Information icon.png Erinnere Dich an die Movember Wohltätigkeitsveranstaltungen im November. Movember - Moustache.jpg
Politik in Deutschland: Willkommenskultur für Migranten, Abtreibungs­kultur für Ungeborene, Zerstörungs­kultur für Familien
Aktueller Spendeneingang: Der Kampf für ein freies und nicht ideologisches Leben ist nicht kostenfrei. !!! Sie können das unterstützen !!! Donate Button.gif
39,1 %
3.909,56 € Spendenziel: 10.000 €
Feminismus basiert auf der Verschwörungstheorie, Männer auf der gesamten Welt hätten sich kollektiv gegen die Weiber verschworen, um sie zu unterdrücken, zu schlagen, zu vergewaltigen und auszubeuten. Feministinnen bekämpfen Ehe und Familie, weil die bürgerliche Familie das Feindbild ist. Frauen werden kollektiv als Opfer inszeniert und Männer als Täter denunziert. So manifestiert sich ein Ressentiment gegen alles Männliche bis hin zum offenen Männerhass. Dies bewirkt eine tiefgreifende Spaltung der Gesellschaft, die es zu überwinden gilt.

Mädchenmann

Aus WikiMANNia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung, dieser Artikel könnte satirische Bestandteile aufweisen!
Hauptseite » Mann » Mädchenmann
Hauptseite » Weib » Maid » Mädchenmann

Der Mädchenmann ist ein Frauenversteher, der seine "weiblichen Anteile" in sich entdeckt hat und nun glaubt, der Neue Mann zu sein, auf den Ina Deter[wp] so lange und so inbrünstig gewartet hat.

Aber vielleicht ist er auch nur der Typ "Susi", den keine Frau haben will. Die arme Susi wurde nämlich, meist von ihrer hennarot gefärbten, BH-verweigernden Mutter, bei Vollmond und Tee zu einer Lusche erzogen.[1]

Einzelnachweise

  1. Wäis Kiani: Stirb, Susi! Der Softie macht den Abgang., Goldmann 2006, ISBN 3-442-54230-8
    ("Ein Buch, das gerade noch rechtzeitig kommt, um dem Mädchenmann den Garaus zu machen - sehr lehrreich und sehr, sehr komisch!", Süddeutsche Zeitung)

Netzverweise