The Red Pill, Aufführung am 26. Februar 2017 um 19:00 Uhr in Karlsruhe
Udo Ulfkotte ist tot.   —   Aber wir sind viele!
Staatsfeminismus auf den Müllhaufen der Geschichte werfen!
Genderismus als Verdummungsprojekt entlarven!
Invasoren aus dem Land treiben und Grenzen schließen!
Volksverräter aus dem Kanzleramt jagen!
Erobern wir uns unser Land zurück!   —   Wir sind das Volk!

Gesundheitsvorsorge

Aus WikiMANNia
Version vom 30. November 2010, 06:27 Uhr von Mus Lim (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hauptseite » Gesundheit » Gesundheitsvorsorge


Gründe, warum Männer weniger Gesundheitsvorsorge betreiben

  • Öffnungszeiten der Ärzte fallen in die Arbeitszeiten.
  • Kampagnen für eine bessere Gesundheitsvorsorge sind auf Frauen zugeschnitten.
  • Männer beuten ihren Körper eher aus, um Geld heranzuschaffen (Ernährerrolle), krankheitsbedingte Fehltage und Fehlzeiten wegen Arztbesuch machen sich schlecht beim Arbeitgeber
  • Lange Zeiten im Wartezimmer werden als verschwendete Zeit eingestuft (auch Vergleich Männer- und Frauenlektüre im Wartezimmer)
  • Männer verdrängen Schmerz und Unwohlsein häufiger.
  • Jungen Frauen gehen ab der Pubertät regelmäßig zum Frauenarzt - eine vergleichbare Einrichtung gibt es bei jungen Männern nicht.
  • Ein männliches Gewaltopfer gilt weniger als Opfer denn als Versager in seiner Männlichkeit.
  • Teilweise höhere Kostenbeteiligung (wissenschaftlich nicht begründet)

Siehe auch