Information icon.png International Conference on Men's Issues in London, Termin: 13-15. Juli 2018, Ort: Noch bekanntzugeben! - Info[ext]
Spendenaktion 2017 Der Kampf gegen Feminismus und Genderismus ist nicht kostenfrei.
!!! Ohne Ihre Hilfe schaffen wir das nicht !!!
Wir fordern die bedingungslose
Kapitulation des Feminismus!
Donate Button.gif
Spendenziel: 6000 € Bereits gespendet: 245 €
4,1 %

Jacky-Oh Weinhaus

Aus WikiMANNia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hauptseite » Personen-Portal » Jacky-Oh Weinhaus

Jacky-Oh Weinhaus
Travestie fuer Deutschland - Jacky-Oh Weinhaus.jpg
Geboren 1987/1988 (Jahre 29–30)
1987/1988 (Jahre 29–30)

Jacky-Oh Weinhaus (bürgerlich Sebastian Böhm) fordert "Mut zum Widerstand gegen Rechts­populisten". Er stellt sich als "Vorsitzende der TfD" (Travestie für Deutschland) vor.[1]

Nach eigenen Angaben besuchte er 2008 eine Freundin in Berlin und blieb einfach dort. Er beendete eine Aus­bildung zum Physio­therapeuten, entschied sich dann aber dafür, seine "kreative Seite auszuleben". Er ist "Deko-Tussi" im SchwuZ, einem großen Berliner Schwulenclub. Parallel arbeitet er noch unter seinem Künstlernamen Jacky-Oh Weinhaus.[2]


Zitat:

«Fummel und Kackstelzen, so nennt sie ihre Arbeits­kleidung. Schwanz­mädchen im kleinen Schwarzen, so nennt sie sich. Ohnehin sind ihre Begrifflichkeiten mal derb, mal bunt und lustig wie sie selbst. [...]

Seit 2008 fummelt er beruflich, erzählt er. Der Mädchenname erklärt sich leicht: "Am Anfang sah ich wie die originale Winehouse[wp] aus, mit Haarturm aus zwei Perücken und einer leeren Pepsi-Flasche und zwei schwarzen Strichen über den Augen. Der Name sollte ladylike sein, aber trotzdem kurz und keck. So kam das Jacky-Oh dazu." [...]

Sebastian ist ein schwuler Mann, der sich unter anderem berufsbedingt wie eine Frau kleidet. "Ich bin eine Berufstranse oder Funktionstranse", sagt er. "Die meisten Leute können mit dem Ausdruck Dragqueen[wp] etwas anfangen, ich selbst würde mich jedoch nicht so bezeichnen, weil ich dafür zu schüchtern angemalt bin. Unter dem Begriff Dragqueen stelle ich mir dann eher Olivia Jones[wp] vor. [...]"

Aufgewachsen ist er zwischen Coburg und Bamberg im 5000-Einwohnern-Dorf.»[3]

Einzelnachweise

  1. Carolina Torres: Queer: Mit diesen Plakaten kämpfen Transvestiten gegen die AfD, Bento am 16. August 2017 (Eine Gruppe namens "Travestie für Deutschland" mischt sich mit Plakaten in den Wahlkampf ein. Ihre Poster sehen auf den ersten Blick aus wie von der "Alternative für Deutschland" - und genau gegen die Partei richtet sich die Aktion. Die Botschaft: Keine Angst vor Trans* und keine Stimme für Rechtspopulisten. Die Vorsitzende der Fake-Partei, Jacky-Oh Weinhaus, warnt: "Wenn einer von euch AfD wählt, schmink ich euch kaputt.")
  2. Felix Grimm: OUT - Sebastian, The Out Stories am 30. Januar 2016
  3. Edith Löhle: Teilzeitmädchen Berlins: Wenn aus Sebastian Jacky-Oh Weinhaus wird, Refinery29 am 9. Juni 2017

Netzverweise