Die Antwort auf Feminismus ist nicht Antifeminismus, sondern MGTOW.
WikiMANNia ist die Dokumentationsstelle für politische Familienzerstörung, feministischen Männerhass und ideologischen Gender-Gaga!
Nigeria Kriminelle.jpg
Deutschland für alle!
Familienrecht Eherecht Homoehe.jpg
Ehe für alle!
Paedophil innen.jpg
Kinder für alle!
WikiMANNia verbreitet keinen Hass, sondern dokumentiert ihn; führt keinen Geschlechterkampf, sondern beendet ihn!
Politik in Deutschland: Willkommenskultur für illegale Invasoren, Abtreibungskultur für deutsche Kinder, Zerstörungskultur für Familien.

Killed-At-Work-Day

Aus WikiMANNia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hauptseite » Kultur » Aktionstag » Killed-At-Work-Day


Hauptseite » Mann » Männerbenachteiligung » Killed-At-Work-Day


Der Killed-At-Work-Day wurde von MANNdat für den 23. Januar ausgerufen.

Um den Männern, die ihr Leben im Interesse ihrer Familien verloren, zu gedenken, ruft MANNdat e.V. 2009 zum ersten Mal den Killed-At-Work-Day aus. Der 23. Januar ist der Tag, ab dem - statistisch gesehen - der Frauenanteil der Arbeitsunfälle mit Todesfolge erreicht wird. Für den Rest des Jahres müssten sich alle Männer von der Arbeit frei nehmen, um rechnerisch einmal den Frauen das gleiche Gefährdungspotenzial zu überlassen.

MANNdat will mit diesem Killed-At-Work-Day nicht nur auf die besondere Beanspruchung von Männern im Beruf aufmerksam machen und deren Aufopferung für die Familien würdigen, sondern vor allem auch Arbeitgeber, die Politik und die Beschäftigten selbst für diese Problematik sensibilisieren.

Bildunterschrift [1]

Einzelnachweise

  1. Pdf-icon-extern.png Tödliche Arbeitsunfälle noch immer fast reine "Männersache"[ext] - MANNdat

Querverweise

Netzverweise