Information icon.png Erinnere Dich an die Movember Wohltätigkeitsveranstaltungen im November. Movember - Moustache.jpg
Politik in Deutschland: Willkommenskultur für Migranten, Abtreibungs­kultur für Ungeborene, Zerstörungs­kultur für Familien
Stell Dir eine Welt vor, in der jeder freie Mann feminismus­freies Wissen mit anderen teilen kann.

Dies ist unser Auftrag.

— Leitbild WikiMANNia.
Spendenaktion 2018/19 Der Kampf für ein freies und nicht ideologisches Leben ist nicht kostenfrei.
!!! Sie können das unterstützen !!!
Das bisherige Spendenaufkommen ist zum Leben zu wenig und zum Sterben zu viel. Für neue Projekte benötigen wir Ihre finanzielle Hilfe. Donate Button.gif
Aktueller Spendeneingang:
37 %
3.699,56 € Spendenziel: 10.000 €
WikiMANNia ist die Antithese
zur feministischen Opfer-
und Hass­ideologie.
WikiMANNia:
10 Jahre feminismus­­freie Information!
Feminismus basiert auf der Verschwörungstheorie, Männer auf der gesamten Welt hätten sich kollektiv gegen die Weiber verschworen, um sie zu unterdrücken, zu schlagen, zu vergewaltigen und auszubeuten. Feministinnen bekämpfen Ehe und Familie, weil die bürgerliche Familie das Feindbild ist. Frauen werden kollektiv als Opfer inszeniert und Männer als Täter denunziert. So manifestiert sich ein Ressentiment gegen alles Männliche bis hin zum offenen Männerhass. Dies bewirkt eine tiefgreifende Spaltung der Gesellschaft, die es zu überwinden gilt.

Isabelle Vandré

Aus WikiMANNia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hauptseite » Personen-Portal » Isabelle Vandré

Isabelle Vandré
Isabelle Vandre.jpg
Geboren 27. Juli 1989
URL isabelle-vandre.de

Isabelle Vandré (* 1989) ist eine Antideutsche und fordert den deutschen Volkstod.

Isabelle Vandré ist Abgeordnete im Landtag Brandenburg für Die Linke.


Über Vandré

Zitat:

«Vandré spielt sich als Galionsfigur des linken Faschismus auf

Die 26-jährige Vandré, Studentin der Politikwissenschaften, brandenburgische Landtags­abgeordnete der Partei die Linke und Landes­sprecherin der Linkspartei-Jugend­organisation "Solid", zog 2014 per Landesliste in den Landtag ein und ist die Jüngste unter den 88 Abgeordneten.»[1]

An dem Agitprop-Wagen der Linkspartei (eindeutig an der Fahrertür identifizierbar) hängt ein Spruchband mit der Aufschrift: "We love Volkstod - Bleiberecht für alle!" - Die Fahnen der links­extremen Antifa sind ebenfalls auf dem Spruchband zu sehen.[2][3]

Einzelnachweise

  1. Andy Martin am 5. November 2015 auf google+
  2. Die Linke-Abgeordnete Vandré wünscht zusammen mit der Antifa den Deutschen den Volkstod (Foto: Die Landtags­abgeordnete Isabelle Vandré am 01.11.2015 in Frankfurt (Oder) - Screenshot Facebook AfD-Brandenburg) - "We love Volkstod", Metropolico am 4. November 2015 ("Wie kann eine vom Volk gewählte und vom Volk bezahlte Volksvertreterin mit der Aktion WE LOVE VOLKSTOD den Tod des eigenen Volkes fordern?" Alexander Gauland, Vorsitzende der AfD-Fraktion im Brandenburger Landtag, ruft die Linke Abgeordnete Vandré auf, ihr Landtags­mandat zurückzugeben und die "Umvolkung Deutschlands" einzustellen.)
  3. Hinter dem ständigen Gerede von Toleranz und Humanität steckt oft ein Hass auf das deutsche Volk. Ein neustes Beispiel für diese antideutsche Haltung hat die branden­burgische Land­tags­ab­geordnete Isabelle Vandré auf einer von der Linkspartei angemeldeten Demonstration in Frankfurt an der Oder geliefert. Dort posierte die 26-jährige neben einem Transparent mit dem Schriftzug "We love Volkstod".

Netzverweise