Bei der bevorstehenden Wahl wird die vollständige Kapitulation des Bürgers vor den Eliten und den illegalen Invasoren erwartet:
"Wollt Ihr die totale Plünderung?"Kapitulation statt Integration
WikiMANNia ist die Dokumentationsstelle für politische Familienzerstörung, feministischen Männerhass und Gender-Gaga!
Nigeria Kriminelle.jpg
Deutschland für alle!
Familienrecht Eherecht Homoehe.jpg
Ehe für alle!
Paedophil innen.jpg
Kinder für alle!
WikiMANNia verbreitet keinen Hass, sondern dokumentiert ihn, führt keinen Geschlechterkampf, sondern beendet ihn!
Politik in Deutschland: Willkommenskultur für illegale Invasoren, Abtreibungskultur für deutsche Kinder, Zerstörungskultur für Familien.

Das Bett des Prokrustes

Aus WikiMANNia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Bett des Prokrustes ist eine griechische Legende. Prokrustes[wp] war ein Riese aus der griechischen Mythologie.

Max Frisch[wp] hat den Stoff in seiner Prokrustes-Parabel verarbeitet.

Prokrustes betrieb eine Herberge, zu der gelegentlich Fremde kamen, um zu übernachten. Von der Reise müde, legten sich die Wanderer schlafen.
Prokrustes sah es als das Beste an, wenn alle gleich sind. So hackte er denen die überstehenden Glieder ab, die zu groß waren und reckte und streckte jene mit Gewalt, die zu klein waren. Am Ende waren alle verstümmelt. Das störte Prokrustes wenig, schließlich war sein Bett das Maß der Dinge. Pallas Athene war darob entsetzt. "Aber sie sind doch gleich", erwiderte Prokrustes.

Athene hatte soeben die erste ideologische Rede der Geschichte vernommen und heute ist es eine Parabel auf den Genderismus und den Gleichstellungswahn.

Prokrustesbett wird im übertragenen Sinn ein Schema genannt, in das etwas gewaltsam hineingezwängt wird, auch wenn es gar nicht in das Schema passen will.

Prokrustes wurde von Theseus auf dessen Wanderung nach Athen als letzter der Bösewichte am Kephisos erschlagen.

Hauptartikel: Gleichstellung

Siehe auch

Weblinks