WikiMANNia ist die Dokumentationsstelle für politische Familienzerstörung, feministischen Männerhass und Gender-Gaga!
Nigeria Kriminelle.jpg
Deutschland für alle!
Familienrecht Eherecht Homoehe.jpg
Ehe für alle!
Paedophil innen.jpg
Kinder für alle!
WikiMANNia verbreitet keinen Hass, sondern dokumentiert ihn, führt keinen Geschlechterkampf, sondern beendet ihn!

PlusPedia

Aus WikiMANNia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Information icon.png PlusPedia ist ein Kindergarten-Wiki auf Schülerzeitungsniveau.

Seit seiner Gründung im Oktober 2009 ist das Wiki absolut irrelevant, und es gibt keinerlei Anzeichen dafür, dass sich daran noch mal was ändert.

Die Administratoren handeln völlig unprofessionell und haben keinen Plan, wie man aus PlusPedia ein ernst­zu­nehmendes Wiki machen könnte.

Hauptseite » Internet » Wiki » PlusPedia


PlusPedia
Logo-PlusPedia.png
Beschreibung Internet-Lexikon
Slogan Wissen ist willkommen
Sprachen deutsch
Online seit Oktober 2009 (unter diesem Namen)
Status Aktiv
Artikelanzahl 41.500 (Stand: 31. Dezember 2017)
davon übernommen: 8
Weitere Infos
Software MediaWiki
Lizenz CC BY-SA 3.0
Registrierung ja
Kommerziell nein
Betreiber Verein zur Förderung enzyklo­pädischen Online­wissens e.V.
URL de.pluspedia.org

PlusPedia ist eine im Oktober 2009 gegründete freie Online-Enzyklopädie.

Eigendarstellung

PlusPedia ist nach Eigenaussage "als Antwort auf zähe Lösch­diskussionen und den rauen Umgang in der deutschen Wikipedia entstanden".[1] Der Name PlusPedia setzt sich zusammen aus "Plus" (dem Operator für die Addition) und "Encyclopedia" (dem englischen Wort für Enzyklopädie). Mit PlusPedia ist Deutschland eines der wenigen Länder weltweit, in denen es ein zu Wikipedia alternatives, zweites Online-Universal­lexikon gibt. Es bestehen kollegiale Beziehungen zu anderen unabhängigen, thematisch begrenzten Online-Enzyklopädien.

Heute steht PlusPedia außerhalb des Wikipedia-Kosmos.[2]

Ziele

Die Ziele des Projektes sind:

  • gelöschte Artikel bei der Wikipedia zu retten[pp]
  • Die PlusPedia kann beispielsweise ähnlich wie ein Wikipedia-Benutzer­namens­raum als Raum für Wikipedia-abgelehnte Artikel dienen - Wo man sie findet, wo man gemeinsam an ihnen arbeiten kann und vielleicht auch die Chance haben, eines Tages in die große Wikipedia zu gelangen.
  • Enzyklopädische Begriffe zu definieren und hierfür eigene Artikel zur Verfügung zu stellen
  • Dem Monopol von Wikipedia in Deutschland eine demokratischere und freiheitlichere Alternative ent­gegen­zusetzen[1]

Das aktuelle Logo stellt einen fliegenden Vogel dar, der ein buntes Puzzlestück auffängt. Interpretation: Die PlusPedia steht für den klugen Raben, der das weggeworfene bunte Wissen der WikiPedia auffängt. Der Rabe steht demnach nicht nur für die Klugheit, sondern auch für die Freiheit. Die PlusPedia vertritt die Ansicht, dass es kein irrelevantes Wissen gibt. Dies soll durch den Schriftzug "Libertas", der von einem früheren Logo übernommen wurde, unterstrichen werden.[1]

Geschichte

Das Projekt startete unter dem Namen Wiki-Waste[pp], nachdem in der deutschen Blogsphäre und zum Teil auch in anderen Medien gegen Ende 2009 die zu strikten Relevanz­kriterien der deutschen Wikipedia kritisiert wurden.[3] Im Dezember 2009 wurde es in PlusPedia umbenannt.[4]

Im März 2011 erfolgte der Wechsel von www.pluspedia.de auf die Domain de.pluspedia.org. Seitdem hat PlusPedia dieselbe Domain­struktur wie Wikipedia. Seit 2014 entwickelt sich PlusPedia zu einer Alternative zur deutschen Wikipedia.[1]

Einschätzung

Empfehlung

Alexa-Rank
Wiki Artikel weltweit Germany
Metapedia 60.000 32.260 3.325
PlusPedia 40.200 441.950 28.450
WikiMANNia 3.550 153.890 9.475
NürnbergWiki 1.100 2.064.000 209.640
IntactiWiki 565 9.050.000 k. A.

Markus Fiedler hat in den Interviews mit Ken Jebsen[5] und Bodo Schickentanz[6] die PlusPedia als Alternative zur Wikipedia empfohlen.

Einschätzung durch die WikiMANNia-Redaktion

Die PlusPedia hat seit ihrer Gründung im Oktober 2009 es nicht geschafft, sich irgendeine Relevanz zu erarbeiten. Sie behauptet zwar, eine "freundlichere" und "bessere" Alternative zur Wikipedia zu sein. Wie im Artikel Wikipedia-Kritik dargestellt, ist auch PlusPedia in dieselbe Falle gelaufen, dass dort unfähige Mitarbeiter die Inhalte prägen und sich ein ähnlicher Duktus der Admis breit macht.

Die unfähigen Mitarbeiter tragen tonnenweise Schreibfehler in die PlusPedia mit infantilen Inhalten, die an eine Schüler­zeitung erinnern.

Beispiel:

«Nairobi ist die Haupstadt Kenias.»[7]

Ein Benutzer Jens Steinmann[pp] schreibt folgende Beleidigungen in die Kommentarspalten:

Zitat:

«[...] Dachschaden hoch drei! [...] Scheißdrecksmüllwiki [...]»[8]

In der Folge wird der Schreib-Account der WikiMANNia-Redaktion gesperrt mit der Begründung:

Sperrbegründung:

«Ungebührliches Verhalten: Beachtet nicht die einfachsten freundlichen Hinweise und wird beleidigend.»[9]

Der handelnde Administrator ist also damit überfordert, einfachste Sachverhalte zu durchblicken.

Der Befund lässt sich so zusammenfassen:

Zitat:

«Klar, der Unschuldige wird beschuldigt und gesperrt. Eine Praxis wie aus Wikipedia bekannt. [...] Ihr seid so unprofessionell, dass da kein Arzt mehr was retten kann. Und ihr wollt (nach eigenem Anspruch) eine Alternative zur Wikipedia sein... Ihr seid Lichtjahre davon entfernt.»[10]

Das mag der Kindergartenverein aber nicht hören:

Sperrbegründung:

«Ungebührliches Verhalten: Keine Besserung, Beleidigung von PlusPedia.»[11]

Wer schon Erfahrungen mit Wikipedia hat, der kann dasselbe Verhalten auf PlusPedia nochmals auf Kindergarten-Niveau erleben. Wer braucht das?

Holocaust-Keule gegen WikiMANNia

Anfang 2018 bemerkt die WikiMANNia-Redaktion, dass der PP-Hauptautor Fmrauch WikiMANNia mit Holocaustleugnung in Verbindung bringt:

Zitat:

«Bei Holocaustleugnern finden sogar Frauen ihren Platz in der WikiMANNia. [...] Auffällig ist auch die Wiederholung eines Textbausteins aus der taz von 2007: "Zuletzt lehnte das Gericht alle Anträge mit der lapidaren - und für einige Antifaschisten im Publikum schockierenden - Begründung ab, dass es völlig unerheblich sei, ob der Holocaust stattgefunden habe oder nicht. Seine Leugnung stehe in Deutschland unter Strafe. Und nur das zähle vor Gericht." Dies wird von WikiMANNia so interpretiert, als ob kein Gericht in Deutschland sich die Mühe machen wolle, die Beweise zum Holocaust zu überprüfen. Dabei wird irgnoriert, dass diese Prüfung seit 1946 durch Historiker und internationale Gerichte stattgefunden hat. WikiMANNia begibt sich somit in gefährliche Nähe zur Holocaust­leugnung und ist somit kein seriöses Forum mehr.»[12]

Diese Unterstellung stellt einen Rufmord[wp]-Tatbestand dar. Es wird für PlusPedia-Leser auch nicht als Meinung eines PlusPedia-Autoren gekennzeichnet, sondern es wird so getan, also ob eine allgemein akzeptierte Kritik referiert würde. Das ist der Sargnagel des PlusPedia-Projekts.

Im Artikel Holocaustleugner setzt sich WikiMANNia mit dem Verhältnis von Matriarchatsleugnung und Holocaustleugnung auseinander, wobei die Kriminalisierung von Feminismuskritik problematisiert wird. Das hindert PlusPedia allerdings nicht daran, in seinem Artikel über WikiMANNia zu raunen, in WikiMANNia fände "auch anderes ideologisches Gedankengut wie Holocaust­leugnung seinen Platz". Diese Form der übelsten in Deutschland möglichen Verleumdung findet sich also in einem Wiki, das sich selbst als Alternative zu Wikipedia empfiehlt. Wikipedia, in dem beispielsweise der Schweizer Friedensforscher Daniele Ganser eine "Nähe zu" Verschwörungstheorien und Holocaust­leugnung unterstellt wird.

Inzwischen wurde der PP-Autor als der grüne Parteibuchbesitzer Frank Michael Rauch aus Bremen identifiziert.

PP-Autor Kärcher[pp] sah auch ein, dass Rauch's Kritik "in dieser Form nicht tragbar" ist.[13] Allerdings zeigt Autor Fmrauch sich nicht einsichtig und stellt seinen Verleumdungstext wieder her.[14] Aber auch Kärcher äußert sich gehässig.

"Der Nutzer musste uns leider verlassen."[15]

Auch dieser Kommentar ist verstörend. Ein Verleumder wird "politisch neutral" bezeichnet:

"Bitte nimm Deine Arbeit wieder auf. Hier regiert immer noch die Zivilisation. Dass Du politisch neutral bist, erkennt jeder Beobachter Deiner Arbeit. Weitermachen. Danke."[16]

Das WikiMANNia-Schreibkonto wurde gesperrt mit der Begründung:

"Der Nutzer WikiMANNia[pp] wurde infinit gesperrt aufgrund seiner abermaligen Überreaktion." [17]
"Ungebührliches Verhalten: Keine Besserung erkennbar. Angriffe gegen Autoren und Schlechtreden von PlusPedia. Sorry, bei allem Respekt - so geht es nicht."[18]

Der Verleumder wird in Schutz genommen, die Verleumdete der "Überreaktion" bezichtigt. Leider unterläuft der "Politisch Neutrale" die Schaden­begrenzungs­bemühungen:

"Sag mal, muss es sein, dass Du meine Befriedungsbemühungen unterläufst, indem Du einen keineswegs unumstrittenen Abschnitt wieder einfügst, während Dein 'Gegner' gesperrt ist und sich nicht wehren kann. Schon etwas dreist, bitte mehr Feingefühl. Danke."[19]

Tja, da hat der PP-Redakteur seinen Kindergarten offenbar nicht unter Kontrolle. ;-) Oder ist es eine Unterwerfung unter die grünlinke Hegemonie? Festzuhalten ist, dass Verleumder von der PP-Redaktion nicht gesperrt werden.

Dem PP-Redakteur fehlt auch die Einsichtsfähigkeit, dass PlusPedia mit der Verleumdung einen sehr dicken Bock geschossen hast, was mindestens eine Entschuldigung geboten erscheinen lässt. Statt dessen betreibt er Täter-Opfer-Umkehr und versteigt sich zu einer medizinischen Diagnose:

"[...] dem Autor WikiMANNia leider die Nerven durchgegangen sind [...] aufgrund seiner Überreaktion [...]" [20]

Mit dieser Wortwahl suggeriert der PP-Redakteur, der WikiMANNia-Redakteur hätte die Beherrschung verloren und sich etwa zu persönlichen Beleidigungen, Vandalismus, Streitereien oder ähnlichem hinreißen lassen. Der WikiMANNia-Redakteur hatte allerdings lediglich auf Diskussions­seiten auf die Verleumdung in durchaus deutlichen, aber in sehr sachlicher Weise hingewiesen.

Autor Fmrauch[pp] ist aber auch kein Einzelfall. Eine Autorin Mama Afrika[pp], für die jede Kritik als "Hass" denunziert wird, fordert (immerhin "nur" auf einer Diskussionsseite), dass im PlusPedia-Artikel "gleich zu Anfang" gesagt werden müsse, dass WikiMANNia ein "grundgesetz­widriges Hassprojekt" sei.[21] Schon zuvor hatte diese Autorin im Artikelbereich in Bezug auf WikiMANNia die Beiwörter "rechts­nationales und fremden­feindliches" eingefügt.[22] Die Einfügung wurde zwar wieder rückgegängig gemacht, zeigt aber doch, welche Art Autoren in PlusPedia geduldet werden.

Verhältnis zu anderen Wikis

Jewiki

Zitat:

«In der PlusPedia gab es einen Personenartikel über Michael Kühntopf und einen Artikel über das Jewiki. Die Artikel wurden sofort boykottiert, obwohl Michael Kühntopf Administrator war. Trotz seiner Macht­befugnisse als Administrator konnte er sich nicht durchsetzen, da der Seiten­betreiber ihn in seinen berechtigten Anliegen gegen die Demagogen nicht unterstützte. Nachdem Michael Kühntopf dort nicht mehr Administrator war, wurden diese Artikel auf die bekannte Weise boykottiert: Sie wurden von anonymen Benutzern zu Pranger­seiten um­funktioniert, um Michael Kühntopf und sein "Jewiki" möglichst schlecht aussehen zu lassen. Deshalb beantragte er die Löschung beider Artikel. In PlusPedia fehlen aber auch Verweise auf das "Jewiki".» - NürnbergWiki[23]

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 PlusPedia: PlusPedia, Version vom 3. Juli 2016
  2. PlusPedia: PlusPedia, Version vom 12. Mai 2017
  3. Manfred Dworschak: Zukunft von Wikipedia: Lustverlust in der Lexikon-Maschine, Spiegel Online am 1. Dezember 2009 (Die deutsche Wikipedia hat bald eine Million Artikel - und ein Problem. Wie führt man eine Gemeinschaft von dieser Größe? Das Wachstum des populären Lexikons stößt an seine Grenzen: Endlosdebatten und Regelungswut frustrieren Neulinge, zwei Lager kämpfen um die künftige Strategie.)
  4. PlusPedia: Umbenennung von WikiWaste
  5. Youtube-logo.png KenFM im Gespräch mit: Markus Fiedler ("Zensur") - KenFM - KenFM (16. Februar 2017) (Länge: 111:37 Min.)
  6. Youtube-logo.png Interview mit Markus Fiedler und Frank-Michael Speer, die Macher von "ZENSUR" - Mainz FreeTV (13. Februar 2017) (Länge: 118:57 Min.)
  7. PlusPedia: Version vom 3. März 2017, 06:52 Uhr (Bearbeitungskommentar: "Fünf Wörter, ein Schreibfehler: Ich fasse es nicht. Das ist unter Schülerzeitungsniveau!")
  8. PlusPedia: Version vom 8. Mai 2017, 21:44 Uhr
  9. PlusPedia-Benutzersperr-Logbuch: Sperrung vom 9. Mai 2017, 08:58 Uhr
  10. PlusPedia: Version vom 25. Mai 2017, 09:13 Uhr
  11. PlusPedia-Benutzersperr-Logbuch: Sperrung vom 26. Mai 2017, 02:35 Uhr
  12. PlusPedia: WikiMANNia, Version vom 3. Januar 2018
  13. Kärcher[pp]: Version vom 19. Januar 2018, 19:09 Uhr
  14. Fmrauch[pp]: Version vom 20. Januar 2018, 01:16 Uhr
  15. Kärcher[pp]: Version vom 19. Januar 2018, 19:03 Uhr
  16. Kärcher[pp]: Version vom 19. Januar 2018, 19:07 Uhr
  17. Kärcher[pp]: Version vom 19. Januar 2018, 19:12 Uhr
  18. Kärcher[pp]: Version vom 19. Januar 2018, 19:02 Uhr
  19. Kärcher[pp]: Version vom 20. Januar 2018, 14:59 Uhr
  20. Kärcher[pp]: Version vom 21. Januar 2018, 14:20 Uhr
  21. Mama Afrika[pp]: Version vom 21. Januar 2018, 17:37 Uhr
  22. Mama Afrika[pp]: Version vom 19. Januar 2018, 09:49 Uhr
  23. NürnbergWiki: Wikis in Franken - Abschnitt "Jewiki"[nw]

Querverweise

Netzverweise