Kandel ist ueberall - Susanna Feldmann.jpg
Kandel ist überall!
Susanna Feldmann (†)
Weiter so SPD.jpg
Wer hat Euch verraten?
Sozialdemokraten!
Information icon.png International Conference on Men's Issues in London, Termin: 20-22. Juli 2018, Ort: Noch bekanntzugeben! - Info[ext]
Angela Merkel - Ehe fuer alle - Deutschland fuer alle.jpg
Wer hat Euch verkauft?
Christdemokrat_I_nnen!
"Ehe und Familie stehen unter dem besonderen Schutze der staatlichen Ordnung." - Art. 6 GG
Familiennachzug und Willkommenskultur für illegale Invasoren,
Abtreibung und Zerstörungs­kultur für deutsche Familien.

Alter-Mann-Blog

Aus WikiMANNia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hauptseite » Internet » Blog » Alter-Mann-Blog


Altermannblog
Beschreibung Weblog
Sprachen deutsch
Online seit 2013
Status Geschlossen am 25. Mai 2018
Weitere Infos
Betreiber Alter Mann
URL altermannblog.de

Alter Mann betrieb seinen Alter-Mann-Blog seit 2013 bis Mai 2018.

Seit dem 31. Mai 2018 schreibt der Alte Mann auf qpress.

Artikel

Altermannblog - das war einmal

Liebe Leser,

Ihr habt richtig gelesen, das Blog wird geschlossen. Am 25. Mai tritt das neue Bundes­daten­schutz­gesetz[ext] in Kraft und das ist zu viel für einen Freelancer. Ich bin froh, dass ich meine Website ohne fremde Hilfe betreiben konnte. Ich sammle weder Daten und verkaufe auch nichts, aber um das geht es ja auch nicht. Ziel ist die Kontrolle des Netzes, auch wenn das so nirgends steht. Ich kann der Analyse von Egon W. Kreutzer nur zustimmen, hier in Auszügen:

Sie werden verarscht, wenn wir Ihnen versichern, dass wir Ihre Daten ausschließlich für jene Zwecke verwenden, die zur Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten Ihnen gegenüber unerlässlich sind.
Sie werden verarscht, wenn wir Ihnen versichern, dass wir Ihre Daten unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.
Sie werden verarscht, wenn wir Ihnen versichern, dass wir Ihre Daten unverzüglich löschen werden, wenn sie nicht mehr benötigt werden bzw. wenn gesetzlich vor­geschriebene Auf­bewahrungs­fristen abgelaufen sind.
Allerdings werden Sie nicht verarscht, weil wir uns nicht an das halten würden, was wir versprechen - Sie werden verarscht, weil das Internet alle Ihre Daten schon verraten und verteilt hat, bevor Sie überhaupt bei uns ankommen![1]

Um im Bild zu bleiben: Man macht den VW-Händler dafür verantwortlich, wenn der Vorstand in Wolfsburg betrogen hat.

Jeder kann meine Seite lesen und kommentieren. Ob mit falscher oder richtiger E-Mail-Adresse, das ist vollkommen egal. Ich kann das weder nachprüfen noch habe ich Lust, das nachzuprüfen. Als Blogbetreiber muss ich meinen Namen und Adresse angeben. Zu was das führen kann, ist bei meinem Freund Konrad Kustos nachzulesen. Wenn es bei Verbal­attacken bleibt, kann man ja darüber hinwegsehen. Es fällt nur auf, dass die besonders "guten Menschen" gar nicht so gut sind, wenn man nicht ihrer Meinung ist. Ich darf auf die Äußerungen des DrWaechter verweisen, wie sie in meinem letzten Eintrag nachzulesen sind.

In meinem Impressum habe ich geschrieben: Ich blogge, weil es mir Spaß macht und nicht weil ich mich rumärgern oder streiten will. Das gilt weiterhin.

Ab dem 25. Mai wird deshalb nichts mehr veröffentlicht (auch keine Leserbriefe mehr) und der Inhalt wird so peu à peu vom Netz genommen (Meine IT-Fähigkeiten sind beschränkt), aber ich will wenigstens das sichern, was bis jetzt geschrieben wurde.

Bei den vielen treuen Lesern darf ich mich bedanken - Ihr wart die Motivation. Vielleicht kann ich als "Artikel­schreiber" irgendwo unterkommen? Wer das Schild sieht "Alter Mann, zum Mitbloggen gesucht", der möge das bei mir melden.

Macht es gut ... und denkt an die Worte des großen Philosophen Stepanovic: Lebbe geht weider!
- Alter Mann[2]
Die Zeichensetzer

George Orwell[wp] hat 1947 in seinem Roman 1984 vieles richtig voraus­gesehen. Am meisten bewundere ich seine seherischen Fähigkeiten, was die Nutzung der Sprache zu Propaganda­zwecken betrifft. Die psychologische Kriegsführung steckte damals noch in den Kinderschuhen, aber die angelsächsischen und amerikanischen Streitkräfte haben ordentliche Arbeit geleistet. Ich empfehle mal das Buch "Die Deutschen und ich" von Sefton Delmer[wp] (wer es will, soll sich bei mir melden), da erfährt man etwas über weiße Propaganda. Orwell hat in diese Welt rein­geschnuppert und seine Erfahrungen extrapoliert. Ihm gilt meine Hochachtung. Wer das Neusprech versteht, kann mit den Nachrichten­klebern unserer Medien viel besser umgehen und man baut Medien­kompetenz auf. Das Neusprech unserer Tage zeigt sich in verschiedenen Varianten, als "Political Correctness" oder Femisprech. Damit soll das Gutdenk voran­getrieben werden: Denken in kontrollierten Bahnen - oder betreutes Denken. Wenn ich jetzt diesen Joffe-Artikel[ext] empfehle (bitte keine Tomaten werfen), dann nur, weil er gut ist. Wer ihn gelesen hat, versteht auch den Maas besser und dessen Hassmail-Phobie.

In der Politik ist es besser eine inhalts­leere Floskel[ext], statt Lösungen zu präsentieren, denn die könnte ja unangenehm werden, aber darüber demnächst mehr.

Über die neue deutsche Interpunktion[ext] hat Oliver Zimski[ext] etwas geschrieben, was genau zu dem Thema passt: Der Journalismus 2.0 (von mir oft als "Qualitätsjournalismus" bezeichnet) lenkt mit der Wortwahl die Sympathie und Antipathie in die gewünschte Richtung. So ist "Zeichen setzen" was ganz Tolles, wenn es um etwas Gewolltes, um etwas Gutes geht. Eine Schlagzeile wie "PEGIDA setzt Zeichen gegen die konzeptions­lose Flüchtlings­politik" wird man vergeblich suchen. Zeichen­setzen bleibt nur den Qualitäts­politikern unserer gelenkten Demokratie vorbehalten. Frau Petry setzt bei der Journaille keine Zeichen und wenn doch, dann höchstens falsche oder abgefälschte. Dass Journalisten ihrer eigentlichen Aufgabe, über Dinge zu berichten, nicht mehr nachkommen, ist ja mit dem Wort Lügenpresse plakativ erklärt und durch die massiven Einbrüche bei den Printmedien[ext] wirtschaftlich dokumentiert: Wer gibt denn noch Geld für Propaganda aus? Hier[ext] ist ein gutes Beispiel: Da schreibt ein Journalist (Michael Stifter[ext]) über eine Journalistin (Anja Reschke[wp]), wie toll er deren Meinung findet. Das ist ja schön und gut, aber mit Journalismus hat das nichts zu tun. Wenn sich ein Bischof über den katholischen Glauben des Papstes positiv äußert, dann ist der Informations­gehalt ähnlich, wie beim berühmten Sack Reis, der gerade eben in China umgefallen ist.
- Alter Mann[3]
Zitat:

«Percy Hoven steht jetzt wahrscheinlich auf der Schwarzen Liste der Qualitäts­medien, was bedeutet, dass das Imperium kein Jobangebot mehr für ihn haben wird. Er wird als tote Eule an die Scheune genagelt.»[4]

Zitat:

«Die Migrationsindustrie ist der Wachstumsmarkt und dabei werden einige richtig reich. Keiner regt sich darüber auf, dass 80 % der Leute ohne Pässe kommen - aber mit Handy. Die Leute mögen keine Bildung haben, aber sie sind nicht so dumm, wie die Leute, die mit Teddybärchen am Bahnhof stehen.»[5]

Zitat:

«Der Helfer-industrielle Komplex mit Kirchen, Caritas, Arbeiterwohlfahrt, u.v.m. verdient kräftig. Wachstum getrieben auf der Verwendungs­seite des Brutto­inlands­produktes.»[6]

Zitat:

«"Wer halb Kalkutta aufnimmt, rettet nicht Kalkutta, sondern wird selbst zu Kalkutta." Dieses Zitat, oder in Abwandlungen, wird Peter Scholl-Latour zugeschrieben. Eine verlässliche Quelle habe ich nicht gefunden; ist aber im Prinzip egal. Was uns das sagen will? Wir retten die Welt nicht, wenn wir alle Schutz­suchenden der Welt bei uns Schutz suchen lassen. In der Praxis bedeutet dies die Gewährung von lebens­langer Vollpension. Wer solche Probleme mit dem Herz, aber nicht mit dem Verstand löst, dem droht böses Erwachen. Mal ein paar Zahlen: In Deutschland wird die Wert­schöpfung von 15 Mio. Personen erwirtschaftet. Ich habe die Zahl nicht überprüft, aber sie scheint plausibel zu sein. Deshalb ist der Flüchtlings­vergleich (auf einer Party mit 80 Leuten fällt ein neuer Gast nicht auf) unsinnig. Bereits jetzt sind etwa 25 % unserer Wohn­bevölkerung ausländischer Herkunft oder haben einen Migrationshintergrund. Die Million Flüchtlinge des letzten Jahres werden von den o.g. 15 Millionen alimentiert, d. h. auf der Party sind nur 15 Personen, die für die Kosten der Fete aufkommen. Ökonomische Wunder finden nur im Kopf eines deutschen Qualitäts­ministers[ext] statt.»[7]

Zitat: «
Die SPD, die Integration und die Ökonomie
Hört selbst diesen Unsinn hier ab 50:15. Dieser Blödsinn ist diesem Qualitäts­politiker nicht nur nicht so raus­gerutscht, sondern wurde danach, bestimmt von einer Praktikantin mit Migrationshintergrund, die Gender­wissen­schaften studiert, noch im Namen des SPD Partei­vorstandes als schlauer Spruch bei Twitter veröffentlicht. Hätte jemand bei meinem sehr geschätzten Volks­wirtschafts­lehrer Wolfgang Stützel[wp] so einen Stuss gebracht, der hätte bei ihm nie Examen gemacht. Dieser Spruch ist die akademisierte Variante der Kausal­aussagen, die mittlerweile jedem bekannt sein dürften:
  • Der Strom kommt aus der Steckdose
  • Das Geld kommt aus dem Automaten
  • Die Lebensmittel aus dem Supermarkt
  • Die Milliarden für die Integration werden in diesem Land erwirtschaftet und niemanden weggenommen.

Wenn das so ist, warum wendet sich die Politik nicht an diese selbstlosen anonymen Wertschöpfer (SAW), sondern mahnt uns an, wenn wir die EKSt-Erklärung nicht rechtzeitig abgeben?»[8]

Einzelnachweise

  1. Pdf-icon-intern.png Datenschutzerklärung der EWK-Verlag GmbH - Egon W. Kreutzer, 5. April 2018 (10 Seiten)
  2. Altermannblog - das war einmal, Alter-Mann-Blog am 16. Mai 2018
  3. Die Zeichensetzer, Alter-Mann-Blog am 31. Januar 2016
  4. Dr. Alfons Pröbstl auf der Flucht erschossen, Alter-Mann-Blog am 9. Oktober 2015 (Selbst denken muss weh tun, deshalb greift man gerne auf Vorgedachtes zurück: so quasi Convenience Food[wp] für das Kleinhirn.)
  5. Thüringen muss islamisch werden, Alter-Mann-Blog am 18. Februar 2017
  6. An ein Häuflein zweifelnder Genossen, Alter-Mann-Blog am 21. Februar 2018
  7. Werden wir Kalkutta?, Alter-Mann-Blog am 20. Oktober 2016
  8. Wenn Heiko Maas Volkswirtschaft erklärt, Alter-Mann-Blog am 9. Oktober 2016

Netzverweise