt]. Nach solch einem Spiel den Partner unbedingt versuchen auf­zufangen, beruhigen, langsam runter­kommen lassen, Sicherheit geben, selbst ruhig bleiben. Später auf jeden Fall darüber reden, (reden lassen) um zu ermitteln, was den Einbruch hervor­gerufen hat.[2]



Absturz bezeichnet ein SM-Spiel, das in die falsche Richtung gelaufen ist, bzw. Grenzen überschritten hat und schließlich abgebrochen werden muss, z. B. wegen emotionaler Gründe.[3]



Absturz (Collapse)

Begriff für ein Spiel, das aus emotionalen Gründen fehlgeschlagen ist. Der Begriff wird meist auf den Bottom bezogen, obwohl es genauso auf Seiten der Tops auftreten kann.

Symptome eines Absturz sind das Gefühl, alleine zu sein, der Verlust des Vertrauens in den Top, Schuldgefühle und ein Abreißen der erotischen Spannung. Wo vorher Schläge als erregend empfunden wurden, sind sie nur noch schmerzhaft; verbale Demütigungen wirken so demütigend wie sie nie gemeint waren.

Auf Seiten des Tops kann sich ein Absturz dahingehend manifestieren, dass er den emotionalen Kontakt zum Partner verliert, unsicher wird oder sich schuldig fühlt.

Ein Absturz kann durch das Berühren "wunder Punkte" durch das Spiel (z. B. Ohrfeigen, die die Erinnerung an Misshandlungen wecken, Missbrauchs­erinnerungen, die hochkommen, die Unsicherheit, ob Top sich noch "im Griff" hat) ausgelöst werden. Die Wahrscheinlichkeit eines Absturz steigt, wenn einer oder beide Beteiligte an sich keine Lust zum Spielen hatten und sich nur dem Anderen zuliebe darauf eingelassen haben.

Ergänzend möchte ich noch zu dem bereits Gesagten hinzufügen: Bei einem Absturz sollte unbedingt mit dem vereinbarten Stoppwort[sm] das Spiel sofort abgebrochen werden. Wichtig ist der ehrliche Austausch emotionaler Befindlichkeiten und das Zuhören können ohne Schuldgefühle. Aus einem Absturz lässt sich auf diese Art letztendlich viel Wissen und Erfahrung gewinnen. Auf keinen Fall sollte man diese unangenehme Sache einfach auf sich beruhen lassen. Die Gefahr, dass sich solche Szenerien wiederholen steigt damit nur.[4]

Einzelnachweise

  1. SMiki: Absturz, Version am 29. Juli 2009
  2. BDSM-Coaching: BDSM-Lexikon - A
  3. Stolz und Sklavin: Lexikon - A
  4. Sklavenzentrale: Absturz

Querverweise

Netzverweise