Am 1. Januar 2020 wurde die redaktionelle Arbeit eingestellt.
Information icon.png Am 1. Februar 2020 findet der internationale "World Hijab Day" statt. Logo World Hijab Day.jpg
Information icon.png Zum Weltfrauentag am 8. März 2020 bietet die WikiMANNia-Redaktion dem Feminismus die Gelegenheit zur Bedingungslosen Kapitulation an! Wie kann es einen Weltfrauentag geben wenn das Geschlecht ein Soziales Konstrukt ist.jpg
Donate Button.gif
Spendeneingang
Wissen teilen ohne feministische Indoktrination.

Die Antithese zur feministischen Opfer- und Hassideologie.

Donate Button.gif
Stand: 70,00 €
Judge confirms the mothers right of possession and justifies it with the childs welfare.jpg
Rolle des Staates in der Familie
Politik in Deutschland: Willkommenskultur für Migranten, Abtreibungs­kultur für Ungeborene, Zerstörungs­kultur für Familien. Logo - MSI.png
Besser klug vorsorgen, als teuer draufzahlen. - MSI
Feminismus basiert auf der Verschwörungstheorie, Männer auf der gesamten Welt hätten sich kollektiv gegen die Weiber verschworen, um sie zu unter­drücken, zu schlagen, zu ver­gewaltigen und auszubeuten. Feministinnen bekämpfen Ehe und Familie, weil die bürgerliche Familie das Feindbild ist. Frauen werden kollektiv als Opfer inszeniert und Männer als Täter denunziert. So manifestiert sich ein Ressentiment gegen alles Männliche bis hin zum offenen Männerhass. Dies bewirkt eine tief­greifende Spaltung der Gesellschaft, die es zu überwinden gilt.

Kate Bush

Aus WikiMANNia
Wechseln zu:Navigation, Suche
Hauptseite » Personen-Portal » Kate Bush

Kate Bush
Geboren 30. Juli 1958
Beruf Sängerin, Künstler

Kate Bush (* 1958 eigentlich Catherine Bush) ist eine britische Sängerin, Pianistin, Song­writerin und Musik­produzentin. Zu ihren bekanntesten Liedern gehören Wuthering Heights[wp] (1978, deutsch etwa "Stürmische Höhen" oder "Sturmhöhen"), Babooshka und Running Up That Hill[wp].

Lieder

Zitat:

«Niemand, der "Wuthering Heights" von Kate Bush einmal gehört und ihr Tanzvideo gesehen hat, wird das Lied je wieder vergessen. Inspirations­quelle war der gleichnamige Roman[wp] von Emily Brontë[wp], die in dieser Woche 200 Jahre alt geworden wäre.»[1]

Interpretation

Der Song bezieht sich auf den Roman Wuthering Heights[wp] von Emily Brontë[wp]: Das Findelkind Heathcliff wächst bei der Familie Earnshaw in Yorkshire auf. Als Jugendlicher verliebt sich Heathcliff in seine Ziehschwester Cathy. Cathy heiratet jedoch den wohlhabenden Edgar Linton. Sie stirbt im Kindbett. Aus Zorn und Frustration nimmt Heathcliff Rache an den Earnshaws und Linton, indem er beide Familien terrorisiert und in den Ruin treibt. Selbst mittlerweile Besitzer von Wuthering Heights, wird er geplagt von Cathys Geist, den er zwar nicht sehen, doch oft um sich spüren kann. Vor seinem Tod erscheint ihm Cathy endlich am Fenster: Sie nimmt seine Seele zu sich.

An dieser Stelle setzt der Song ein:

Out on the wiley, windy Moors we’d roll and fall in green – beschreibt die Kindheit der beiden, das Spielen in der Heide[wp].
You had a temper like my jealousy, too hot too greedy. – Das Temperament des Jungen war Cathys sehr ähnlich: wild, gierig und eifersüchtig.
How could you leave me, When I needed to possess you? I hated you. I loved you, too. – Heathcliff verließ den Hof, als er von Cathys kommender Heirat erfuhr.
Bad dreams in the night, You told me I was going to lose the fight, Leave behind my wuthering, wuthering, Wuthering Heights. – Cathy erkennt, dass es ein Fehler war, Wuthering Heights zu verlassen. Sie hat Alpträume und meint, dass sie den „Kampf“ (die Entscheidung zwischen Edgar und Heathcliff) verloren hat.
I’m coming back, love, cruel Heathcliff, my one dream, my only master. – Erst im Tod erkennt Cathy, dass Heathcliff ihre wirkliche Liebe war. Sie kehrt als Geist zu ihm zurück.
Heathcliff, it’s me, Cathy, I’ve come home. I’m so cold, let me in through your window. – Sie bittet ihn am Fenster um Einlass. Sie ist nach Hause, nach Wuthering Heights, zurückgekehrt.
Ooh, it gets dark! It gets lonely, on the other side from you. – In der dunklen Welt der Toten ist Cathy einsam, sie will mit ihrer „anderen Hälfte“ Heathcliff wieder vereint sein.
Ooh! Let me have it. Let me grab your soul away. You know it's me—Cathy! – Darum holt sie seine Seele zu sich. Er erkennt sie und stirbt in Verzückung über die letztliche Vereinigung mit ihr.

Einzelnachweise

  1. Christina Dongowski: Kate Bush: "Wuthering Heights", FAZ - Blog "Pop-Anthologie" am 4. August 2018

Netzverweise