Stell Dir eine Welt vor, in der jeder freie Mann feminismus­freies Wissen mit anderen teilen kann.

Dies ist unser Auftrag.

— Leitbild WikiMANNia.
Spendenaktion 2018/19 Der Kampf für ein freies und nicht ideologisches Leben ist nicht kostenfrei.
!!! Sie können das unterstützen !!!
Für neue Projekte benötigen wir Ihre finanzielle Hilfe. Donate Button.gif
Aktueller Spendeneingang:
32,2 %
3.219,51 € Spendenziel: 10.000 €
WikiMANNia ist die Antithese
zur feministischen Opfer-
und Hass­ideologie.
WikiMANNia:
10 Jahre feminismus­­freie Information!
Feminismus basiert auf der Verschwörungstheorie, Männer auf der gesamten Welt hätten sich kollektiv gegen die Weiber verschworen, um sie zu unterdrücken, zu schlagen, zu vergewaltigen und auszubeuten. Feministinnen bekämpfen Ehe und Familie, weil die bürgerliche Familie das Feindbild ist. Frauen werden kollektiv als Opfer inszeniert und Männer als Täter denunziert. So manifestiert sich ein Ressentiment gegen alles Männliche bis hin zum offenen Männerhass. Dies bewirkt eine tiefgreifende Spaltung der Gesellschaft, die es zu überwinden gilt.

Rahila Gupta

Aus WikiMANNia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hauptseite » Personen-Portal » Rahila Gupta

Rahila Gupta
Rahila Gupta (2008)
Beruf Autor, Journalist
Twitter @RahilaG

Rahila Gupta ist Autorin, Journalistin für die britischen Zeitungen The Guardian und New Humanist[1], und als Mitglied im Führungskomitee der Southall Black Sisters[wp][2] eine führende feministische Aktivistin.

Sie ist Ko-Autorin von Kiranjit Ahluwalias Autobiographie und hatte als Mitglied der Southall Black Sisters[wp] (SBS)[3] maßgeblichen Anteil daran, dass eine Frau, die ihren Ehegatten im Schlaf angezündet und getötet hatte, zur Heldin stilisiert wurde.

Artikel

Bücher

Enslaved (2008)
Autobiographie - Das Titel­bild zeigt, wie sich die Mör­derin feiern lässt. Im Hinter­grund ist eine Zei­tungs­schlag­zeile zu lesen: "Camp­aig­ners claim victory after retrial accepts ...: Judge frees wife who burnt brutal hus­band to death" - auf deutsch etwa: "Frauen­aktiv­isten bejubeln ihren Sieg: Richter spricht Frau frei, die ihren Ehe­mann brutal zu Tode brannte"
  • Als Ko-Autorin mit Kiranjit Ahluwalia: Circle Of Light. The Autobiography of Kiranjit Ahluwalia., HarperCollins[wp], 1997, ISBN 0-00638329-7[4]
  • From Homebreakers to Jailbreakers: Southall Black Sisters, Zed Books, 2004, ISBN 1-84277440-9
  • Provoked. The Story of Kiranjit Ahluwalia., HarperCollins India, 2007, ASIN B00E3FXIMU
  • Enslaved. The New British Slavery., Portobello Books, 2008, ISBN 1-84627066-9

Buchbeschreibung

Enslaved The New British Slavery
Slavery in Britain did not end with Wilberforce. They may be largely invisible to us, but living in our midst are thousands of slaves. Rahila Gupta seeks out five escapees and persuades them to tell us their stories in this compelling and revealing book. We meet a pregnant child from Sierra Leone who was locked up in a London house as a domestic slave; a Russian teenager trafficked into prostitution; a Chinese man, living in fear of the Triads; a religious Somali woman who had to exchange sex for food; and, a young Punjabi woman forced into marriage and repeatedly abused by her husband. These are the stories of those who have escaped, through a combination of courage, timing, luck and the humanity of those who helped them. Their testimonies are harrowing but we cannot leave them unheard.

Einzelnachweise

  1. openDemocracy: Rahila Gupta
  2. Aus dem Text im Buchumschlag von From Homebreakers to Jailbreakers: Southall Black Sisters
  3. "Kiranjit's story has been fictionalised but it is broadly based on Circle of Light, her autobiography she wrote with Rahila Gupta, a long-serving member of the Southall Black Sisters. Rahila's screenplay has been further dramatised by an American, Carl Austin, brought in by the director." -
    An eye for an eye, The Telegraph India am 12. Juni 2005
  4. HarperCollins[wp] ist ein US-amerikanischer Verlag mit Hauptsitz in New York. HarperCollins ist ein Tochterunternehmen von Rupert Murdochs News Corporation. Rupert Murdoch[wp] (* 1931) ist ein US-amerikanischer Medienunternehmer australischer Herkunft.