Information icon.png
Antifa Rostock - Und gleich wird die rechte Hetze beginnen.jpg

Die Antifa meldet einen Einzelfall:

"#Frankfurt Mann stößt #Kind auf die #Gleise und wird von #Schnellzug (#ICE) überrollt. Und gleich wird die rechte Hetze beginnen. Lasst die Flüchtlinge aus dem Spiel.
Es gibt kein Recht auf Nazipropaganda!"
- Auf Twitter am 29. Juli 2019

Die Helferindustrie reagiert:

Carsten Baumann, Leiter der ökumenisch geführten Bahnhofsmission, äußerte die Befürchtung, dass die Tat "in Sozialen Netzwerken[wp] genutzt wird, um die Spaltung der Gesellschaft voranzutreiben". Feldmann sagte, er hoffe, "dass der Hass nicht verfängt, den einige bereits gestern Abend im Netz geäußert haben".
- Nord-Bayern am 30. Juli 2019[ext]

Der Qualitätsjournalismus meint:

"Kind von Eritreer vor Zug gestoßen - Danke, Merkel" - Was ist bloß los in den Hirnen all jener, die im Internet solche Sätze verbreiten, fragt sich unser Kommentator Matthias Koch. Seine Antwort: Dem Wahn des Einzelnen folgt der Wahn der Menge.
- Leipziger Volkszeitung am 2. August 2019[ext]

Die Pfarrerin predigt:

"Was muss jemand erlebt und erlitten haben, wenn er anderen so etwas Furchtbares antut?" [...] "Wir dürfen nicht zulassen, dass jetzt Gedanken von Hass um sich greifen."
- Hessenschau[ext]
Politik in Deutschland: Willkommenskultur für Migranten, Abtreibungs­kultur für Ungeborene, Zerstörungs­kultur für Familien
Stell Dir eine Welt vor, in der jeder freie Mann feminismus­freies Wissen mit anderen teilen kann.

Dies ist unser Auftrag.

— Leitbild WikiMANNia.
Spendenaktion 2018/19 Der Kampf für ein freies und nicht ideologisches Leben ist nicht kostenfrei.
!!! Sie können das unterstützen !!!
Das bisherige Spendenaufkommen ist zum Leben zu wenig und zum Sterben zu viel. Für neue Projekte benötigen wir Ihre finanzielle Hilfe. Donate Button.gif
Aktueller Spendeneingang:
34,2 %
3.424,56 € Spendenziel: 10.000 €
WikiMANNia ist die Antithese
zur feministischen Opfer-
und Hass­ideologie.
WikiMANNia:
10 Jahre feminismus­­freie Information!
Feminismus basiert auf der Verschwörungstheorie, Männer auf der gesamten Welt hätten sich kollektiv gegen die Weiber verschworen, um sie zu unterdrücken, zu schlagen, zu vergewaltigen und auszubeuten. Feministinnen bekämpfen Ehe und Familie, weil die bürgerliche Familie das Feindbild ist. Frauen werden kollektiv als Opfer inszeniert und Männer als Täter denunziert. So manifestiert sich ein Ressentiment gegen alles Männliche bis hin zum offenen Männerhass. Dies bewirkt eine tiefgreifende Spaltung der Gesellschaft, die es zu überwinden gilt.

PflegeWiki

Aus WikiMANNia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hauptseite » Internet » Wiki » PflegeWiki


PflegeWiki
Logo-PflegeWiki.png
Beschreibung Internet-Lexikon
Sprachen deutsch
Online seit 15. August 2004
Status nicht erreichbar
Artikelanzahl 7.250 (Stand: 30. Oktober 2017)
davon übernommen: 3
Weitere Infos
Software MediaWiki
Lizenz GNU-Lizenz
Registrierung ja
Kommerziell nein
Betreiber DBfK[1][2]
URL pflegewiki.de

PflegeWiki ist eine vom DBfK[1] (Deutscher Berufsverband für Pflegeberufe) unterstützte Wiki-Webseite.

Das PflegeWiki bezieht in einem großen Artikel[3] deutlich Stellung gegen die medizinisch nicht indizierte "Beschneidung" von Minder­jährigen.

Zitat:

«Das PflegeWiki startete 2004 als Schüler­projekt in einem Fachseminar für Altenpflege und ist heute ein Wiki-Projekt für den gesamten Gesundheits­bereich Pflege, das vom DBfk Nordwest unterstützt wird. Inspiriert durch die Wikipedia, die zu diesem Zeitpunkt einen hohen Bekanntheits­grad erreicht hatte, wuchs die Idee, eine ähnliche freie Wissens­plattform für den Bereich Pflege ins Leben zu rufen. Gerade für Schülerinnen und Schüler sei ein solches Angebot attraktiv - vieles, was diese im Unterricht erarbeiteten, könnten sie anschließend ins Wiki übertragen.» - Selbstdarstellung[4]


Definition

PflegeWiki ist ein deutschsprachiges Wiki-Projekt für den Gesundheitsbereich Pflege. Es wird vom Verein zur Förderung Freier Informationen für die Pflege e. V. angeboten.

Bis 6/2014 wurden 6.714 Artikel verfasst, deren Inhalte frei kopiert und verbreitet werden dürfen.

Hintergrund

PflegeWiki ist ein Portal für die Kranken-, Kinder- und Altenpflege. Die Texte dienen nicht vorrangig der theoretischen Wissens­vermittlung auf Universitäts­niveau, sondern primär der Unterstützung der täglichen Arbeit in den Pflege­berufen, der Berufs­ausbildung und Meinungs­bildung.

Geschichte

Das Pflegewiki ging am 15. August 2004 online. Aufgrund eines hohen Spam-Aufkommens und Edit-Wars war das PfegeWiki im Sommer 2012 zeitweise gar nicht oder nur im Read-only-Modus erreichbar.

Das "Fortsetzungs-Projekt" (www.pflegewiki.info) startete im November 2012 und scheiterte aus lizenz­rechtlichen Gründen erneut. Auf der Grundlage von Artikeln aus der Wikipedia, die der CC-by-SA unterliegen entstand das neue "Pflegewissenschaft - Pflegewiki", das von der hpsmedia GmbH und deren Geschäftsführer Professor Andreas Lauterbach geführt wurde.

Seit dem 4. März 2013 ist PflegeWiki.de wieder online. Der Betreiber ist weiterhin der Verein zur Förderung Freier Informationen für die Pflege e. V.

Zitat:

«Eines der ersten Wikis, Pflegewiki, Betreiber in Witten, existierte zwischen dem 15. August 2004 und 2012. Die Betreiber dieses Wikis gaben danach an, dass sie das Projekt als gescheitert ansehen.» - Wikipedia[5]

Zitat:

«Das Projekt steht seit März 2013 unter der Schirmherrschaft des Deutschen Berufsverband für Pflegeberufe e. V.[wp] (DBfK).» - Wikipedia[6]

Seit Mai 2018 sind die Seiten nicht zu erreichen. Grund dafür sind (laut Wikipedia) Rechts­unsicherheiten im Zusammenhang mit der DSGVO.[7]

Presse

Zitat:

«Das Wissen der Vielen und die Darstellung beruflicher Pflege auf einer Internet­plattform - PflegeWiki ist eine interessante Ergänzung im Pflege­unterricht. Neben den kognitiven Leistungen, die die Lernenden durch die Recherche von Fach­informationen erbringen, werden soziale Medien gezielt in den Unterricht eingebunden und in Lern- und Arbeits­zusammen­hängen gezielt gefördert und Gruppen­prozesse initiiert. Die Aus­einander­setzung mit dem eigenen Wissen und dem Wissen anderer unterstützt den Lernprozess, hilft Lern­fort­schritte zu reflektieren, aber auch Informationen kritisch zu hinter­fragen. Somit können Fach-, Methoden-, Sozial- und Selbst­kompetenzen der Schülerinnen und Schüler gleichermaßen gefördert werden. Und ganz nebenbei dient es dazu, eine Plattform mit Pflegewissen zu füllen und so die Professionalität des Pflegeberufes darzustellen.»[8]

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 dbfk.de
  2. PflegeWiki: Impressum (Verein zur Förderung Freier Informationen für die Pflege e. V.), PflegeWiki: PflegeWiki:Verein
  3. PflegeWiki: Zirkumzision
  4. PflegeWiki: Hauptseite
  5. Wikipedia: PflegeWiki, Version vom 29. Mai 2018
  6. Wikipedia: PflegeWiki, Version vom 29. März 2013
  7. Wikipedia: PflegeWiki, Version vom 19. August 2018
  8. Quelle: Die Schwester-Der Pfleger 11/2013

Netzverweise

  • Wikipedia führt einen Artikel über PflegeWiki
  • Offizielle Website: pflegewiki.de ("Das PflegeWiki ist derzeit nicht erreichbar. Es werden Wartungsarbeiten an unserem Server durchgeführt.", abgerufen am 23. Juni 2018)
  • Facebook: PflegeWiki.de ("Leider ist dieser Inhalt derzeit nicht verfügbar", abgerufen am 23. Juni 2018)
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel PflegeWiki (29. Oktober 2017) aus der freien Enzyklopädie IntactiWiki. Der IntactiWiki-Artikel steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der IntactiWiki ist eine Liste der Autoren verfügbar, die vor Übernahme in WikiMANNia am Text mitgearbeitet haben.
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel PflegeWiki von DocCheck Flexikon - Das Medizinlexikon zum Medmachen, Version vom 4. Juli 2014.