Information icon.png
!!! Willkommen zu Hause, Billy Six !!!
Information icon.png Die ersten 2.000 Euro haben wir in einen schnellen Webspace/Server angelegt, weil wir von steigenden Zugriffszahlen ausgehen.

Alle weiteren Investitionen liegen wegen des schleppenden Spendeneingangs auf Eis. Und wir müssten dringend investieren, um die nächste Stufe zu erklimmen. Es wäre aber schade, wenn nur der bereits erreichte Bestand gesichert wäre. WikiMANNia hat das Potential zu mehr. Deshalb spendet bitte weiter.

10 Jahre feminismus­freie Information!
Number-10.png
Das 10. Jubiläum war vor 95 Tagen.
182 neue Artikel sind im Jahr 2019 entstanden.
Stell Dir eine Welt vor, in der jeder freie Mann feminismusfreies Wissen mit anderen teilen kann.
Dies ist unser Auftrag. — Leitbild WikiMANNia.
Nach 119 Tagen wurde Billy Six am 15. März 2019 aus der Haft entlassen.
Danke AfD! - Danke Russland!!
Billy Six - Journalismus ist kein Verbrechen.jpg
Journalismus ist kein Verbrechen!
Spendenaktion 2018/19 Der Kampf für ein freies und nicht ideologisches Leben ist nicht kostenfrei.
!!! Sie können das unterstützen !!!
Damit WikiMANNia auch nach dem 10. Jubiläum feminismusfreie Information bereitstellen kann, benötigen wir Ihre finanzielle Hilfe. Donate Button.gif
Aktueller Spendeneingang:
26 %
2.595,63 € Spendenziel: 10.000 €
Feminismus basiert auf der Verschwörungstheorie, Männer auf der gesamten Welt hätten sich kollektiv gegen die Weiber verschworen, um sie zu unterdrücken, zu schlagen, zu vergewaltigen und auszubeuten. Feministinnen bekämpfen Ehe und Familie, weil die bürgerliche Familie das Feindbild ist. Frauen werden kollektiv als Opfer inszeniert und Männer als Täter denunziert. So manifestiert sich ein Ressentiment gegen Männer bis hin zum offenen Männerhass. Dies bewirkt eine tiefgreifende Spaltung der Gesellschaft, die es zu überwinden gilt.

Hodenklemme

Aus WikiMANNia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hauptseite » BDSM » Bondage » Sexspielzeug » Hodenklemme


Hauptseite » BDSM » Folter » Genitalfolter » Penisfolter » Hodenklemme


Mann mit Hodenklemme auf allen Vieren.

Hodenklemme (auch Humbler) besteht aus zwei Hölzern, die durch Schrauben miteinander verbunden werden. In der Mitte ist eine Aussparung, durch die der Hodensack[wp] geführt wird. Die Hoden werden durch die Hölzer fixiert. Ein Aufstehen ist damit nicht möglich, wenn der Humbler gut angepasst ist. Der Sub kann sich nur auf allen Vieren fortbewegen.[1]

Humbler - Infografik

Ein Humbler (engl. to humble = "demütigen") bezeichnet eine Vorrichtung, die im BDSM im Bereich der Cock and Ball Torture[wp] (CBT) eingesetzt wird, um die Hoden eines submissiven Mannes zu strecken und diesen in seiner Bewegungs­freiheit einzuschränken. Im deutsch­sprachigen Raum werden gelegentlich auch die Begriffe Hoden­sack­spanner, Hodenfessel, -quetsche oder -strecker verwendet, da es aber andere Gerätschaften gibt, die diese Zwecke ebenso erfüllen, ist die gängige Bezeichnung für dieses spezielle Gerät Humbler.

Ein Humbler besteht aus einer in der Mitte einer Stange angebrachten Manschette, die die Basis des Hodensacks[wp] fest umschließt. Die Stange selbst wird nach Fixierung des Hodensacks hinter den Oberschenkeln, direkt unterhalb der Pobacken angelegt und zwingt den Träger die Beine nach vorne gebeugt zu halten. Der Versuch die Beine auch nur etwas zu strecken, verursacht einen deutlich spürbaren Zug am Hodensack und unangenehmen bis extremen Schmerz.

Es gibt einige Varianten (beispielsweise selbst­gebaute Humbler aus zwei Stäben, anatomisch geformte abschließbare Humbler), die aber alle den Zweck erfüllen, den submissiven Mann in einer kauernden oder knienden Stellung zu fixieren. Dadurch gehört der Humbler im weitesten Sinne auch zu den Bondage-Gerät­schaften, obwohl er als klassischer Vertreter der Cock and Ball Torture (CBT) gilt.

Zusätzlich zu den üblichen Risiken, die auch bei anderen Hoden­fesselungen und der Einschränkung der Bewegungs­freiheit entstehen, kann dieses Gerät dank der stark ausgeprägten Muskulatur und der beachtlichen Hebel­wirkung der Beine dauerhafte gesund­heitliche Schäden anrichten. Schäden können auch durch länger­fristiges Tragen verursacht werden.[2]


Mann mit Hodenklemme auf allen Vieren

Die Hodenklemme ist ein Fesselungs­utensil, das verwendet wird, um die Bewegung eines unterwürfigen männlichen Teilnehmers in einer BDSM-Szene einzuschränken.

Die Hodenklemme besteht aus einer Hoden­manschette, die um die Basis des Hodensackes klemmt und in der Mitte einer Stange montiert ist, die hinter den Oberschenkeln an der Basis des Gesäßes verläuft. Dies zwingt den Träger, seine Beine nach vorne gebeugt zu halten, da jeder Versuch, die Beine zu strecken, auch nur leicht am Hodensack zieht, was zu erheblichen Beschwerden bis hin zu extremen Schmerzen führt.[3]

Einzelnachweise

  1. Wikipedia: Cock and Ball Torture - "Ausführungsvariationen"
  2. Marjorie-Wiki: Humbler, Version 2. August 2010‎
  3. Kinkipedia: Humbler, Version vom 19. Januar 2013

Querverweise

Netzverweise

  • Die englischsprachige Wikipedia führt einen Artikel über Humbler (BDSM) (Diesen Artikel gibt es in der deutschsprachigen Wikipedia [noch] nicht.)


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Hodenklemme (2. August 2010) aus der freien Enzyklopädie Marjorie-Wiki. Der Marjorie-Wiki-Artikel steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Marjorie-Wiki ist eine Liste der Autoren verfügbar, die vor Übernahme in WikiMANNia am Text mitgearbeitet haben.