Information icon.png Erinnere Dich an die Movember Wohltätigkeitsveranstaltungen im November. Movember - Moustache.jpg
Politik in Deutschland: Willkommenskultur für Migranten, Abtreibungs­kultur für Ungeborene, Zerstörungs­kultur für Familien
Aktueller Spendeneingang: Der Kampf für ein freies und nicht ideologisches Leben ist nicht kostenfrei. !!! Sie können das unterstützen !!! Donate Button.gif
38,4 %
3.838,56 € Spendenziel: 10.000 €
Feminismus basiert auf der Verschwörungstheorie, Männer auf der gesamten Welt hätten sich kollektiv gegen die Weiber verschworen, um sie zu unterdrücken, zu schlagen, zu vergewaltigen und auszubeuten. Feministinnen bekämpfen Ehe und Familie, weil die bürgerliche Familie das Feindbild ist. Frauen werden kollektiv als Opfer inszeniert und Männer als Täter denunziert. So manifestiert sich ein Ressentiment gegen alles Männliche bis hin zum offenen Männerhass. Dies bewirkt eine tiefgreifende Spaltung der Gesellschaft, die es zu überwinden gilt.

Psychologie

Aus WikiMANNia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hauptseite » Wissenschaft » Psychologie


Zitat:

«Die Vancouver Sun[ext] beschäftigt sich mit dem wachsenden Anteil von frauen­spezifischen Fachartikeln in der Psychologie. So liegt unter 293 gesichteten Artikeln eines Fachjournals das Verhältnis von männer­spezifischen gegenüber frauen­spezifischen Beiträgen bei 1:4 - und rechnet man eine Männer-Edition des Journals heraus, sogar bei 1:15. Unter den Erst­semestern im Fach Psychologie in Kanada sind von 10 Studenten 9 Frauen.

Dieses extreme Übergewicht ist problematisch, führt die Vancouver Sun aus, da bei Frauen wirksame Therapien bei Männern schwerer anwendbar sind und häufiger versagen. Aber es fehlt an Forschungs­ergebnissen, mit denen den Psycho­therapeuten bei der Behandlung ihrer männlichen Patienten geholfen wäre.» - Genderama[1]

Psychologe

Zitat:

«In der Regel exerzieren die Psychologen oder auch Therapeuten eine Art pervertierte Mutter­rolle. Die Perversion der Mutterrolle ist ein grassierendes Problem dort, wo die normale Mutterrolle kollabiert, verachtet und kaum zu beobachten ist. Etwas wird erst als hilfsbedürftig diffamiert, dann wird es hilfsbedürftig gemacht also auch von seiner Hilfsbedürfigkeit "überzeugt" und dann wird "geholfen".

Erschwerend kommt für den Therapierten hinzu, dass das Repertoire der Psychologin an Diagnose- und Therapie­möglichkeiten äußerst eingeschränkt ist.

Man könnte das natürlich auch als das bezeichnen was es ist: Parasitismus[2]

Hauptartikel: Psychologe

Einzelnachweise

  1. Genderama: "Jungen haben zu viel Platz zum Spielen" - News vom 3. August 2018
  2. WGvdL-Forum: Psycholog.I.nnen sind Hämmer, die aus allem einen Nagel machen, Borat Sagdijev am 24. August 2018 - 09:35 Uhr

Literatur

  • Gustave Le Bon[wp]: Psychologie der Massen (Psychologie des foules) (1895)

Netzverweise