Weiter so SPD.jpg
Wer hat Euch verraten?
Sozialdemokraten!
Information icon.png Bundesweite Demo "Allen Kindern beide Eltern" in Köln, Termin: 9. Juni 2018, Ort: Bahnhofsvorplatz, Uhrzeit: 13 Uhr - Info[ext]
Information icon.png International Conference on Men's Issues in London, Termin: 20-22. Juli 2018, Ort: Noch bekanntzugeben! - Info[ext]
Angela Merkel - Ehe fuer alle - Deutschland fuer alle.jpg
Wer hat Euch verkauft?
Christdemokrat_I_nnen!
"Ehe und Familie stehen unter dem besonderen Schutze der staatlichen Ordnung." - Art. 6 GG
Familiennachzug und Willkommenskultur für illegale Invasoren,
Abtreibung und Zerstörungs­kultur für deutsche Familien.

Fluchtsimulant

Aus WikiMANNia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hauptseite » Person » Flüchtling » Fluchtsimulant


Schutzsuchende, damals und heute.

Fluchtsimulant ist ein vom Aktivisten Hagen Grell geprägtes Kofferwort[wp], bestehend aus Flucht[wp] und Simulant[wp].[1]

Zitat:

«[Fluchtsimulanten] sind Menschen, die Asyl sagen und Sozialstaat meinen. Zur Begrüßung belügen sie also das Land[ext], das sie künftig ernähren und unterhalten soll.»[2]

Asyljargon

Als psychopathologischer Fachbegriff ist Fluchtsimulation das Vortäuschen objektiv nicht vorhandener Flucht­ursachen für die Einreise in ein Wohlstands­wunderland. Mit der Simulation verbunden ist ein Wohlstands­gewinn, zum Beispiel finanzielle Begünstigungen oder verbesserte Aussicht auf Erlangung von Aufenthalts­titeln[wp].

Umgangssprache

Beeinflusst vom Asyljargon ist der Begriff Simulant auch in der Umgangssprache[wp] üblich geworden. So verstanden wird ein Flucht­simulant als Flucht­heuchler interpretiert.

Einzelnachweise

  1. Youtube-logo.png Asylindustrie - TOP Propaganda! - Hagen Grell (4. Februar 2018) (Länge: ab 10:27 Min.) (Hagen Grell im Kommentar: "Ich muss ehrfürchtig eingestehen: Die emotionale Manipulation der Asylindustrie sucht ihresgleichen!")
  2. Hugo Müller-Vogg: Es kommen keine Flüchtlinge mehr? Von wegen!, Cicero am 17. Mai 2018 ("Asylsuchende" ist der politisch korrekte Sammelbegriff für einerseits echte Asylbewerber, für Schutz­suchende nach der Genfer Konvention und andererseits für illegale Einwanderer. Letztere sind Menschen, die Asyl sagen und Sozialstaat meinen. Zur Begrüßung belügen sie also das Land, das sie künftig ernähren und unterhalten soll.) (Kommentar der WikiMANNia-Redaktion: Es gibt weder "Asylsuchende" noch ""Asylbewerber", sondern nur "Asylforderer".)

Querverweise

Netzverweise