Information icon.png International Conference on Men's Issues in London, Termin: 20-22. Juli 2018, Ort: Noch bekanntzugeben! - Info[ext]
Spendenaktion 2017 Der Kampf für ein freies und nicht ideologisches Leben ist nicht kostenfrei.
!!! Sie können das unterstützen !!!
WikiMANNia braucht ein stabiles, rechtliches Fundament für die weitere Arbeit. Das stemmen wir nicht alleine.
Ihre finanzielle Hilfe trägt dazu bei, diese Vision zu erfüllen.
Donate Button.gif
Aktueller Spendeneingang:
14,9 %
893,50 € Spendenziel: 6.000 €

Linksliberalismus

Aus WikiMANNia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hauptseite » Ideologie » Liberalismus » Linksliberalismus


Hauptseite » Politik » Links » Linksliberalismus


Zitat:

«Die Verwendung des Begriffes "Linksliberal" ist ein eingedeutschter Anglizismus, richtiger Amerikanismus. In den USA werden die "Linken" als "Liberals" bezeichnet, warum auch immer. Vermutlich, weil mit richtig und explizit "links", i.e. in der Tradition des Altvaters Marx[wp] und seiner Follower, dort keine gesellschaftliche Reputation zu erlangen ist, im Gegenteil. Der Begriff "Liberal" ist in Deutschland historisch bedingt sehr stark mit "nationalliberal"[wp] konnotiert, siehe F.D.P. in den ersten beiden Jahrzehnten der Bundesrepublik. Darnach hat man das "national" über Bord geworfen und sich dem 1968er-Zeitgeist folgend umetikettiert, "linksliberal". Eigentlich ein Widerspruch in sich, aber der Links­liberalismus ist auch nicht liberal im klassischen Sinn. Es geht nicht um die Freiheit des Einzelnen, "live and let live". Es geht den Links­liberalen um ihre eigene aufgeklärte Selbstverwirklichung ("liberal"), während sie dem unaufgeklärten Rest vorschreiben, was gut für sie ist und wie sie ihr Leben zu führen haben ("links").» - Winfried Sautter am 3. Juli 2017

Querverweise

Netzverweise