Stell Dir eine Welt vor, in der jeder freie Mann feminismus­freies Wissen mit anderen teilen kann.

Dies ist unser Auftrag.

— Leitbild WikiMANNia.
Spendenaktion 2018/19 Der Kampf für ein freies und nicht ideologisches Leben ist nicht kostenfrei.
!!! Sie können das unterstützen !!!
Für neue Projekte benötigen wir Ihre finanzielle Hilfe. Donate Button.gif
Aktueller Spendeneingang:
31,1 %
3.113,96 € Spendenziel: 10.000 €
WikiMANNia ist die Antithese
zur feministischen Opfer-
und Hass­ideologie.
WikiMANNia:
10 Jahre feminismus­­freie Information!
Feminismus basiert auf der Verschwörungstheorie, Männer auf der gesamten Welt hätten sich kollektiv gegen die Weiber verschworen, um sie zu unterdrücken, zu schlagen, zu vergewaltigen und auszubeuten. Feministinnen bekämpfen Ehe und Familie, weil die bürgerliche Familie das Feindbild ist. Frauen werden kollektiv als Opfer inszeniert und Männer als Täter denunziert. So manifestiert sich ein Ressentiment gegen alles Männliche bis hin zum offenen Männerhass. Dies bewirkt eine tiefgreifende Spaltung der Gesellschaft, die es zu überwinden gilt.

Patricia Blanco

Aus WikiMANNia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hauptseite » Personen-Portal » Patricia Blanco Bei Namensgleichheit siehe: Blanco

Patricia Blanco
Patricia Blanco 2.jpg
Geboren 18. Januar 1971[1]
Beruf Frau

Patricia Blanco (eigentlich Patricia Zerquera; * 1972[2][3]) ist eine deutsche Reality-TV[wp]-Darstellerin.

Leben und Karriere

Patricia Blanco ist die Tochter von Schlagersänger Roberto Blanco und seiner ehemaligen Ehefrau Mireille. Zudem war sie die Patentochter des Modedesigners Rudolph Moshammer[wp]. Als gelernte Hotelfachfrau wurde sie weitgehend durch eine Reihe von Medien-Skandalen um die zerrüttete Beziehung zu ihrem Vater, gegen den sie zudem vor Gericht zog, einem breiteren Publikum bekannt.[4]

Ihre Medien-Karriere begann sie zunächst als Sängerin. Im Jahr 2002 präsentierte sie eine Coverversion des Barry Manilow[wp]-Klassikers Copacabana, welche allerdings nicht erfolgreich war. Weitere Versuche Blancos, in der Musikindustrie Fuß zu fassen, blieben erfolglos.

Im Jahr 2015 kam Patricia Blanco mit dem Unternehmer Björn Lefnaer zusammen in die Traumpaar.[5] Bei "Goodbye Deutschland" zeigt das Paar exklusive Einblicke in ihr Leben.[6] Mit Ü40 ist es ihr anscheinend doch noch gelungen, einen millionen­schweren Versorger zu angeln.

Patricia Blanco

Patricia Blanco (* 1972) fühlt nach eigenen Angaben für ihren Vater nur noch Verachtung. Ihr Vater hatte ihr ein sorgenfreies Leben ermöglicht. Ihre "Karriere" besteht darin, am 25. Mai 2009 die Big Brother-Shop[wp] verlassen zu müssen, weil sie von Anfang an bei ihren Mitbewohnern aneckte und die Zuschauer sie nicht mehr sehen wollten.[7]
Ein Bild aus glücklicheren Zeiten, wo es um die Tochter-Vater-Beziehung besser stand

Steckbrief von Patricia Blanco

  • Name: Patricia Blanco
  • Beruf: ausgebildete Hotelfachfrau, Ex-Pizza-Lieferantin, Trash-TV[wp]-Gesicht
  • Geburtstag: 1. Januar 1970
  • Sternzeichen: Steinbock
  • Geburtsort: Unterhaching
  • Augenfarbe: dunkelbraun
  • Familienstand: ledig
Patricia Blanco schlägt ihren 80-jährigen Vater auf der Frankfurter Buchmesse 2017[8]

Patricia Blanco wäre im Dschungelcamp die perfekte Nachfolgerin für Allegra Curtis[wp], 48. Wie diese hat Patricia ihre Berühmtheit hauptsächlich geerbt: Sie ist die Tochter des kubanisch-stämmigen Schlagersängers Roberto Blanco, 77, und Mireille Blanco, 77. Die Versuche der gelernten Hotelfachfrau selbst als Sängerin durch­zu­starten scheiterten und aus Patricia wurde ein fester Bestandteil des Trash-TVs.[9]

Vater Roberto kommentiert die Pläne seiner Tochter:

"Was Patricia macht, interessiert mich so wenig wie der Schnee vom letzten Jahr. Sie ist eine erwachsene Frau und muss wissen, was sie tut."

Nach dem Ausscheiden aus dem Dschungelcamp bezog Vater Roberto Blanco dazu und zur Arbeitsmorel seiner Tochter Stellung:

"Bisher hat sie nur Geld verdient, weil sie die Tochter von Roberto Blanco ist." Demnach speise sich Patricia Blancos Profit nur aus seinem berühmten Namen. "Das einzige, wo sie Geld verdient hat, ist bei 'Big Brother' und jetzt." Seine Tochter habe noch nie richtig gearbeitet: "Was tut sie noch, was arbeitet sie? Gar nichts!" Im weiteren Verlauf des Interviews betonte er nochmals, dass er keinen Wert darauf legt, das Verhältnis zu seiner Tochter nochmals aufzubauen. "Ich will damit nichts zu tun haben. Ich wünsche ihr alles Gute, Gesundheit und alles. Aber für mich ist das alles erledigt." [10]

Rosenkrieg

Patricia kämpft für ihre Mutter Mireille Blanco, damit diese in Zukunft das Leben führen kann, welches sie nach all den vielen Jahren Ehe auch verdient.[11]

  • "Meine Mutter hat sich für ihn aufgeopfert." - Patricia Blanco[12]
  • "Mein Vater ist ein grausamer Mensch. Wenn ich an ihn denke, könnte ich kotzen." - Patricia Blanco[12]
  • "Meine Mutter hat völlig recht, dass sie ihn per Haftbefehl suchen lässt. Ich unterstütze sie dabei." - Patricia Blanco[12]
  • "Er hätte längst zahlen sollen, dann wäre sein Ruf nicht dermassen ruiniert. Jetzt ist er nur noch ein egoistischer, bankrotter, alter Mann." - Patricia Blanco[12]

Einzelnachweise

  1. Angabe nach Patricia Blanco auf rtl.de; nach anderen Angaben geboren am 1. Januar 1970, siehe Starprofil auf prosieben.de
  2. steffi-line.de: Roberto Blanco
  3. Who Are Those Guys? - Roberto Blanco, Western all Italiana am 12. Juni 2014
  4. Roberto Blanco schuldet Ex-Frau 150.000 Euro, Die Welt am 3. November 2013
  5. Patricia Blanco: Ist Björn Lefnaer wirklich ihr Traummann?, InTouch am 10. November 2015
  6. Goodbye Deutschland: Keine Hochzeit für Björn Lefnaer und Patricia Blanco?, Vox am 28. Oktober 2015
  7. RTL II: Patricia Blanco musste "Big Brother" verlassen, CineFacts am 26. Mai 2009
  8. Wegen Biografie "Von der Seele": Patricia Blanco attackiert Vater Roberto auf Frankfurter Buchmesse, Stern am 15. Oktober 2017 (In seiner Autobiografie Von der Seele berichtet Roberto Blanco schonungslos von zahlreichen Affären während seiner ersten Ehe. Das Werk wollte der Sänger nun bei der Frankfurter Buchmesse vorstellen - doch dann sprengte Tochter Patricia die Veranstaltung.)
  9. "Dschungelcamp" 2015: Steckbrief von Patricia Blanco, OK Magazin am 30. Dezember 2014
  10. Roberto Blanco: Knallharte Worte an Patricia, Schlagerplanet am 27. Januar 2015 (Erst nachdem Patricia Blanco aus dem Dschungel­camp ausgeschieden ist, bezieht ihr Vater Roberto Blanco dazu Stellung. Im Camp selbst war es still um das gespaltene Verhältnis der beiden gewesen.)
  11. Wer mit wem bei Roberto Blanco, Schlagerplanet am 14. September 2013
  12. 12,0 12,1 12,2 12,3 Blanco-Wahnsinn: Jetzt spricht die Tochter, Blick.ch am 2. Juli 2014 (Jetzt platzt ihr der Kragen! Patricia Blanco äussert sich im BLICK erstmals zur nächsten Rundes des Blanco-Rosenkriegs.)

Netzverweise