Bei der bevorstehenden Wahl wird die vollständige Kapitulation des Bürgers vor den Eliten und den illegalen Invasoren erwartet:
"Wollt Ihr die totale Plünderung?"Kapitulation statt Integration
WikiMANNia ist die Dokumentationsstelle für politische Familienzerstörung, feministischen Männerhass und Gender-Gaga!
Nigeria Kriminelle.jpg
Deutschland für alle!
Familienrecht Eherecht Homoehe.jpg
Ehe für alle!
Paedophil innen.jpg
Kinder für alle!
WikiMANNia verbreitet keinen Hass, sondern dokumentiert ihn, führt keinen Geschlechterkampf, sondern beendet ihn!
Politik in Deutschland: Willkommenskultur für illegale Invasoren, Abtreibungskultur für deutsche Kinder, Zerstörungskultur für Familien.

Sicherheitsbewusst, bei klarem Verstand und einvernehmlich

Aus WikiMANNia
Wechseln zu: Navigation, Suche
BDSM
BDSM Collar and Chain.jpg
Frau trägt ein Halsband mit angebrachter Kette
Aspekte
B&D, B/D oder BD Fesselung und Disziplinierung
D&s, D/s oder Ds Dominanz und Unterwerfung
S&M, S/M oder SM Sadismus und Masochismus
Rollen
Top/​Dominant Partner, der die Aktivität durchführt oder steuert
Bottom/​Sub­missive Partner, der empfängt oder kontrolliert wird
Switcher wechselt zwischen den Rollen

Hauptseite » Sexualität » BDSM » Sicherheitsbewusst, bei klarem Verstand und einvernehmlich


Sicherheitsbewusst, bei klarem Verstand und einvernehmlich ist eine Übersetzung des englischen Begriffs Safe, Sane, Consensual (SSC).

Herkunft

Der Begriff SSC wurde von David Stein, einem homosexuellen Leder­aktivisten geprägt und steht für Safe, Sane, Consensual. Später erklärte er, dass er den Begriff entwickelt hat, um:

"... die Art und Weise, wie ich SM praktizieren wollte, von der kriminell miss­brauchenden oder neurotisch selbst­zerstörerischen Art, die nur allzu oft mit dem Begriff 'Sadomasochismus' in Verbindung gebracht wird, abzugrenzen."

Kommentierung

Im Deutschen gibt es zwei übliche Übersetzungen von denen ich die erste etwas unglücklich finde. "Sicher, vernünftig, ein­ver­nehmlich" oder "sicherheits­bewusst, bei klarem Verstand und ein­vernehmlich".

Sane, steht in diesem Zusammenhang meiner Meinung nach für "zurechnungs­fähig" weswegen ich die zweite Übersetzung "bei klarem Verstand" vorziehe und dies auch meine innere Haltung besser zum Ausdruck bringt.

In betrunkenem Zustand fände ich womöglich Dinge lustig und "vernünftig", die ich wieder nüchtern im besten Fall peinlich, im schlimmsten Fall fürchterlich, aber sicher nicht mehr vernünftig finden würde (denke man nur an betrunkene Autofahrer - von Drogen ganz zu schweigen). Aus diesem Grund steht "Sane" für mich für "bei klarem Verstand".

Die Beachtung von SSC setzt intensive Gespräche über die eigenen Wünsche, Neigungen und natürlich Abneigungen und die des Partners voraus und wird selbst unter eher flüchtigen Bekannt­schaften praktiziert.

Daneben gibt es noch RACK als konkurrierendes ebenfalls weitest­gehend anerkanntes Modell. RACK setzt den Schwerpunkt ganz klar auf die Ein­vernehmlich­keit der Handlungen und weniger darauf, ob diese auch als vernünftig anzusehen sind und kann unter Umständen den straffreien Rahmen (in Deutschland) des SSC verlassen. RACK ist wesentlich weniger verbreitet.

Einvernehmlichkeit, sowie seelische und körperliche Unversehrtheit steht im BDSM über der Befriedigung der Lust. Personen, die gegen diese Grundlage verstoßen, werden allgemein nicht mehr als Teil der Gemeinschaft des BDSM angesehen, sondern als das, was sie sind: gefährlich.

Netzverweise

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel SSC - Die Grundlage des BDSM von BDSM-Blog am 19. November 2012.