Information icon.png Migrationspakt stoppen! in Berlin, Termin: 1. Dezember 2018, Ort: Brandenburger Tor, Uhrzeit: 14:00 Uhr - Info[ext]
10 Jahre feminismus­freie Information!
Number-10.png

Noch 67 Tage bis zum 10. Jubiläum.
Stell Dir eine Welt vor, in der jeder freie Mann feminismusfreies Wissen mit anderen teilen kann.
Dies ist unser Auftrag. — Leitbild WikiMANNia.
Spendenaktion 2018 Der Kampf für ein freies und nicht ideologisches Leben ist nicht kostenfrei.
!!! Sie können das unterstützen !!!
Damit WikiMANNia auch nach dem 10. Jubiläum feminismusfreie Information bereitstellen kann, benötigen wir Ihre finanzielle Hilfe. Donate Button.gif
Aktueller Spendeneingang: Durch Spenden ist der Betrieb bereits gesichert bis 20. Januar 2019
3,2 % 322 € Spendenziel: 10.000 €

Hanna Herbst

Aus WikiMANNia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hauptseite » Personen-Portal » Hanna Herbst

Hanna Herbst
Symbolfoto Explosion: Pixabay / Screenshot: Twitter, Hanna Herbst / Foto Herbst: ORF, Günther Pichlkostner / First Look / picturedesk.com / Bildkomposition "Wochenblick"
Geboren 1990
Twitter @HHumorlos

Hanna Herbst (* 1990, "Hass-Hanna") hasst Männer und ganz Österreich.[1] Sie war bis September 2018 stell­vertretende Chef­redakteurin für das Schundblatt "Vice" in Österreich. Nachfolgerin auf dem Posten ist Alexandra Stanić.

Zitate

Zitat:

«FPÖ verdoppelt sich. Dieses Land sollte einfach nicht existieren. #ltw18» - Hanna Herbst[2]

Zitat:

«Das Land Österreich war gemeint. Alles Scheiße grad.» - Hanna Herbst[3]

Zitat:

«Wir hatten nie eine Blattlinie, aber eine ganz klare Meinung: Wir stellen uns gegen Sexismus, gegen Homophobie, gegen Rassismus. Gegen jede Form der Diskriminierung. Was das über unsere Einstellung zur derzeitigen Regierung sagt, ist dann wohl selbst­erklärend.» - Hanna Herbst[4]

Artikel

Interview

Einzelnachweise

  1. Linke Journalistin schockt: Österreich "sollte nicht existieren"!, Wochenblick am 29. Jänner 2018
  2. Twitter: @HHumorlos - 28. Jan. 2018 - 08:07
  3. Twitter: @HHumorlos - 28. Jan. 2018 - 08:59
  4. Kathleen Hildebrand: Online-Magazin Vice: So weit kann man gehen, Süddeutsche Zeitung am 14. August 2018
  5. Alle acht Mitarbeiter der österreichischen "Vice" verlassen die Redaktion. Vize-Chefredakteurin Hanna Herbst erklärt, warum sie sich nicht von Deutschland aus steuern lassen wollen.
    Interview von Kathleen Hildebrand
    Am Montagabend kam die Mitteilung über die sozialen Medien: Alle acht Mitarbeiter werden die österreichische Redaktion des Online-Magazins Vice verlassen. Sie begründen ihre Entscheidung mit der Umstrukturierung, die die Vice-Zentrale in Berlin für die Redaktionen in Deutschland, der Schweiz und Österreich plant. Zukünftig soll es nur noch eine Chefredaktion mit Sitz in Berlin unter Leitung von Laura Himmelreich geben. Für die Teams in der Schweiz und in Österreich ist nurmehr eine Redaktions­leitung vorgesehen. "Wir verzeichnen derzeit personelle Abgänge in der Redaktion in Wien, die auf eigenen Wunsch erfolgen und uns natürlich schmerzen", schreibt ein Sprecher von Vice DACH (Deutschland-Österreich-Schweiz) in einem Statement. Hanna Herbst, scheidende Vize­chef­redakteurin von Vice Österreich, erklärt, wie es zu der außer­gewöhnlichen Entscheidung der österreichischen Vice-Redaktion kam.

Querverweise

Netzverweise