10 Jahre feminismus­freie Information!
Number-10.png

Noch 38 Tage bis zum 10. Jubiläum.
Stell Dir eine Welt vor, in der jeder freie Mann feminismusfreies Wissen mit anderen teilen kann.
Dies ist unser Auftrag. — Leitbild WikiMANNia.
Spendenaktion 2018 Der Kampf für ein freies und nicht ideologisches Leben ist nicht kostenfrei.
!!! Sie können das unterstützen !!!
Damit WikiMANNia auch nach dem 10. Jubiläum feminismusfreie Information bereitstellen kann, benötigen wir Ihre finanzielle Hilfe. Donate Button.gif
Aktueller Spendeneingang: Durch Spenden ist der Betrieb bereits gesichert bis 19. Februar 2019 (also noch für 67 Tage)
8,2 %
819,87 € Spendenziel: 10.000 €

Blogosphäre

Aus WikiMANNia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hauptseite » Internet » Blog » Blogosphäre


Der Begriff Blogosphäre (Blog-o-Sphäre, engl.: "blogosphere") bezieht sich auf die Gesamtheit der Weblogs (kurz: Blogs) und ihrer Verbindungen im Internet. Er umschreibt der Wahrnehmung, dass Blogs durch ihre Vernetzungen gemeinsam eine oder eine Vielzahl von Communitys[wp] bilden, beziehungsweise ein soziales Netzwerk[wp] darstellen. Die Begriffsbildung nimmt Anklänge an die Begriffe Logosphäre[wp] ("Welt der Worte") und Noosphäre[wp] ("Sphäre des menschlichen Geistes/Verstandes") auf.

Mit diesem Link verlassen Sie WikiMANNia und erreichen einen Artikel von Wikipedia:

#REDIRECT Blogosphäre
Diese Seite ist eine weiche Weiterleitung.


Zitate

Zitat:

«Für Blogs in Männerangelegenheiten ist es halbwegs Konsens, [...] daß die Blogger dasjenige für Männer tun, was Medien und Politik hätten tun müssen: Informationen bereitzustellen, die eine Selbst­organisation erlauben und politische Initiativen anbieten, die die Lage der Männer verbessern. [...]

Und natürlich sind Blogs auch ein ausgezeichneter Freiraum, um [...] neue Ideen zu diskutieren [...] , die [...] aufgrund des in Richtung Feminismus bzw. Anti-Maskulismus engagierten Journalismus nicht geboten werden.» - Elmar Diederichs[1]

Zitat:

«Bloggeria ist nicht für Leute, die auf die Straße gehen. Zielgruppe sind die Leute, die sich eher im Netz bewegen und passiv bleiben. Und das sind nicht wenige.» - Hadmut Danisch[2]

Zitat:

«Blogs werden weiter zunehmen an Bedeutung, aber die breite Masse wohl nie erreichen. Ich denke, dass sich Interessen­gruppen finden und Filterbubbles bilden.» - Jochen H.[3]

Einzelnachweise

  1. Elmar Diederichs: Blogossphere, Jungs und Mädchen, erstellt am 4. März 2013, überarbeitet am 18. Oktober 2014
  2. Hadmut Danisch am 25. Dezember 2014 um 11:26 Uhr
  3. JochenH am 25. Dezember 2014 um 12:14 Uhr

Querverweise