Diese Weiber hätten auch den Heiland Jesus vorgeburtlich entsorgt!   –   Frohe Adventszeit!
Diese Weiber wollen ungeborene deutsche Kinder morden und halten das fuer Menschenrecht.jpg
Diese Weiber werben für die Ermordung ungeborener deutscher Kinder und halten das für Menschenrecht.
Die WikiMANNia-Redaktion informiert:
WikiMANNia wird sterben!
Die WikiMANNia-Redaktion wird zum Jahresende ihre Arbeit einstellen. Am Spendenbalken ist ablesbar, dass das Spendenziel nur zu 40% erreicht wurde. Der erbetene Betrag hätte auch nur für eine Vollzeitkraft auf Hartz4-Niveau gereicht. Obwohl dies für ein Projekt von der Größe WikiMANNias völlig unzureichend gewesen wäre, wurde trotzdem das bescheiden angesetzte Spendenziel erheblich verfehlt. Auf dieser Basis kann WikiMANNia nicht aktiv am Leben erhalten werden und deshalb wird die Redaktion zum Jahresende die unausweichlichen Konsequenzen ziehen und das Projekt WikiMANNia beenden.
Wir danken allen Spendern, von denen einige sogar monatlich gespendet haben. Leider hat sich dieses gute Beispiel nicht weit genug verbreitet. Wir können unseren Spendern aber versichern, dass von ihren Spenden die Server bereits bezahlt sind und so WikiMANNia zumindest passiv im Netz weiter verfügbar sein wird. Es wird aber keine neuen Artikel geben und auch bestehende Artikel werden nicht aktualisiert. Das bedeutet unausweichlich den Tod auf Raten. Ohne neue Inhalte wird WikiMANNia erst seine hervorragenden Google-Platzierungen verlieren, dann werden in der Folge die Leserzahlen zurückgehen und am Ende wird WikiMANNia in der Bedeutungslosigkeit versinken.
Politik in Deutschland: Willkommenskultur für Migranten, Abtreibungs­kultur für Ungeborene, Zerstörungs­kultur für Familien
Aktueller Spendeneingang: Der Kampf für ein freies und nicht ideologisches Leben ist nicht kostenfrei. !!! Sie können das unterstützen !!! Donate Button.gif
47,4 %
4.735,56 € Spendenziel: 10.000 €
Feminismus basiert auf der Verschwörungstheorie, Männer auf der gesamten Welt hätten sich kollektiv gegen die Weiber verschworen, um sie zu unterdrücken, zu schlagen, zu vergewaltigen und auszubeuten. Feministinnen bekämpfen Ehe und Familie, weil die bürgerliche Familie das Feindbild ist. Frauen werden kollektiv als Opfer inszeniert und Männer als Täter denunziert. So manifestiert sich ein Ressentiment gegen alles Männliche bis hin zum offenen Männerhass. Dies bewirkt eine tiefgreifende Spaltung der Gesellschaft, die es zu überwinden gilt.

WikiMANNia:Hauptseite

Aus WikiMANNia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Willkommen bei WikiMANNia
Willkommen bei WikiMANNia
Unsere Garantie:
feminismusfreie Informationen!

Dieses Wiki ist eine Wissens-Datenbank über Be­nach­teili­gun­gen von Jungen und Männern, sowie Be­vor­zu­gun­gen von Maiden und Frauen. WikiMANNia ver­zich­tet auf einen neu­tra­len Stand­punkt und bietet eine feminis­mus­freie Er­gän­zung zum Infor­ma­tions­an­gebot des Internets. WikiMANNia ist die Antithese zur feministischen Opfer- und Hass­ideologie.

Nun kann man derzeit seiner Bevölkerung nicht einfach sagen, dass man sie zensieren will, dass man wieder die volle Kontrolle über die Informationen haben will. Deshalb muss man die Zensur anders verkaufen. Als Schutz, als Schutz vor Hass­kommentaren. Die Informationen, die den Bürgern zugänglich sein sollen, sollen verdaulich sein wie Babybrei. Informations­politik wie "Betreutes Wohnen". Jeder Tag ist ein guter Tag, sich von der Regierungs­propaganda zu emanzipieren. Nieder mit dem Feminismus, nieder mit dem Genderismus, nieder mit der Invasion, nieder mit der Schweigespirale.

Haupttext
Haupttext

Mitteilung der Redaktion:

Das Jahr 2019 war sehr arbeitsintensiv. Zum zehnjährigen Jubiläum hatte sich die Redaktion nochmal so richtig ins Zeug gelegt.
Dann stellte sich heraus, dass unser Server den Anforderungen nicht mehr genügte und die Seite auf einen leistungs­stärkeren Server umziehen musste. Wir haben verschiedene Hosting-Angebote getestet und dann wieder verworfen, weil irgend­etwas nicht so ging, wie wir es gebraucht hätten. Jeweils haben wir ein bis zwei Monats­mieten für die Testphase gezahlt, was die Hosting-Kosten für 2018 in die Höhe getrieben hat. Der Umzug war sehr arbeits­aufwendig. Es war wie ein Wohnungs­umzug: Es hatte sich viel Krempel angesammelt, hier musste etwas aktualisiert, dort etwas aufgeräumt werden. Die gesamte Mannschaft war Monate damit beschäftigt, bis alles an seinem Platz war und wieder das tat, was es sollte, angefangen von den Kontakt­formularen über die Medien­daten­bank bis hin zum Webarchiv.
Die Software-Aktualisierung haben wir auch schleifen lassen zugunsten der redaktionellen Arbeit, sodass wir mit einer Uralt-Version der MediaWiki unterwegs sind. Seit dem Umzug basteln wir daran und testen, damit nach dem Update alles weiterhin wie gewohnt funktioniert. Das Update wird zum Jahres­wechsel eingespielt werden.
Zum 31.12. machen wir dann Schluss. Es gibt auch noch ein Leben neben WikiMANNia. Das ruft uns.


Was mit WikiMANNia werden wird, wird sich zeigen. Alle Pläne, die wir für WikiMANNia gemacht haben, sind beerdigt, weil sie nicht finanzierbar sind. Wir danken jedem einzelnen Spender, doch reicht das nur, um die Serverkosten bis Ende 2020 zu decken. Wir zahlen aktuell monatlich 150 Euro für zwei Server, einen teureren, leistungs­starken, der den Anforderungen zumindest der nächsten drei Jahre gerecht werden sollte, und einen billigen, kleinen, für die Verwaltung der Sicherungs­kopien. Sollte also WikiMANNia jemals gehackt werden, wären unsere Kopien in Sicherheit und WikiMANNia ließe sich in 24 Stunden auf einem neuen Server wieder zum Laufen bringen. Wir haben den großen Umzug genutzt, alles besser zu strukturieren und zu dokumentieren, sodass wir selbst in dem katastrophalsten Fall in kürzester Frist wieder online sein könnten.
Spendet also bitte weiter, damit auch in Zukunft WikiMANNia im Netz bleiben kann. Für die Serverkosten und die Gebühren für die Domains sind das 2.000 Euro pro Jahr. Erst was an Spenden darüber hinaus hereinkommt, könnten wir in redaktionelle Arbeit investieren.


Macht es gut, Freunde, und lasst Euch nicht hängen!
Der Feminismus wird sich in dem Maße selbst erledigen, wie immer weniger Männer bereit sein werden, für die Kosten des feministischen Hass-Apparates aufzukommen.
Die Zeit arbeitet für uns, ob nun mit oder ohne WikiMANNia ist dabei gar nicht entscheidend! ;-)
WikiMANNia
WikiMANNia
Nein
Wir sind kein wissenschaftliches Institut.
Ja
Wir sind trotzdem informativ.
Nein
Wir hassen keine Frauen.
Ja
Wir kritisieren trotzdem den Feminismus.
Das WikiMANNia-Team Impressum
WikiMANNia aktuell
WikiMANNia aktuell

aktuell keine Veranstaltungen


Leseempfehlung
Leseempfehlung
Neue Artikel
Neue Artikel

07.12. Eine kurze Geschichte der Familienzerstörung in Deutschland - Jannis Hutt - Lothar Gassmann - ‎Guido Herz - 06.12. ‎Karim Saad - Bodyshaming - 04.12. Susanne Wosnitzka - SMler - 03.12. Joachim Starbatty - 02.12. Planwirtschaft - Syrien - 30.11. Johannes Radke - Spelunkenweib - Haltung - 29.11. Neue Seidenstraße - Atommeiler - Thorsten Schulte - ‎Marina Weisband - 26.11. Friedrich August von Hayek - ‎Ludwig von Mises - Desiderius-Erasmus-Stiftung - Julie Rothe - ‎Nachhaltigkeit - Ökologismus - Shirin David - 24.11. Digitale Souveränität - digital - Kalifornien - 22.11. IntactWiki - Invasionskrise - 21.11. Ibrahim Miri - 20.11. Laura Lotte Laloire - Neues Deutschland - 19.11. Internationaler Vatertag - 18.11. Silikonistan - 17.11. Hatice Akyün - 16.11. Malka Leifer - Doctors for Choice Germany - Steuergeschenk - Wohnungsbau - ‎Verschuldenshaftung - 15.11. Igor Levit - Björn Elberling - Georg Löwisch - ‎Marthe Ruddat - 14.11. Einmal eine Dame sein - 13.11. Thomas Klebe - Tom Damm - Jodhaa Akbar - Antony Mueller - 12.11. Heike Stach - Roma - Corinna Miazga - 11.11. Schwarzer Schwan - Kofferwort - Youtubers Union - 10.11. Cyber-Pirat - Cyber-Kriminalität - Cyber - 09.11. Laurence Douglas Fink - 08.11. Wohnraumlenkungsverordnung - Vertragsrecht - 06.11. Einlaufmusik - 04.11. Queerfeministische Klimagerechtigkeit - 03.11. Unser Kindermädchen ist ein Millionär - 02.11. Vater braucht eine Frau - 19.10. Schleuser-Mafia - Mafia - 17.10. Männergruppe - Neverforgetniki - 14.10. Kurden - Kurdistan - Buchhandel - Bond-Maid - Mark Erskine-Pullin - 13.10. Vanessa Bell Calloway - Kim Kardashian - 11.10. Roland Düringer - 10.10. Valeriy Pyakin - 08.10. Pressekodex - Mobiltelefon - Esoterik - 07.10. Trickbetrug im Familienrecht - Prophetia - Frauenherrschaft - Kate Bush - 06.10. Weltweisheit - Weltmensch - Gott - Offenbarungswissen - Sprechakt - 05.10. Sexuelle Selektion - 04.10. Imre Grimm - 03.10. George Orwell - Julian Huxley - Aldous Huxley - 02.10. Giulia Silberberger - 27.09. Handwerkskammer - 25.09. FreeWiki - 19.09. Waffenträger - 16.09. Venus im Pelz - Die Klavierspielerin - 15.09. Informationsverschmutzung - 13.09. 2034 - Der Abschied vom Abendland - 12.09. Anatolij Korjagin - 09.09. Jurij Below - Artikel 21 des Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland - 07.09. Ich fi*k dein Land! - 04.09. Clara Zetkin - 01.09. Unbubble - 30.08. Der Flug des Phoenix (1965) - 29.08. Einheitspartei - 27.08. Souleyman A. - PHP - 26.08. Standpunkt-Theorie - 24.08. Alaa Sheikhi - 22.08. Thembi Wolf - Roland-Freisler-Medaille - Gleisschubser - Car-Sharing - 21.08. Seydou N. - Issa Mohamed - Gleisschubsen - Leon Stettin - Anja Nachtigall - Arian G. - 20.08. Max Otte - 19.08. VFR Verlag für Rechtsjournalismus GmbH - Thomas Stadler - Daniel Brockmeier - 07.08. Goldstück - 06.08. Interessenverband Unterhalt und Familienrecht - 05.08. zivilisationsfähig - 04.08. Jutta Jekel - 03.08. Kampfasylant - Assimilationspolitik - Die Frauen von Stepford - Barbarella (Film) - 01.08. Urheberrechtsrichtlinie - Sansibar-Massaker - Utopie - Dystopie - 28.07. Miriam Vollmer - Kulturhoheit - Glaubhafte Abstreitbarkeit - 27.07. kindgerecht - Tittenargument - Ilhan Omar - 26.07. Dreifachunterdrückung - Das Spiel (Film) - Werner J. Patzelt - Werner J. Patzelt - 25.07. Völkerwanderung - Geldwäsche - 24.07. Scharia-Polizei - Regenbogenpolizei - Regenbogen - Handwerk und Ingenieurswesen in Deutschland - 23.07. Kognitive Verzerrung - Maria - Frank Pasemann - Andreas Lieb - Samenleiterventil - 22.07. Walid Nakschbandi - 21.07. Stefan Dürr - Bell-Tower-News - 19.07. Bundeszentralamt für Steuern - Das moderne Spiel - 18.07. Thomas Haldenwang - Katja Thorwarth - 17.07. Frankfurt - Simone Hahn - 16.07. Sklavenschiff - 15.07. Ostalgie - Denkfehler - 14.07. Anja Karliczek - 10.07. Poly- - 09.07. Carola Rackete - Sebastian Münzenmaier - 04.07. Seenotrettung - 02.07. Tobias Pflüger - Frank Schwabe - Helge Lindh - Erhard Grundl -

01.07. Timm Kellner -
Kategoriewolke
Kategoriewolke
"Finanziell gesehen gibt es in Deutschland keine Scheidung, nicht einmal eine Trennung, wenn Kinder vorhanden sind." (TrennungsFAQ)