Information icon.png Erinnere Dich an die Movember Wohltätigkeitsveranstaltungen im November. Movember - Moustache.jpg
Politik in Deutschland: Willkommenskultur für Migranten, Abtreibungs­kultur für Ungeborene, Zerstörungs­kultur für Familien
Aktueller Spendeneingang: Der Kampf für ein freies und nicht ideologisches Leben ist nicht kostenfrei. !!! Sie können das unterstützen !!! Donate Button.gif
38,4 %
3.838,56 € Spendenziel: 10.000 €
Feminismus basiert auf der Verschwörungstheorie, Männer auf der gesamten Welt hätten sich kollektiv gegen die Weiber verschworen, um sie zu unterdrücken, zu schlagen, zu vergewaltigen und auszubeuten. Feministinnen bekämpfen Ehe und Familie, weil die bürgerliche Familie das Feindbild ist. Frauen werden kollektiv als Opfer inszeniert und Männer als Täter denunziert. So manifestiert sich ein Ressentiment gegen alles Männliche bis hin zum offenen Männerhass. Dies bewirkt eine tiefgreifende Spaltung der Gesellschaft, die es zu überwinden gilt.

François Hollande

Aus WikiMANNia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hauptseite » Personen-Portal » François Hollande

François Hollande
2016/2017: Das französische Volk steht gegen ihn auf, er sollte sich ein anderes Volk suchen.
Geboren 12. August 1954
Parteibuch Parti socialiste
Beruf Politiker

François Hollande (* 1954) ist ein französischer Politiker und Menschenfeind.

Französischer Präsident beleidigt das französische Volk

Volksverräter François Hollande schändet die Marianne[wp] mit den Gesichts­zügen der Schewtschenko

Inna Schewtschenko war bekannt geworden, weil sie im August 2012 als "Solidaritätsaktion" für die in Rußland vor Gericht gestellte links­extrem­istische Politaktionisten­gruppe Pussy Riot in Kiew ein großes Votivkruzifix mit der Motorsäge "fällte". Das Kreuz erinnerte an die Millionen Opfer der stalinistischen Repression[wp].

Um sich der Strafverfolgung in der Ukraine zu entziehen, floh sie nach Frankreich, wo sie Asyl erhielt. Die Privilegien für Femen und Inna Schewtschenko in Frankreich hatten einen präzisen Grund. Die ideologische Gleichgesinntheit führte dazu, dass François Hollande Femen und Inna Schewtschenko zu Werbeträgern seines neuen republikanischen Mythos machte. Die Ukrainerin wurde zur neuen Marianne[wp] stilisiert. Ihr Konterfei ziert nun in den Kleidern der Französischen Revolution[wp] alle Briefmarken Frankreichs. Die Regierung Hollande führte einen radikalen Kulturkampf gegen das eigene Volk: Die Modernisierung einer republikanischen Ikone wie der Marianne ist Teil des Kampfes um die Bilder in den Köpfen der Menschen.[1][2][3]

Staatspräsident Hollande hat den Entwurf für die Briefmarken persönlich ausgesucht, weil er seiner Meinung nach "gut die Priorität seiner Amtszeit repräsentiert". Schewtschenko erklärte, dass sie sich vor Lachen krümmt, wenn sie "an die ganzen Homophoben denkt, die mir jedes Mal den Hintern lecken müssen, wenn sie einen Brief oder eine Karte verschicken wollen."[4]

Einzelnachweise

  1. Asyl für barbusige Holzkreuzfällerin, Euronews am 8. Juli 2013
  2. Fenem's Inna Shevchenko inspired France's Marianne stamp, BBC am 15. Juli 2013 ("The artist who designed the new Marianne image for French stamps has revealed that he was inspired by topless activist Inna Shevchenko. [...] The Ukrainian, who belongs to the protest group Fenem, was recently granted political asylum in France.")
  3. Inna Schewtschenko, Sex-Tremismus und geheime Sponsoren, katholisches.info am 25. Oktober 2013
  4. Femen-Aktivistin als neues Symbol Frankreichs - Hollandes jakobinische (Homo-)Ideologie, katholisches.info am 17. Juli 2013

Querverweise

Netzverweise