Information icon.png Erinnere Dich an die Movember Wohltätigkeitsveranstaltungen im November. Movember - Moustache.jpg
Politik in Deutschland: Willkommenskultur für Migranten, Abtreibungs­kultur für Ungeborene, Zerstörungs­kultur für Familien
Aktueller Spendeneingang: Der Kampf für ein freies und nicht ideologisches Leben ist nicht kostenfrei. !!! Sie können das unterstützen !!! Donate Button.gif
38,4 %
3.838,56 € Spendenziel: 10.000 €
Feminismus basiert auf der Verschwörungstheorie, Männer auf der gesamten Welt hätten sich kollektiv gegen die Weiber verschworen, um sie zu unterdrücken, zu schlagen, zu vergewaltigen und auszubeuten. Feministinnen bekämpfen Ehe und Familie, weil die bürgerliche Familie das Feindbild ist. Frauen werden kollektiv als Opfer inszeniert und Männer als Täter denunziert. So manifestiert sich ein Ressentiment gegen alles Männliche bis hin zum offenen Männerhass. Dies bewirkt eine tiefgreifende Spaltung der Gesellschaft, die es zu überwinden gilt.

Religiotie

Aus WikiMANNia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hauptseite » Religion » Religiotie


Religiotie ist die Kurzform für "religiöse Idiotie" und soll "den Glaubenswahn, der uns alle mehr und mehr umgibt, etwas besser verdeutlich[en]".[1]

Definition

Zitat:

«Unter "Religiotie" verstehe ich eine spezielle Form der geistigen Behinderung, die durch intensive Glaubens­indoktrination vornehmlich im Kindesalter ausgelöst wird und die zu deutlich unter­durch­schnitt­lichen kognitiven Leistungen sowie spezifischen Einschränkungen des affektiven Verhaltens führt, sobald es um glaubens­relevante Sachverhalte geht - etwa um das Anerkennen der empirischen Belege der Evolutionsbiologie[wp]. Im Unterschied zu anderen Formen der Intelligenz­minderung muss sich Religiotie keineswegs in einem generell reduzierten Intelligenz­quotienten niederschlagen. So wie wir - beispielsweise beim autistischen Syndrom - "Insel­begabungen" feststellen können, gibt es allem Anschein nach auch "Insel­verarmungen". Religiotie sollte deshalb vornehmlich als "partielle Entwicklungs­störung" verstanden werden - ein Begriff, den der Entwicklungs­psychologe Franz Buggle[wp] schon vor einigen Jahren vorgeschlagen hat, um die spezifischen Denk­hemmungen religiöser Fundamentalisten[wp] zu fassen.» - Michael Schmidt-Salomon[wp][1]

Verwendung

Zitat:

«Religiotie und Moral sind unheilbare Störungen, deren Unantastbarkeit im Grundgesetz verankert sind und deren Verunglimpfung nun verschärft unter Strafe steht.

Die zweite Welle der Religiotisierung durch eine orientalische Irrlehre überflutet den Kontinent und die Antwort darauf soll Liebe sein.»[2]

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Michael Schmidt-Salomon[wp]: Die wundersame Welt der Religioten, Humanistischer Pressedienst am 18. Mär 2009
  2. Käßmann, schweig, du Opfer!, Opposition24 am 27. März 2016 (Das Abendland befindet sich fest im Griff einer orientalischen Sekte, die in diesen Tagen wieder erneut beweist, dass sie den gesamten Kontinent ins Verderben zu stürzen gedenkt.)

Querverweise