Roy Larner im Krankenhaus.jpg
Roy Larner wurde achtmal von Macheten getroffen.
Ich bin Millwall!   –   I am Millwall!  –   Je suis Millwall!  –   Yo soy Millwall!
Roy Larner.jpg
Roy Larner ist Fan des Londoner FC Millwall.
London Bridge Terror Attack
Terroristen weltweit, hört gut zu:
 !!! Seit dem 3. Juni 2017 wird zurückgeschlagen !!!

Jessica Valenti

Aus WikiMANNia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hauptseite » Personen-Portal » Jessica Valenti

Jessica Valenti
Jessica Valenti (2007)
Geboren 1. November 1978
Beruf Journalist
Ehegatte Andrew Golis
URL jessicavalenti.com
Twitter @JessicaValenti

Jessica Valenti (* 1978) ist eine amerikanische Bloggerin und feministische Frömmlerin, bekannt durch die Gründung des feministischen Blogs Feministing[wp] im Jahr 2004. Sie ist Autorin oder Co-Autor von vier Bücher über Frauenthemen.

Nach Jahren des feministischen Aktivismus wurde Jessica Valenti auf Register-her.com als Täter registriert:

Zitat:

«Her presence on this registry is justified because of an ongoing pattern of anti-male bigotry and advocacy for the eradication of constitutional rights based primarily on sex. It was Valenti's contention that the assassination attempt on Congresswoman Gabrielle Giffords by the later to be proven mentally incompetent Jared Loughner was actually a problem stemming from masculinity.

Ihre Aufnahme in diese Kartei ist gerechtfertigt wegen eines laufenden Muster der anti-männlich Bigotterie und Interessen­vertretung für die Tilgung der verfassungs­mäßigen Rechte in erster Linie aufgrund des Geschlechts. Es war Valentis Behauptung, dass das Attentat auf die Kongress­abgeordnete Gabrielle Giffords durch die später bewiesen werden geistig un­zu­rechnungs­fähig Jared Loughner war tatsächlich ein Problem von Männlichkeit stammen.»[1][2]

Zitat:

«Emily Matchar of the New Republic recently did a piece on the Men's Human Rights Movement. She got enough wrong to piss off some MHRAs. She got enough right to piss off Jessica Valenti.

Emily Matchar der Neuen Republik habe vor kurzem ein Stück auf dem Männerrechtsbewegung. Sie bekam genug Falsches, um ihrem Ärger gegenüber einigen Männerrechtlern Luft zu machen. Sie bekam genug Recht, um ihrem Ärger gegenüber Jessica Valenti Luft zu machen.»[3][4]

Jessica Valenti: "I took a special picture for all the misogynist whiners in my feed today." Wenig später weinten viele über den Tod des Schauspielers Robin Williams[wp], der sich selbst getötet hatte. Er sagte: "Scheidung bedeutet, dass dir das Herz durch deine Brieftasche herausgerissen wird." Er hatte nach zwei Scheidungen große Geldsorgen.

Kommentare zu Männertränen

Kommentar:

«Frauen heulen schon, wenn es bei Zalando irgendwelche Schuhe nicht in ihrer Größe oder gewünschten Farbe gibt, Männer nur dann, wenn etwas körperlich oder seelisch wirklich weh tut. Also an Punkten, wo das Gros der Frauen bereits beim Therapeuten sitzt und sich für Wochen oder Monate krankschreiben lässt. Deshalb gibt es für "female tears" auch keine Tassen, sondern nur Behältnisse ab Badewanne aufwärts.» - maennerstreik am 13. November 2013 um 15:28 Uhr

Kommentar:

«Geschlechterklischees spielen eine Rolle. Wer Frauen als grundsätzlich soziale, liebe Wesen wahrnimmt, traut ihnen keinen Hass zu - wer sie als grundsätzlich harmlose Wesen wahrnimmt, findet ihren Hass eher niedlich als beunruhigend. Wer Sprüche wie die Valentis als "Ironie" beschreibt, blendet das reale Leid von Männern aus und baut darauf, dass richtige Männer eigentlich nicht weinen.

Wer Männerhass unproblematisch findet, bewegt sich damit ganz im Rahmen traditioneller, verhärteter Geschlechterbilder.» - Lucas Schoppe[5]

Artikel

Gelöscht in Wikipedia

In der Artikeldiskussion von Jessica Valenti[wp] löscht Fiona Baine vorsorglich die Frage, ob deren Baden in männlichen Tränen nicht eine Erwähnung im Rahmen ihres Online-Aktivismus verdienen würde.[7][8]

Einzelnachweise

  1. Jessica Valenti auf Register her (broken)
  2. Paul Elam: Jessica Valenti Placed on Offender's Registry, A Voice for Men am 28. Juni 2011
  3. Emily Matchar: Sex: "Mens Rights" Activists Are Trying to Redefine the Meaning of Rape, New Republic on February 26, 2014
  4. New Republic Endorses AVFM, Valenti Explodes, and Yes, Women do Harass, A Voice for Men am 2. März 2014
  5. Lucas Schoppe: Vom praktischen Wert der Männertränen (Wozu ist Männerhass eigentlich gut? Teil 2), Man Tau am 2. Oktober 2014
  6. Gebt Lesern nicht länger die Möglichkeit, unter Online-Artikeln Kommentare zu hinterlassen, fordert die Feministin Jessica Valenti.
  7. Aktuelle Version vom 14. Juli 2015, 22:10 Uhr - Fiona B.
  8. MANNdat-Forum: Wikipedia: Fakten löschen, bis der Arzt kommt, Thorsten am 19. Juli 2015 - 16:07 Uhr

Netzverweise