Diese Weiber hätten auch den Heiland Jesus vorgeburtlich entsorgt!   –   Frohe Adventszeit!
Diese Weiber wollen ungeborene deutsche Kinder morden und halten das fuer Menschenrecht.jpg
Diese Weiber werben für die Ermordung ungeborener deutscher Kinder und halten das für Menschenrecht.
Die WikiMANNia-Redaktion informiert:
WikiMANNia wird sterben!
Die WikiMANNia-Redaktion wird zum Jahresende ihre Arbeit einstellen. Am Spendenbalken ist ablesbar, dass das Spendenziel nur zu 40% erreicht wurde. Der erbetene Betrag hätte auch nur für eine Vollzeitkraft auf Hartz4-Niveau gereicht. Obwohl dies für ein Projekt von der Größe WikiMANNias völlig unzureichend gewesen wäre, wurde trotzdem das bescheiden angesetzte Spendenziel erheblich verfehlt. Auf dieser Basis kann WikiMANNia nicht aktiv am Leben erhalten werden und deshalb wird die Redaktion zum Jahresende die unausweichlichen Konsequenzen ziehen und das Projekt WikiMANNia beenden.
Wir danken allen Spendern, von denen einige sogar monatlich gespendet haben. Leider hat sich dieses gute Beispiel nicht weit genug verbreitet. Wir können unseren Spendern aber versichern, dass von ihren Spenden die Server bereits bezahlt sind und so WikiMANNia zumindest passiv im Netz weiter verfügbar sein wird. Es wird aber keine neuen Artikel geben und auch bestehende Artikel werden nicht aktualisiert. Das bedeutet unausweichlich den Tod auf Raten. Ohne neue Inhalte wird WikiMANNia erst seine hervorragenden Google-Platzierungen verlieren, dann werden in der Folge die Leserzahlen zurückgehen und am Ende wird WikiMANNia in der Bedeutungslosigkeit versinken.
Politik in Deutschland: Willkommenskultur für Migranten, Abtreibungs­kultur für Ungeborene, Zerstörungs­kultur für Familien
Aktueller Spendeneingang: Der Kampf für ein freies und nicht ideologisches Leben ist nicht kostenfrei. !!! Sie können das unterstützen !!! Donate Button.gif
40,1 %
4.010,56 € Spendenziel: 10.000 €
Feminismus basiert auf der Verschwörungstheorie, Männer auf der gesamten Welt hätten sich kollektiv gegen die Weiber verschworen, um sie zu unterdrücken, zu schlagen, zu vergewaltigen und auszubeuten. Feministinnen bekämpfen Ehe und Familie, weil die bürgerliche Familie das Feindbild ist. Frauen werden kollektiv als Opfer inszeniert und Männer als Täter denunziert. So manifestiert sich ein Ressentiment gegen alles Männliche bis hin zum offenen Männerhass. Dies bewirkt eine tiefgreifende Spaltung der Gesellschaft, die es zu überwinden gilt.

Aufmerksamkeitshure

Aus WikiMANNia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hauptseite » Person » Aufmerksamkeitshure

Aufmerksamkeitshure (englisch: attention whore) meint unabhängig vom Geschlecht einen Menschen, der immer im Rampenlicht und im Mittelpunkt des allgemeinen Interesses stehen möchte. Der Begriff entspricht dem des Beachtungsbuhlers, nur mit eindeutig negativerer Konnotation. Allen Aufmerksamkeitshuren ist die Sucht nach Anerkennung gemein. Solange sie im Gespräch sind und womöglich auch noch bewundert werden, ist die Welt noch in Ordnung. Sobald sich aber niemand um sie kümmert oder niemand sie beachten will und sie erkennen müssen, dass sie nur ein Mensch unter einigen Milliarden sind, geraten sie in die Krise.[1]

Der Begriff attention whore entstand in den USA, wo es um besonders penetrante Stars und Sternchen ging, und schwappte hier rüber.[1]



Der Begriff Aufmerksamkeitshure meint vorzugsweise Frauen (daher: Hure) oder auch Männer, die mit allen Mitteln versuchen, Aufmerksamkeit zu erlangen. Hierbei spielt es keine Rolle, ob diese Aufmerksamkeit negativ oder positiv ist.[2]



Eine Aufmerksamkeitshure ist eine Frau, die alles macht, um Aufmerksamkeit zu erhalten. Dabei spielt es keine Rolle, ob sie was Negatives oder Positives macht, Hauptsache sie steht im Mittelpunkt.

Beispiele, was eine weibliche Aufmerksamkeitshure alles macht:

  • Nacktbilder und/oder sexy Bilder ins Internet stellen. Wenn es Konsequenzen hat, ist sie ein Opfer.
  • In Diskussionsforen posten, wo mehrheitlich Männer und Jungs schreiben (Computergames, Metal) .
  • In sozialen Netzwerken[wp] nach Komplimenten fischen. Das geschieht mit einer Provokation wie "keiner findet mich schön".
  • im Ausgang angezogen wie eine Nutte.[3]

Beispiele

  • Sina: "Haste gesehen? Saskia hat jetzt auch ein Facebook-Profil, und die Fotos: Ausschnitt bis zum Nabel, damit ja die ganzen Opas sich dran aufgeilen können." - Lena: "Ach, wer hat, der hat, aber Saskia ist wirklich eine Aufmerksamkeitshure."
  • Robert: "Bah, Mann! Sascha ist so eine Aufmerksamkeitshure! Immer, wenn der irgendwo auftaucht, muss er im Mittelpunkt stehen!" [1]
  • "Die aufmerksamkeitsgeile Frau von heute" [4]
  • "Mariah Carey erneuerte ihr Ehegelübde in Disneyland. Märchenhaft oder aufmerksamkeitsgeil?" [5]

Synonym

Aufmerksamkeitsgeilheit ist eine Form von Narzissmus[wp] (krankhafter Selbstliebe).

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 Mundmische: Aufmerksamkeitshure
  2. Krautwiki: Aufmerksamkeitshure
  3. WGvdL-Forum: SpiegelIn am 14. Januar 2014 - 19:47 Uhr
  4. Die aufmerksamkeitsgeile Frau von heute, Der Misogyn am 12. Dezember 2012
  5. Mariah Carey erneuerte ihr Ehegelübde in Disneyland. Märchenhaft oder aufmerksamkeitsgeil?, SodaHead am 2. Mai, 2013