Information icon.png Migrationspakt stoppen! in Berlin, Termin: 1. Dezember 2018, Ort: Brandenburger Tor, Uhrzeit: 14:00 Uhr - Info[ext]
10 Jahre feminismus­freie Information!
Number-10.png

Noch 64 Tage bis zum 10. Jubiläum.
Stell Dir eine Welt vor, in der jeder freie Mann feminismusfreies Wissen mit anderen teilen kann.
Dies ist unser Auftrag. — Leitbild WikiMANNia.
Spendenaktion 2018 Der Kampf für ein freies und nicht ideologisches Leben ist nicht kostenfrei.
!!! Sie können das unterstützen !!!
Damit WikiMANNia auch nach dem 10. Jubiläum feminismusfreie Information bereitstellen kann, benötigen wir Ihre finanzielle Hilfe. Donate Button.gif
Aktueller Spendeneingang: Durch Spenden ist der Betrieb bereits gesichert bis 22. Januar 2019 (also noch für 65 Tage)
3,7 % 372 € Spendenziel: 10.000 €

Sigmar Gabriel

Aus WikiMANNia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hauptseite » Personen-Portal » Sigmar Gabriel

Sigmar Gabriel
Sigmar Gabriel.jpg
Geboren 12. September 1959
Parteibuch Sozialdemokratische Partei Deutschlands
Beruf Lehrer
Ehe für alle Sigmar Gabriel stimmte am 30. Juni 2017 im Deutschen Bundes­tag gegen die bürgerliche Zivilehe und für die so genannte Ehe für alle. Eine Beliebig­keits­definition "für alle" kann aber keine Schutz­funktion erfüllen, wie von Artikel 3 GG gefordert. Die "Ehe für alle" ist somit eine "Ehe für keinen". Sigmar Gabriel hat damit die durch die Ewigkeits­klausel geschützten Grundrechte des Grundgesetzes verletzt und die bürger­liche Zivilehe de facto abgeschafft.
URL sigmar-gabriel.de

Sigmar Gabriel (* 1959) ist ein deutscher Politiker, seit dem Jahr 2009 SPD-Parteivorsitzender und seit dem 17. Dezember 2013 Stellvertreter der Bundeskanzlerin sowie Bundesminister für Wirtschaft und Energie im Kabinett Merkel III. Er ist der am längsten amtierende SPD-Partei­vorsitzende seit Willy Brandt[wp]. Gabriel ist Mitglied des Netzwerks Atlantik-Brücke[wp].[1]

Gabriel und "das Pack"

@Götz Wiedenroth: "Die Partei hat immer recht, und wer's nicht glaubt, ist rechtes Pack!"[2]
Das Geschwätz eines Politikers: gestern und heute
Flüchtlinge dürfen auf keinen Fall unter General­verdacht gestellt werden! - Das machen wir nur mit AfD-Wählern, Pegida-Besuchern, besorgten Bür­gern, Patrioten[wp], Konservativen, Waffen­besitzern, Play­station-Spielern, Asyl-Kritikern, USA-Kritikern, Israel-Kritikern, Islam-Kritikern, Christen, Putin-Verstehern, Dissidenten, Andersdenkenden...
Sigmar Gabriel: Deniz Yücel ist ein deutscher Patriot![3][4]
Donald Trump: "Friedlicher Protest ist ein Marken­zeichen unserer Demokratie. Auch wenn ich nicht immer einverstanden bin, erkenne ich das Recht des Volkes an, seine Ansichten zu äußern."
Sigmar Gabriel: Ein Volk, das seine Ansichten äußert, ist rechtes Pack und gehört eingesperrt.[5]

Sigmar Gabriel machte als Spitzenpolitiker deutlich, was er über das Volk, dessen Interessen er vertreten soll und das nach demokratischen Vorstellungen der Souverän des Landes ist, denkt. Vor dem Einwandererheim in Heidenau sagte er am 24. August 2015 über örtliche Protestler:

Zitat:

«Bei uns zu Hause würde man sagen, das ist Pack, was sich hier rumgetrieben hat.»[6]

Der Dresdner Sprachwissenschaftler Joachim Scharloth wies im Deutschlandradio auf die Absicht hinter dieser Totschlag-Wortwahl hin:

Zitat:

«Wenn ich Nazis sage, erkläre ich die Leute gleich für nicht diskurs­fähig. Das heißt: Ich muß mich nicht mehr mit ihnen auseinandersetzen. Oder "Pack": Mit Pack unterhält man sich nicht.»[6]

Dem Fernsehsender N24 sagte er:

Zitat:

«Das ist wirklich Pack und Mob, und was man da machen muss, man muss sie einsperren.»[5]

Weiterhin sagte Gabriel:

Zitat:

«Diese Leute haben mit dem Land Deutschland, wie wir es wollen, nichts zu tun.»[5]

Kommentar:

Zitat:

«Sigmar Gabriel beherrscht das kleine Einmaleins der politischen Propaganda. Dazu gehört, Begriffe, die nicht in das eigene ideologische Raster passen, solange zu verzerren und ins Gegenteil zu verdrehen, bis sie sinnlos werden.

Lästige Biodeutsche, die aus Liebe zum eigenen Land dessen fortschreitende Islamisierung ablehnen, sind für den Noch-SPD-Chef daher "Pack". Einen türkischen Immigranten­sohn mit Doppelpaß, der den "baldigen Abgang der Deutschen", die seine Eltern in ihrem Land aufgenommen haben, als "Völkersterben von seiner schönsten Seite" feiert, preist der Außenminister der Bundesrepublik Deutschland dagegen im "heute journal"-Interview als "deutscher Patriot mit türkischen Wurzeln".» - Michael Paulwitz[7]

Weitere Äußerungen

Zitat:

«In Belgien hat sich ein Land ohne Regierung fast zwei Jahre lang gut entwickelt, man kann als Politiker nur froh sein, dass sich das in Deutschland nicht rumgesprochen hat.»[8]

Zitat:

«"Mindestens 40 Prozent der Sitze in den Aufsichtsräten deutscher Unternehmen müssen von Frauen besetzt werden." Sigmar Gabriel warf von der Leyen eine wider­sprüchliche Frauenpolitik vor. Die Privat­wirtschaft kritisiert er dafür, zu wenig für die Förderung von Frauen zu tun.»[9]

Artikel

Über Sigmar Gabriel

Einzelnachweise

  1. Atlantikbrücke-Neuer Zoff im feinen Club? Manager-Magazin am 21. Januar 2011
  2. Götz Wiedenroth: "Rechtes Pack": Sigmar Gabriel entpuppt sich endgültig als Staatsmann von BRDDR-Diktaturformat., Vorbörse vom 26. August 2015
  3. Youtube-logo.png Gabriel nennt Yücel einen "deutschen Patrioten" - ZDF (7. März 2017) (Länge: 1:42 Min.)
  4. Eva Herman: Minister Gabriel: Yücel ist ein "deutscher Patriot", 10. März 2017 (Nein, wir sollten die Sache nicht bewerten. Das bringt nichts mehr. Doch es wird immer spannender, was im Land der "Köterrasse" jetzt schon so alles möglich ist. Da bezeichnet Außenminister Gabriel gegenüber dem Heute-Journal-Moderator Claus Kleber in einem Interview den deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel, den Ankara seit Wochen wegen Terror­propaganda in U-Haft festhält., als "deutschen Patrioten mit türkischen Wurzeln". Gabriel scheint Yücels Aufsätze nicht zu kennen, in denen der links­radikale taz-Journalist sich z.B. schon riesig auf den "baldigen Abgang der Deutschen" freute, da dieser "Völker­sterben von seiner schönsten Seite" sei.)
  5. 5,0 5,1 5,2 Gabriel attackiert Fremdenhasser: Pack, das eingesperrt werden muss, Focus am 24. August 2015
  6. 6,0 6,1 Thomas Paulwitz: Meinung: Gabriel und das "Pack", Junge Freiheit am 31. August 2015
  7. Michael Paulwitz: Deniz Yücel: Pack und Patriot, Junge Freiheit am 8. März 2017 (Deniz Yücel)
  8. Gabriel kämpft auch als Vizekanzler um private Freiräume, Epoch Times am 28. Januar 2014
  9. Feste Frauenquote von 30 Prozent? EU-Kommission will Frauenquote durchsetzen., EurActiv.de am 31. Januar 2011
  10. Anreißer: Mit seinen Äußerungen zum Kontrollverlust des Staates hat Jens Spahn eine richtige Debatte entfacht. Doch er schweigt zu den Ursachen. Ein Gastkommentar.
  11. Interview: Haben Sie ein Problem mit Kritik, Herr Spahn?, Neue Zürcher Zeitung am 4. April 2018 (Mit Jens Spahn hat Bundeskanzlerin Angela Merkel ihren bekanntesten partei­internen Kritiker in ihr Kabinett geholt. Im Interview spricht er über sein Verhältnis zur Kanzlerin, seine Aufgabe als Gesundheits­minister und über die Bewältigung der Migrations­ströme.)
    So pointiert reagiert Deutschland auf das Spahn-Interview in der NZZ, Neue Zürcher Zeitung am 6. April 2018 (Am 4. April publizierte die NZZ ein Interview mit dem neuen deutschen Gesundheits­minister Jens Spahn. Darin ortete der bekannteste Konservative der CDU diverse Missstände - die Reaktionen sind zustimmend bis empört.)

Netzverweise