Information icon.png
!!! Willkommen zu Hause, Billy Six !!!
Information icon.png Die ersten 2.000 Euro haben wir in einen schnellen Webspace/Server angelegt, weil wir von steigenden Zugriffszahlen ausgehen.

Alle weiteren Investitionen liegen wegen des schleppenden Spendeneingangs auf Eis. Und wir müssten dringend investieren, um die nächste Stufe zu erklimmen. Es wäre aber schade, wenn nur der bereits erreichte Bestand gesichert wäre. WikiMANNia hat das Potential zu mehr. Deshalb spendet bitte weiter.

10 Jahre feminismus­freie Information!
Number-10.png
Das 10. Jubiläum war vor 94 Tagen.
181 neue Artikel sind im Jahr 2019 entstanden.
Stell Dir eine Welt vor, in der jeder freie Mann feminismusfreies Wissen mit anderen teilen kann.
Dies ist unser Auftrag. — Leitbild WikiMANNia.
Nach 119 Tagen wurde Billy Six am 15. März 2019 aus der Haft entlassen.
Danke AfD! - Danke Russland!!
Billy Six - Journalismus ist kein Verbrechen.jpg
Journalismus ist kein Verbrechen!
Spendenaktion 2018/19 Der Kampf für ein freies und nicht ideologisches Leben ist nicht kostenfrei.
!!! Sie können das unterstützen !!!
Damit WikiMANNia auch nach dem 10. Jubiläum feminismusfreie Information bereitstellen kann, benötigen wir Ihre finanzielle Hilfe. Donate Button.gif
Aktueller Spendeneingang:
26 %
2.595,63 € Spendenziel: 10.000 €
Feminismus basiert auf der Verschwörungstheorie, Männer auf der gesamten Welt hätten sich kollektiv gegen die Weiber verschworen, um sie zu unterdrücken, zu schlagen, zu vergewaltigen und auszubeuten. Feministinnen bekämpfen Ehe und Familie, weil die bürgerliche Familie das Feindbild ist. Frauen werden kollektiv als Opfer inszeniert und Männer als Täter denunziert. So manifestiert sich ein Ressentiment gegen Männer bis hin zum offenen Männerhass. Dies bewirkt eine tiefgreifende Spaltung der Gesellschaft, die es zu überwinden gilt.

Feministische Partei Die Frauen

Aus WikiMANNia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hauptseite » Staat » Politik » Feministische Partei Die Frauen


Hauptseite » Frau » Feminismus » Feministische Partei Die Frauen


Fairytale Trash Question.png Dieser Artikel wurde zur Löschung vorgeschlagen.

Falls du Autor des Artikels bist, lies dir bitte durch, was ein Löschantrag bedeutet, und entferne diesen Hinweis nicht.
Zur Löschdiskussion

Begründung: Vorlage:Löschantragstext/SeptemberEs ist nicht die Aufgabe von WikiMANNia, für Details des Feminismus darzustellen beziehungsweise eine unbedeutende Partei Werbung zu machen.


Feministische Partei Die Frauen
Beschreibung Deutsche Partei
Sprachen deutsch
Gründung 10./11. Juni 1995
Status Aktiv
Weitere Infos
URL feministischepartei.de

Die Feministische Partei Die Frauen ist, wie der Name bereits sagt, eine (politisch bedeutungslose) feministische Partei in Deutschland.

Das Motto der Partei lautet: "Frauen, wenn wir heute nichts tun, leben wir morgen wie vorgestern!"

Mitglieder der Partei werden "Mitfrauen" genannt - sogar, wenn sie Männer sind.

Forderungen

  • Alle Machtpositionen sollen unter Garantie zu mindestens 52 % von Frauen besetzt sein
  • Bevorzugung von Frauen bei Besetzung von Stellen in der Wirtschaft ("Wenn beispielsweise eine Ingenieurin mit vier Jahren Berufs­erfahrung und guten Englisch­kenntnissen gesucht wird und sich eine Frau mit diesen Qualifikationen bewirbt, dann darf die Stelle auch dann nicht einem Mann gegeben werden, wenn dieser sechs Jahre Berufs­erfahrung und darüber hinaus Auslands­erfahrung nachweisen kann."), Quoten auch für Migranten
  • Einführung einer absolut umwelt­schonenden Wirtschaft (ohne zu sagen, wie das organisiert werden soll)
  • Einführung einer Grundsicherung für alle Menschen, Recht auf einen existenzsichernd bezahlten Arbeitsplatz unter menschen­würdigen Bedingungen (ohne zu sagen, wie das finanziert werden soll)
  • Abschaffung von Pornographie, Prostitution und Menschenhandel, sowie "Ächtung militärischer, sexualisierter und struktureller Gewalt", sogar Kriege und deren Vorbereitung, wie die Bereitstellung von Armeen und die Waffenproduktion (ohne zu sagen, wie das durchgesetzt werden soll)
  • [...]

Geschichte

Nachdem sich im Jahr 1994 mit dem so genannten "Frauen­streik­tag" eine Vielzahl politisch denkender und feministisch orientierter Frauen in Deutschland versammelt hatten, trafen sich von Juni 1994 bis März 1995 fast monatlich etwa 30 Frauen, um in Arbeits­gruppen die Satzung und mehrere Teile für ein Programm einer Frauenpartei zu erarbeiten - in Unkenntnis der Tatsache, dass bereits eine Frauenpartei existierte.

Am 8. März 1995 riefen dann bundesweit etwa 50 Frauen zur Gründung einer Feministischen Partei - Die Frauen auf.

Die Parteigründung wurde am 10./11. Juni 1995 in Kassel vollzogen. 421 Frauen waren dazu erschienen. 242 Frauen beantragten anschließend die Aufnahme in die Partei.

1997 erfolgte dann die Vereinigung der beiden Frauenparteien Deutschlands.

Seit 2001 hat sie mit einer Abgeordneten in Darmstadt ein kommunales Mandat inne.

Wahlergebnisse

Europawahl 2004

Bei der Europawahl am 13. Juni 2004 erreichte die Partei eine Stimmenanzahl von 145.000, was 0,6 % entsprach und womit sie staatliche Parteien­finanzierung von 2004 bis 2008 erhielt.

Bundestagswahl 2005

Zur Bundestagswahl 2005[wp] trat die Partei nur in Bremen, Berlin und Bayern an. Zur Europawahl am 7. Juni 2009 erreichte sie nur noch 86.754 Stimmen (0,3 %) und damit keine staatliche Finanzierung mehr, da sie bei keinen Landtagswahlen der letzten Jahre 1 % der Stimmen erhielt und zur Bundestagswahl 2009[wp] nicht antrat.

Bundestagswahl 2017

Bei der Bundestagswahl 2017[wp] erreichte sie 431 Erststimmen (< 0,1) in Berlin mit der Kandidatin Anna Christine Kuhlmann.

Netzverweise