Stell Dir eine Welt vor, in der jeder freie Mann feminismus­freies Wissen mit anderen teilen kann.

Dies ist unser Auftrag.

— Leitbild WikiMANNia.
Spendenaktion 2018/19 Der Kampf für ein freies und nicht ideologisches Leben ist nicht kostenfrei.
!!! Sie können das unterstützen !!!
Für neue Projekte benötigen wir Ihre finanzielle Hilfe. Donate Button.gif
Aktueller Spendeneingang:
32,2 %
3.219,56 € Spendenziel: 10.000 €
WikiMANNia ist die Antithese
zur feministischen Opfer-
und Hass­ideologie.
WikiMANNia:
10 Jahre feminismus­­freie Information!
Feminismus basiert auf der Verschwörungstheorie, Männer auf der gesamten Welt hätten sich kollektiv gegen die Weiber verschworen, um sie zu unterdrücken, zu schlagen, zu vergewaltigen und auszubeuten. Feministinnen bekämpfen Ehe und Familie, weil die bürgerliche Familie das Feindbild ist. Frauen werden kollektiv als Opfer inszeniert und Männer als Täter denunziert. So manifestiert sich ein Ressentiment gegen alles Männliche bis hin zum offenen Männerhass. Dies bewirkt eine tiefgreifende Spaltung der Gesellschaft, die es zu überwinden gilt.

Ruth Brown

Aus WikiMANNia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hauptseite » Personen-Portal » Ruth Brown

"Auf der Bühne zu stehen, das ist nicht, was jemand von mir erwarten würde." - Ruth
Ruth Brown at her Blind Audition performs When love takes over[wp]
Ruth Brown im Stimmwettstreit mit Deniece Pearson[wp] - No One[wp]
Ruth Brown darbietet Get Here[wp]
Ruth Brown darbietet Next To Me[wp]
Ruth Brown mit Leanne Mit­chell[wp] darbieten Shake It Out[wp]
Ruth Brown darbietet The Voice Within[wp] im Halbfinale

Ruth Brown (* 1992) lebt in London und war Teilnehmer in BBC - The Voice[wp] des Jahres 2012.


Zitat:

«Sie mag schüchtern wirken, aber lassen Sie sich nicht täuschen: Unter ihrem ruhigen Äußeren liegt eine gigantische Stimme. Die 20jährige Ruth Brown hat die Jurymitglieder stark beeindruckt und gewann einen namhaften Platz in Sir Toms Team.
Sie sagte, sie war nervös, aber Ruth hatte bereits für den mächtigsten Mann in Großbritannien gesungen - der Premier­minister, nicht Tom Jones -, so dass die Bühne ihr nicht fremd ist. Aber sie sagt, dass sie sich jemanden wünscht, der ihr hilft, ein Künstler zu werden.
Von musikbegeisterten Eltern aufgezogen, hat sie Musik in ihren Knochen. Ihre ideale Möglichkeit sich zu entspannen ist, Lieder zu schreiben - wir bevorzugen eine heiße Schokolade, aber das ist der Grund, warum sie ein Künstler ist und wir nicht! Wer weiß, bald schon könnte sie ihre eigenen Songs singen für ein Leben...» - BBC - The Voice (Profile)[1]

Zitat:

«Ruth Brown aus London mit einer gigantischen Stimme, die nicht einmal ein Mikrofon benötigt, um von der Welt gehört zu werden!
Im Jahr 2012 war Ruth Brown auf der ersten Serie von The Voice UK, in der Ruth die Jurymitglieder stark beeindruckte und einen namhaften Platz in Sir Toms Team gewann, das sich während der gesamten Show fortsetzte. Doch seit ihrem Ausscheiden aus dem Voice-Semi-Finale, hat sie getwittert, dass sie seit der Show mit Sir Tom keinen Kontakt mehr hatte, obwohl Ruth ist noch jung und sie hat hat große stimmliche Fähigkeiten, die noch verbessert werden können. Jedes Mal, wenn Ruth Brown singt, singt sie von innen heraus und wenn ihre Leidenschaft mit jedem Ton rüberkommt, dann zeigt sich ihre Fähigkeit eine Geschichte zu erzählen, die beim Publikum ankommt.» - Music Crowns[2]

Einzelnachweise

  1. BBC - The Voice: Ruth Brown (Profile)
  2. Ruth Brown, Music Crowns am 7. Mai 2013

Netzverweise