Stell Dir eine Welt vor, in der jeder freie Mann feminismus­freies Wissen mit anderen teilen kann.

Dies ist unser Auftrag.

— Leitbild WikiMANNia.
Spendenaktion 2018/19 Der Kampf für ein freies und nicht ideologisches Leben ist nicht kostenfrei.
!!! Sie können das unterstützen !!!
Für neue Projekte benötigen wir Ihre finanzielle Hilfe. Donate Button.gif
Aktueller Spendeneingang:
31,1 %
3.113,96 € Spendenziel: 10.000 €
WikiMANNia ist die Antithese
zur feministischen Opfer-
und Hass­ideologie.
WikiMANNia:
10 Jahre feminismus­­freie Information!
Feminismus basiert auf der Verschwörungstheorie, Männer auf der gesamten Welt hätten sich kollektiv gegen die Weiber verschworen, um sie zu unterdrücken, zu schlagen, zu vergewaltigen und auszubeuten. Feministinnen bekämpfen Ehe und Familie, weil die bürgerliche Familie das Feindbild ist. Frauen werden kollektiv als Opfer inszeniert und Männer als Täter denunziert. So manifestiert sich ein Ressentiment gegen alles Männliche bis hin zum offenen Männerhass. Dies bewirkt eine tiefgreifende Spaltung der Gesellschaft, die es zu überwinden gilt.

Information

Aus WikiMANNia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hauptseite » Information


Alle Informationen die auf uns einwirken, ohne dass wir uns bemühen mussten diese zu bekommen, sind nichts wert. Jeder, der uns angeblich kostenlos Information bringt, arbeitet nicht umsonst. Er bezweckt etwas, versucht etwas mit dieser Information zu gewinnen. Wenn aber Information Mittel zu einem Zweck ist, dann ist die vorgegebene Information für den Empfänger ohne Wert.

Alles was so genannte öffentliche Medien verbreiten, muss grundsätzlich angezweifelt und als potentielle Lüge betrachtet werden. Besser ist es, sich dem komplett zu entziehen und nicht mehr an sich heranlassen. Man sieht die Welt nach einiger Zeit mit anderen Augen.

Am genialsten hat es das Zwangsfernsehen gelöst. Die lassen sich ihre Verdummungspropaganda per Dekret von den Verdummten bezahlen.

Fazit: Erkenntnisse, Informationen, Wahrheit, oder wie auch immer man das nennen mag, muss man sich selbst erarbeiten.

Querverweise