Information icon.png Migrationspakt stoppen! in Berlin, Termin: 1. Dezember 2018, Ort: Brandenburger Tor, Uhrzeit: 14:00 Uhr - Info[ext]
10 Jahre feminismus­freie Information!
Number-10.png

Noch 64 Tage bis zum 10. Jubiläum.
Stell Dir eine Welt vor, in der jeder freie Mann feminismusfreies Wissen mit anderen teilen kann.
Dies ist unser Auftrag. — Leitbild WikiMANNia.
Spendenaktion 2018 Der Kampf für ein freies und nicht ideologisches Leben ist nicht kostenfrei.
!!! Sie können das unterstützen !!!
Damit WikiMANNia auch nach dem 10. Jubiläum feminismusfreie Information bereitstellen kann, benötigen wir Ihre finanzielle Hilfe. Donate Button.gif
Aktueller Spendeneingang: Durch Spenden ist der Betrieb bereits gesichert bis 22. Januar 2019 (also noch für 66 Tage)
3,7 % 372 € Spendenziel: 10.000 €

Migrationshintergrund

Aus WikiMANNia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hauptseite » Kultur » Opferkultur » Migrationshintergrund


Hauptseite » Politik » Migration » Migrationshintergrund


Anteil der Kinder unter 15 Jahren mit Migrationshintergrund

Der Migrationshintergrund ist neben dem richtigen Geschlecht (weiblich) der wichtigste Bonuspunkt in der deutschen Opferkultur. Diese Bonuspunkte ersetzen in den immer zahlreicher werdenden Quoten­regelungen die fachliche Qualifikation.

Deutschsein und Migrationshintergrund

Zitat:

«Entweder du fühlst dich als Deutscher und spielst für Deutschland oder du fühlst dich als Türke und spielst für die Türkei. Beides ist völlig in Ordnung, aber zu dieser Entscheidung muss man stehen. Ich boxe für die Türkei, weil ich mich als Türke fühle, obwohl ich hier geboren bin. Deswegen unterstütze ich aber keine Diktatur, das ist ein Riesen-Unterschied.», Ünsal Arik[wp], ein in Deutschland lebender türkischer Boxer, in einem Interview mit der FAZ[1]

Einzelnachweise

  1. Boxer Ünsal Arik reagiert auf Vorwürfe von Mesut Özil, FAZ am 23. Juli 2018 (Der Boxer Ünsal Arik[wp] ist einer der wenigen deutsch-türkischen Sportler, die sich öffentlich gegen Erdogan[wp] aussprechen. Im Interview reagiert er auf die Vorwürfe von Mesut Özil.)

Querverweise