Bei der bevorstehenden Wahl wird die vollständige Kapitulation des Bürgers vor den Eliten und den illegalen Invasoren erwartet:
"Wollt Ihr die totale Plünderung?"Kapitulation statt Integration
WikiMANNia ist die Dokumentationsstelle für politische Familienzerstörung, feministischen Männerhass und Gender-Gaga!
Nigeria Kriminelle.jpg
Deutschland für alle!
Familienrecht Eherecht Homoehe.jpg
Ehe für alle!
Paedophil innen.jpg
Kinder für alle!
WikiMANNia verbreitet keinen Hass, sondern dokumentiert ihn, führt keinen Geschlechterkampf, sondern beendet ihn!
Politik in Deutschland: Willkommenskultur für illegale Invasoren, Abtreibungskultur für deutsche Kinder, Zerstörungskultur für Familien.

Beschuldigungsrhetorik

Aus WikiMANNia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hauptseite » Rhetorik » Beschuldigungsrhetorik


Die feministische Beschuldigungsrhetorik erfordert, dass Männer an allem schuld sind und Frauen als Opfer inszeniert werden.

Verwendungsbeispiele

Zitat:

«"Gender Studies" bestehen aus nichts anderem als dem gruppen­dynamischen Hin­ein­steigern in eine Unter­drücktheits­neurose mit intensivem Erlernen, Einüben und ständigem Rezitieren von Opfer- und Beschuldigungs­rhetorik, in Verbindung mit einer Verschwörungstheorie der Männer (bzw. der Gesellschaft) gegen Frauen.» - Hadmut Danisch[1]

Zitat:

«Wie kommt man aus dem Teufelskreis aus opfer­narzistischer, wie auf Bestellung empörter Beschuldigungs­rhetorik und schuld­verliebter, aber trotzdem gönner­hafter Selbst­bezichtigung heraus, in dem keine gemeinsame Basis der Stärke, sondern nur mehr die Stärkung der eigenen Allianzen zu haben ist?» - Thomas Edlinger[2]

Zitat:

«Mit seinem Diskursstil gelang es ihm, die bekannte nahöstliche Beschuldigungs­rhetorik zu unterlaufen und reale Antworten zu provozieren.»[3]

Einzelnachweise

  1. Pdf-icon-extern.png Klageschrift an das Verwaltungsgericht Berlin[ext] - Hadmut Danisch, 3. November 2013 (Seite 76)
  2. Thomas Edlinger: Der wunde Punkt: Vom Unbehagen an der Kritik
  3. http://www.zeit.de/2006/50/Steinmeier, Die Zeit Online am 7. Dezember 2006