WikiMANNia ist die Dokumentationsstelle für politische Familienzerstörung, feministischen Männerhass und Gender-Gaga!
Nigeria Kriminelle.jpg
Deutschland für alle!
Familienrecht Eherecht Homoehe.jpg
Ehe für alle!
Paedophil innen.jpg
Kinder für alle!
WikiMANNia verbreitet keinen Hass, sondern dokumentiert ihn, führt keinen Geschlechterkampf, sondern beendet ihn!

Erniedrigung

Aus WikiMANNia
Wechseln zu: Navigation, Suche
BDSM
BDSM Collar and Chain.jpg
Frau trägt ein Halsband mit angebrachter Kette
Aspekte
B&D, B/D oder BD Fesselung und Disziplinierung
D&s, D/s oder Ds Dominanz und Unterwerfung
S&M, S/M oder SM Sadismus und Masochismus
Rollen
Top/​Dominant Partner, der die Aktivität durchführt oder steuert
Bottom/​Sub­missive Partner, der empfängt oder kontrolliert wird
Switcher wechselt zwischen den Rollen

Hauptseite » Sexualität » BDSM » Sadismus und Masochismus » Masochismus » Erniedrigung


Als Erniedrigung wird in der Erotik die Behandlung einer Person bezeichnet, die an sich "etwas darstellt"[wp], die aber bewusst "niedergemacht wird".

Frauen werden beispielsweise als "Huren" beschimpft, Männer wegen ihrer "winzigen", hässlichen oder ungepflegten Geschlechtsteile verunglimpft. Das Wort hat im Gebrauch gewisse Parallelen zur Demütigung - allerdings gibt es sprachlich feine Unterschiede, da "Demut"[wp] ja auch positiv besetzt sein kann. So kann jemand "in Demut gegenüber der Schöpfung" leben, aber nicht "in Erniedrigung durch die Schöpfung".

Rollenspiele der Erniedrigung

Die Erniedrigung im sexuellen Bereich ist nicht allein verbalen Attacken vorbehalten, sondern kann in einem Rollenspiel der Unterwerfung von der Entblößung bis zu heftigen Schlägen sehr unterschiedliche Bedeutungen haben. Die kunstvolle Unterwerfung besteht zumeist aus einer verbalen Ansprache der Schwächen, verbunden mit Entblößungen, Schlägen und sexuellen Übergriffen, die im Rahmen des Rollenspiels vereinbart wurden.[1]

Einzelnachweise

  1. Lechzen-Lexikon: Erniedrigung