Information icon.png
Antifa Rostock - Und gleich wird die rechte Hetze beginnen.jpg

Die Antifa meldet einen Einzelfall:

"#Frankfurt Mann stößt #Kind auf die #Gleise und wird von #Schnellzug (#ICE) überrollt. Und gleich wird die rechte Hetze beginnen. Lasst die Flüchtlinge aus dem Spiel.
Es gibt kein Recht auf Nazipropaganda!"
- Auf Twitter am 29. Juli 2019

Die Helferindustrie reagiert:

Carsten Baumann, Leiter der ökumenisch geführten Bahnhofsmission, äußerte die Befürchtung, dass die Tat "in Sozialen Netzwerken[wp] genutzt wird, um die Spaltung der Gesellschaft voranzutreiben". Feldmann sagte, er hoffe, "dass der Hass nicht verfängt, den einige bereits gestern Abend im Netz geäußert haben".
- Nord-Bayern am 30. Juli 2019[ext]

Der Qualitätsjournalismus meint:

"Kind von Eritreer vor Zug gestoßen - Danke, Merkel" - Was ist bloß los in den Hirnen all jener, die im Internet solche Sätze verbreiten, fragt sich unser Kommentator Matthias Koch. Seine Antwort: Dem Wahn des Einzelnen folgt der Wahn der Menge.
- Leipziger Volkszeitung am 2. August 2019[ext]

Die Pfarrerin predigt:

"Was muss jemand erlebt und erlitten haben, wenn er anderen so etwas Furchtbares antut?" [...] "Wir dürfen nicht zulassen, dass jetzt Gedanken von Hass um sich greifen."
- Hessenschau[ext]
Politik in Deutschland: Willkommenskultur für Migranten, Abtreibungs­kultur für Ungeborene, Zerstörungs­kultur für Familien
Stell Dir eine Welt vor, in der jeder freie Mann feminismus­freies Wissen mit anderen teilen kann.

Dies ist unser Auftrag.

— Leitbild WikiMANNia.
Spendenaktion 2018/19 Der Kampf für ein freies und nicht ideologisches Leben ist nicht kostenfrei.
!!! Sie können das unterstützen !!!
Das bisherige Spendenaufkommen ist zum Leben zu wenig und zum Sterben zu viel. Für neue Projekte benötigen wir Ihre finanzielle Hilfe. Donate Button.gif
Aktueller Spendeneingang:
34,2 %
3.424,56 € Spendenziel: 10.000 €
WikiMANNia ist die Antithese
zur feministischen Opfer-
und Hass­ideologie.
WikiMANNia:
10 Jahre feminismus­­freie Information!
Feminismus basiert auf der Verschwörungstheorie, Männer auf der gesamten Welt hätten sich kollektiv gegen die Weiber verschworen, um sie zu unterdrücken, zu schlagen, zu vergewaltigen und auszubeuten. Feministinnen bekämpfen Ehe und Familie, weil die bürgerliche Familie das Feindbild ist. Frauen werden kollektiv als Opfer inszeniert und Männer als Täter denunziert. So manifestiert sich ein Ressentiment gegen alles Männliche bis hin zum offenen Männerhass. Dies bewirkt eine tiefgreifende Spaltung der Gesellschaft, die es zu überwinden gilt.

Allbuch - Die Neue Enzyklopädie

Aus WikiMANNia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hauptseite » Internet » Wiki » Allbuch - Die Neue Enzyklopädie


Hauptseite » Ideologie » Rechts » Rechtsextremismus » Allbuch - Die Neue Enzyklopädie


Allbuch
Beschreibung Internet-Lexikon
Slogan Die Neue Enzyklopädie
Sprachen deutsch
Online seit 30. Mai 2016
Status offline
Artikelanzahl 70.000 (Stand: April 2018)
Weitere Infos
Software MediaWiki
Lizenz Creative Commons Zero[ext] (Public Domain)
Registrierung Ja
Kommerziell Nein
Betreiber Rebel of Oz[ext]
URL de.allbuch.online
Die "Schwarze Sonne"[wp] war das Logo beim ersten Startversuch
Der "William Morris Letter A" war das Logo bei einem späteren Startversuch

Das Allbuch - Die Neue Enzyklopädie wurde am 30. Mai 2016 gestartet und seitdem mit Inhalten der deutschen Metapedia befüllt.

Seit Anfang 2017 ließ sich der Metapedia-Nachfolger nicht mehr im Internet aufrufen. Laut John de Nugent[mp] wurde der Server 4,5 Monate lang gehackt und dann aufgrund fehlender Spenden­mittel abgestellt.[1][2] Im Oktober 2017 wurde das Allbuch-Wiki neu gestartet.[3] Auffällige Änderung ist, dass die Schwarze Sonne[wp] durch William Morris Letter A[ext] als Logo ersetzt wurde. Es ist aber (noch) keine eigene redaktionelle Aktivität erkennbar.

Hintergrund

Da sowohl bei Allbuch als auch bei Metapedia dieselben Benutzer tätig sind, ist davon auszugehen, dass hinter beiden Projekten dieselben Hintermänner stecken. Aus der Selbstdarstellung:

ALLBUCH ist eine Enzyklopädie für Kultur, Philosophie, Wissenschaft, Politik, Geschichte und Militär­historisches.
Die derzeit 75.124 Artikel des lexikalischen Allbuches entstanden zum größten Teil als Gemeinschafts­arbeit in der deutsch­sprachigen Metapedia.[4]

Das Deutsche-Geschichte-Wiki[ext] bezeichnet das Allbuch - Die Neue Enzyklopädie als Nachfolger­projekt Metapedias:

Zwischen dem 23. Dez. 2015 und dem 30. Mai 2016 entstand auf Basis der Metapedia deren Nachfolger­projekt namens "Allbuch - Die Neue Enzyklopädie".[5]

Als Logo hatte das Wiki die Schwarze Sonne[wp] gewählt:

Die Schwarze Sonne ist ein Symbol, das aus zwölf in Ringform gefassten gespiegelten Siegrunen[wp] oder drei übereinander gelegten Hakenkreuzen[wp] besteht. Vorlage für das Symbol ist ein ähnliches Boden­ornament in Gestalt eines Sonnenrades, das in der Zeit des Nationalsozialismus von der SS im Nordturm der Wewelsburg[wp] eingelassen wurde. Das Ornament wurde erst 1991 mit dem älteren esoterisch-neo­nazistischen Konzept der Schwarzen Sonne identifiziert. Die Schwarze Sonne ist heutzutage ein wichtiges Ersatz- und Erkennungs­symbol der rechts­esoterischen[ew] bis rechts­extremen Szene.[6]

Über Allbuch - Die Neue Enzyklopädie

Zitat:

«Als Wikipedia getarnte Webseite verbreitet ein Webportal rassistische Hetze. Ihre Artikel verunglimpfen Journalisten und verherrlichen Nazi-Ideologien.

Auf den ersten Blick wirkt die Homepage wie Wikipedia: gleiche Aufmachung, ähnliche Funktionen. Wäre da statt der Wikipedia-Weltkugel nicht die schwarze Sonne[wp]: ein bekanntes Nazisymbol. Und: Die rund 74.000 deutsch- und etwa 15.000 englisch­sprachigen Einträge vermitteln kein Wissen, sondern rechte Ideologie. [...]

Die Inhalte des Allbuchs stammen überwiegend von der rechts­extremen deutschen Metapedia-Website. [...] Die Polizei Berlin stuft das Allbuch ebenfalls als "rechtes Informations­portal" ein. Hinweise auf strafbare Einträge würden jedoch nicht vorliegen. "Bei den bislang geprüften Seiten konnten keine strafrechtlich relevanten Anfeindungen festgestellt werden", so ein Polizei­sprecher. "Die in den Seiten des Portals veröffentlichen Informationen sind Einträge, die in der Vergangenheit von den Personen selbst öffentlich bereitgestellt oder aber in öffentlichen Publikationen verbreitet wurden."

Die Allbuch-Betreiber juristisch zu belangen, hält auch die MBR[ext] für schwierig. Denn der Server liegt im Ausland.

Die Spur führt zum US-Amerikaner John de Nugent[mp] [...]» - Berliner Zeitung[7]

Aktuelles

  • "Wir hatten in den letzten Monaten schwere Hacking-Angriffe erlitten, sodass die Site am Ende trotz professioneller Gegen­bekämpfung leider nicht mehr aufrufbar war. Am Ende hatte sich auch noch herausgestellt, dass die Hosting-Firma verjudet war. Daher haben wir uns entschlossen, einen Serverumzug zu machen.
    Aus Kostengründen mussten wir aber leider die Community schließen. So besonders lief sie aber auch nicht."[8]
  • "Während Metapedia seit Ende Februar wieder online ist, ist sein Konkurrent bzw. Klon Allbuch klinisch tot. Die Unterstützung durch den US-Nazi John de Nugent[mp] und das Kopieren der Metapedia-Beiträge hat da nicht geholfen."[9]
  • "Allbuch und auch Sonnenrad.tv (Videoplattform) sind ausschließlich wegen fehlender Spenden weg.
    4,5 Monate lang wurde vom Feinde gehackt, die Leserzahl schwand dahin, so auch die Spenden."[1]
  • "[Allbuch wird wieder am Netz sein], wenn Spenden fließen. Daran alleine hapert es, wie tausendmal erklärt wurde.
    Der ganze Server wurde 4,5 Monate lang vom Juden gehackt, die Leserzahl schwand dahin, so auch die Spenden, also auch das Allbuch!
    Hier kann man in der rechten Spalte für die Wiederbelebung des ganz fertigen Allbuchs spenden: derrebell.is[ext]
    (Der Rebell ist Deutscher und hostet Allbuch, stellte es auch auf die Beine und zwar in enger Zusammenarbeit mit einem deutschen Kameraden, der ehemals bei Metapedia gewirkt hatte.)[2]
  • Am 20. Oktober 2017 wurde das Allbuch-Wiki neu gestartet.

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Kommentar: John de Nugent am 12. Februar 2017
  2. 2,0 2,1 Kommentar: John de Nugent am 16. Februar 2017
  3. Allbuch - Die Neue Enzyklopädie: Version vom 20. Oktober 2017, 13:40 Uhr
  4. Allbuch: Allbuch - Die Neue Enzyklopädie, Version vom 13. August 2016, abgerufen am 13. September 2016
  5. Deutsche-Geschichte-Wiki: Metapedia, Version vom 29. Juni 2016, abgerufen am 13. September 2016
  6. Wikipedia: Schwarze Sonne, Version vom 15. Dezember 2015
  7. Thomas Kieschnick und Franziska Klemenz: Rechtes Netzportal: Das braune Netzwerk - als Wikipedia getarnt, Berliner Zeitung am 24. September 2016
  8. John de Nugent[mp]: Wir sind wieder zurück, 1. April 2017
  9. Metapedia (IV): Konkurrenten und Klone, Stoppt die Rechten am 24. März 2017

Netzverweise

Querverweise