Information icon.png
!!! Willkommen zu Hause, Billy Six !!!
Information icon.png Die ersten 2.000 Euro haben wir in einen schnellen Webspace angelegt, weil wir von steigenden Zugriffszahlen ausgehen.

Alle weiteren Investitionen liegen wegen des schleppenden Spendeneingangs auf Eis. Und wir müssten dringend investieren, um die nächste Stufe zu erklimmen. Es wäre aber schade, wenn nur der bereits erreichte Bestand gesichert wäre. WikiMANNia hat das Potential zu mehr. Deshalb spendet bitte weiter.

10 Jahre feminismus­freie Information!
Number-10.png
Das 10. Jubiläum war vor 88 Tagen.
173 neue Artikel sind im Jahr 2019 entstanden.
Stell Dir eine Welt vor, in der jeder freie Mann feminismusfreies Wissen mit anderen teilen kann.
Dies ist unser Auftrag. — Leitbild WikiMANNia.
Nach 119 Tagen wurde Billy Six am 15. März 2019 aus der Haft entlassen.
Danke AfD! - Danke Russland!!
Billy Six - Journalismus ist kein Verbrechen.jpg
Journalismus ist kein Verbrechen!
Spendenaktion 2018/19 Der Kampf für ein freies und nicht ideologisches Leben ist nicht kostenfrei.
!!! Sie können das unterstützen !!!
Damit WikiMANNia auch nach dem 10. Jubiläum feminismusfreie Information bereitstellen kann, benötigen wir Ihre finanzielle Hilfe. Donate Button.gif
Aktueller Spendeneingang: Durch Spenden ist der Betrieb bereits gesichert bis 25. April 2019 (also noch für 6 Tage)
26 %
2.595,63 € Spendenziel: 10.000 €
Feminismus basiert auf der Verschwörungstheorie, Männer auf der gesamten Welt hätten sich kollektiv gegen die Weiber verschworen, um sie zu unterdrücken, zu schlagen, zu vergewaltigen und auszubeuten. Feministinnen bekämpfen Ehe und Familie, weil die bürgerliche Familie das Feindbild ist. Frauen werden kollektiv als Opfer inszeniert und Männer als Täter denunziert. So manifestiert sich ein Ressentiment gegen Männer bis hin zum offenen Männerhass. Dies bewirkt eine tiefgreifende Spaltung der Gesellschaft, die es zu überwinden gilt.

Jewiki

Aus WikiMANNia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hauptseite » Internet » Wiki » Jewiki


Jewiki
Logo - Jewiki.png
Beschreibung Internet-Lexikon
Sprachen deutsch
Online seit 16. März 2011
Status Aktiv
Artikelanzahl 130.000 (Stand: 6. Oktober 2018)
Weitere Infos
Software MediaWiki
Lizenz CC BY-NC-SA 3.0
Registrierung Zwingend
Kommerziell nein
Betreiber Michael Kühntopf
Urheber Angemeldete Autoren.
Grundstock Wikipedia-Material.
Jahreseinnahmen 1.000-5.000 Euro
Werbung Ja
URL jewiki.net

Das Jewiki ist gleichzeitig das größte Wiki rund um das Thema Judentum und eine allgemeine Universal-Enzyklopädie. Es wurde am 16. März 2011 von dem Kultur­wissen­schaftler und Publizisten Michael Kühntopf gemeinsam mit einem weiteren Ex-Wikipedianer gegründet. Der Betreiber der Seite ist gleichzeitig Hauptautor eines überwiegenden Teils der originären Inhalte.

Inhalte und Grundsätzliches

Schwerpunktmäßig werden die Themen jüdische Geschichte, jüdische Religion und jüdische Kultur behandelt, darüber hinaus werden jüdische Personen jeglicher Couleur porträtiert.

Das Jewiki ist wirtschaftlich unabhängig, weltanschaulich neutral und stellt keine Kriterien auf, nach denen Artikel ausgeschlossen werden.

Besonderheiten

Bei der Darstellung des haredischen Judentums stellt das Jewiki die umfassendste Informations­quelle im Internet dar.

Die Jahresartikel des Jewiki bringen eine ausführliche Chronologie aller Aspekte der jüdischen Geschichte. Dazu zählen wichtige Ereignisse in Politik, Wirtschaft und Wissenschaft, Kunst und Kultur, aber auch Auflistungen, welche Personen im betreffenden Jahr geboren wurden, Buch­erscheinungen und der Nachweis jüdischer Presse­erzeugnisse.

Verschiedenste Personen- und andere Listen erlauben eine schnelle zusammenfassende Übersicht über diverse Themengebiete. Das Jewiki listet z. B. jüdische Nobel­preis­träger, Ärzte, Erfinder, Schachspieler, Sportler, Suizidenten, Konvertiten etc. genauso auf wie negative Beispiele (jüdische Mafiosi und andere Verbrecher und Extremisten), aber auch Synagogen, Friedhöfe, Kibbuzim, Konzentrations­lager, Ghettos, Anschläge, verbrannte Bücher, Auflösungen von Akronymen usw.

Literatur (Auswahl)

Netzverweise