Information icon.svg Zum Weltfrauentag am 8. März 2024 bietet die WikiMANNia-Redaktion dem Feminismus die Gelegenheit zur Bedingungslosen Kapitulation an! Wie kann es einen Weltfrauentag geben wenn das Geschlecht ein Soziales Konstrukt ist.jpg
Information icon.svg 12. Welttag der genitalen Selbstbestimmung am 7. Mai 2024 Logo-Worldwide Day of Genital Autonomy.png
Information icon.svg Marsch für das Leben in Berlin (und Köln), Termin: 21. September 2024, Ort: Brandenburger Tor, Uhrzeit: 13:00 Uhr - Info[ext] 1000plus.jpg
Information icon.svg MediaWiki[wp] ist männerfeindlich, siehe T323956.
Aktueller Spendeneingang: !!! Spenden Sie für Hosting-Kosten im Jahr 2024 !!! Donate Button.gif
6,3 %
75,00 € Spendenziel: 1.200 €
Die Bericht­erstattung WikiMANNias über Vorgänge des Zeitgeschehens dient der staats­bürgerlichen Aufklärung. Spenden Sie für eine einzig­artige Webpräsenz, die in Deutschland vom Frauen­ministerium als "jugend­gefährdend" indiziert wurde.
Logo - MSI.png
Besser klug vorsorgen, als teuer draufzahlen. - MSI
Die "Indizierung"[ext] der Domain "de.wikimannia.org" durch die Bundes­prüf­stelle für jugend­gefährdende Medien am 9. Januar 2020 ist illegal und deswegen rechtlich nichtig/unwirksam[wp]. Der Staatsfeminismus versucht alle Bürger zu kriminalisieren, die auf "wikimannia.org" verlinken, wobei massiv mit Einschüchterung und Angst gearbeitet wird. Bis zu dem heutigen Tag (Stand: 1. März 2024) wurde WikiMANNia weder ein Rechtliches Gehör gewährt noch wurden die Namen der Ankläger und Richter genannt. Ein Beschluss ohne Namens­nennung und Unterschrift ist Geheimjustiz und das ist in einem Rechtsstaat illegal und rechtlich unwirksam. Dieser Vorgang deutet auf einen (femi-)faschistoiden Missbrauch staatlicher Institutionen hin. Judge confirms the mothers right of possession and justifies it with the childs welfare.jpg
Rolle des Staates in der Familie
WikiMANNia schützt die Jugend vor familien­zerstörender Familienpolitik und staatlicher Indoktrination. All die Dinge, wovor Jugendliche geschützt werden müssen - Hass, Hetze, Aufruf zur Gewalt und Pornographie - gibt es hier nicht. WikiMANNia dokumentiert lediglich die Wirklichkeit, ohne sich mit dem Abgebildeten, Zitierten gemein zu machen, ohne sich das Dargestellte zu eigen zu machen. In WikiMANNia erfahren Sie all das, was Sie aus Gründen der Staatsräson nicht erfahren sollen.
Feminismus basiert auf der Verschwörungstheorie, Männer auf der gesamten Welt hätten sich kollektiv gegen die Weiber verschworen, um sie zu unter­drücken, zu benachteiligen, zu schlagen, zu ver­gewaltigen und aus­zu­beuten. Feministinnen bekämpfen Ehe und Familie, weil die bürgerliche Familie das Feindbild ist. Frauen werden kollektiv als Opfer inszeniert und Männer als Täter denunziert. So manifestiert sich ein Ressentiment gegen alles Männliche bis hin zum offenen Männerhass. Dies bewirkt eine tief­greifende Spaltung der Gesellschaft, die es zu überwinden gilt.

Thomas Jäger

Aus WikiMANNia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hauptseite » Personen-Portal » Thomas Jäger Bei Namensgleichheit siehe: Thomas

Thomas Jäger
Geboren 22. Juli 1960
Twitter @jaegerthomas2

Thomas Jäger (* 1960) ist ein deutscher Kriegshetzer und NATO-Propagandist.

Berufliches

Jäger hat Politologie studiert und ist Inhaber einer Professur für Internationale Politik und Außenpolitik an der Universität zu Köln[wp], betätigt sich aber seit dem Beginn des russischen Militäreinsatzes in der Ukraine de facto als antirussischer Kriegs­propagandist.

Veröffentlichungen

Thomas Jäger hat eine Gastkolumne bei Focus Online. Sein letzter Beitrag im September 2021 handelt vom "heldenhaften" Abzug der US-amerikanischen Invasions­truppen aus Afghanistan.[1]

Standpunkte

Zitat: «Russland braucht den Krieg und der Krieg eint Russland. Das ist übrigens das Russland, das sich AfD & BS als Anlehnungsmacht für die Entwicklungen in Deutschland wünschen.» - Thomas Jäger[3]
WikiMANNia-Kommentar
Die von Herrn Jäger aufgestellte Behauptung, dass Russland "den Krieg braucht", ist angesichts der Tatsache, dass nicht die Russische Föderation, sondern der Militärisch-industrielle Komplex[wp] der USA den Hauptnutz­nießer des Krieges darstellt, lächerlich. Bei unvoreingenommener Stellung der Frage "Cui bono"[wp] stellt jeder vernunft­begabte Mensch zwangsläufig fest, dass in der Russischen Föderation niemand an dem Krieg verdient und die Russische Föderation als rohstoff- und flächen­reichster Staat der Welt an territorialer Expansion oder gewaltsamer Inbesitznahme von Rohstoffen weder Bedarf noch irgendein Interesse hat.
Zitat: «"Raus aus der EU und unter die Fittiche von Russland" ist die gemeinsame Position von AfD und BS, die Deutschland gerne in das Bündnis Russland-Iran-Nordkorea führen möchten.» - Thomas Jäger[4]
WikiMANNia-Kommentar
Der den Titel eines Professors führende Herr Jäger äußert völlig unbegründete Thesen ohne faktische Grundlage bezüglich der geopolitischen Orientierung der AfD und BS und stellt den Stellvertreterkrieg[wp] der beiden Vasallenstaaten des US-amerikanischen Imperiums, Ukraine und BRD, gegen Russland kontrafaktisch als Kampf zur Verteidigung von politischer oder individueller Freiheit, Demokratie und Rechtstaatlichkeit dar.
Twitter-Kommentar: «In der Ukraine wird ein ethnisch begründeter Regionalkonflikt ausgetragen, der über Jahre vom Westen befeuert wurde. Dieses lächerliche "Putin will ganz Europa erobern"-Narrativ ist nicht mehr als billige transatlantische Propaganda!» - Peter Borbe[5]
Zitat: «Der NATO-Beitritt der Ukraine ist nach dem Krieg alternativlos[6]

Einzelnachweise

  1. Thomas Jäger: USA beendet Afghanistan EinsatzMit dem Afghanistan-Abzug zeigt sich ganz deutlich, was Biden von Trump erbte, FOCUS-Online am 1. September 2021
    Anreißer: Joe Biden hat in einer Rede das Ende des Afghanistan-Einsatzes verteidigt. Seine Worte zeigen: Auch unter seiner Regierung geht es darum, Amerika in den Vordergrund zu stellen. Noch ist unklar, wie sich der Einsatz auf die Beliebtheit des Präsidenten im eigenen Land auswirkt.
  2. Anmerkung der Redaktion: Tatsächlich ist die Ukraine seit dem Euromaidan-Putsch weder neutral[wp] noch souverän, sondern ein Protektorat des US-Imperiums und führt einen Stellvertreterkrieg[wp] gegen Russland.
  3. Twitter: @jaegerthomas2 - 18. Jan. 2024 - 14:40 Uhr
  4. Twitter: @jaegerthomas2 - 17. Jan. 2024 - 16:06 Uhr
  5. Twitter: @PeterBorbe - 16. Jan. 2024 - 13:18 Uhr
  6. Politologe blickt auf Gipfel: NATO-Beitritt der Ukraine nach Krieg alternativlos, N-TV am 1. Juli 2023
    Anreißer: Die Ukraine könne laut Thomas Jäger ihre äußere Sicherheit nur über die Abschreckung Russlands durch eine Mitgliedschaft in der NATO gewährleisten, weshalb es der "Experte" für geboten befindet, dass eben jenem Land auf dem bevorstehendem Gipfel eine Beitritts­perspektive nach Kriegsende zugesichert wird.

Netzverweise