10 Jahre feminismus­freie Information!
Number-10.png
Noch fünf Tage bis zum 10. Jubiläum.
Stell Dir eine Welt vor, in der jeder freie Mann feminismusfreies Wissen mit anderen teilen kann.
Dies ist unser Auftrag. — Leitbild WikiMANNia.
60 Tage sitzt Billy Six bereits in Haft.
Billy Six - Journalismus ist kein Verbrechen.jpg
Journalismus ist kein Verbrechen!
Spendenaktion 2018 Der Kampf für ein freies und nicht ideologisches Leben ist nicht kostenfrei.
!!! Sie können das unterstützen !!!
Damit WikiMANNia auch nach dem 10. Jubiläum feminismusfreie Information bereitstellen kann, benötigen wir Ihre finanzielle Hilfe. Donate Button.gif
Aktueller Spendeneingang: Durch Spenden ist der Betrieb bereits gesichert bis 14. März 2019 (also noch für 57 Tage)
14,4 %
1.437,06 € Spendenziel: 10.000 €

André Hahn

Aus WikiMANNia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hauptseite » Personen-Portal » André Hahn

André Hahn
Geboren 20. April 1963
Parteibuch Die Linke
Ehe für alle André Hahn stimmte am 30. Juni 2017 im Deutschen Bundes­tag gegen die bürgerliche Zivilehe und für die so genannte Ehe für alle. Eine Beliebig­keits­definition "für alle" kann aber keine Schutz­funktion erfüllen, wie von Artikel 3 GG gefordert. Die "Ehe für alle" ist somit eine "Ehe für keinen". André Hahn hat damit die durch die Ewigkeits­klausel geschützten Grundrechte des Grundgesetzes verletzt und die bürger­liche Zivilehe de facto abgeschafft.
UN-Migrationspakt André Hahn stimmte am 29. November 2018 im Deutschen Bundes­tag gegen den UN-Migrationspakt und damit gegen die Kolonisation Deutschlands durch illegale Invasoren.
AbgeordnetenWatch André Hahn
URL andre-hahn.eu

André Hahn (* 1963) ist ein deutscher Politiker und war von Juli 2007 bis Juli 2012 Vorsitzender der Fraktion und Oppositions­führer im Sächsischen Landtag. Seit Oktober 2013 ist er Mitglied des Deutschen Bundestages.

Leben

Hahn absolvierte nach dem Abschluss der zehnten Klasse eine Berufs­ausbildung mit Abitur zum Schriftsetzer und studierte anschließend von 1984 bis 1989 als Lehrer für Deutsch und Geschichte an der Berliner Humboldt-Universität. Danach folgte ein Forschungs­studium der Politik­wissenschaft. Während­dessen war er von 1991 bis 1994 wissen­schaftlicher Mitarbeiter der LL/PDS-Fraktion im Sächsischen Landtag. Im Jahr 1994 promovierte er zum Thema Politische Kultur im letzten Jahr der DDR.

Hahn lebt in Gohrisch, ist verheiratet und hat eine Tochter.

Politik

Hahn trat 1985 der SED bei und wurde 1990 Mitglied der PDS (heute: Die Linke). Im Jahr 1990 war er Mitglied des Zentralen Runden Tisches der DDR[wp] und ein Jahr später Mitglied des Bundes­vorstandes der PDS. Von 1991 an war Hahn bis 1995 Mitglied des Landes­vorstandes der PDS in Sachsen und von 1992 bis 1999 Mitglied des Bundes­parteirats der PDS. Seit 1994 ist er Mitglied des Kreistages Sächsische Schweiz (-Osterz­gebirge). Bis 2008 war er dort Fraktions­vorsitzender der PDS bzw. der Linken.

Netzverweise