Information icon.png
!!! Willkommen zu Hause, Billy Six !!!
Information icon.png Die ersten 2.000 Euro haben wir in einen schnellen Webspace angelegt, weil wir von steigenden Zugriffszahlen ausgehen.

Alle weiteren Investitionen liegen wegen des schleppenden Spendeneingangs auf Eis. Und wir müssten dringend investieren, um die nächste Stufe zu erklimmen. Es wäre aber schade, wenn nur der bereits erreichte Bestand gesichert wäre. WikiMANNia hat das Potential zu mehr. Deshalb spendet bitte weiter.

10 Jahre feminismus­freie Information!
Number-10.png
Das 10. Jubiläum war vor 89 Tagen.
174 neue Artikel sind im Jahr 2019 entstanden.
Stell Dir eine Welt vor, in der jeder freie Mann feminismusfreies Wissen mit anderen teilen kann.
Dies ist unser Auftrag. — Leitbild WikiMANNia.
Nach 119 Tagen wurde Billy Six am 15. März 2019 aus der Haft entlassen.
Danke AfD! - Danke Russland!!
Billy Six - Journalismus ist kein Verbrechen.jpg
Journalismus ist kein Verbrechen!
Spendenaktion 2018/19 Der Kampf für ein freies und nicht ideologisches Leben ist nicht kostenfrei.
!!! Sie können das unterstützen !!!
Damit WikiMANNia auch nach dem 10. Jubiläum feminismusfreie Information bereitstellen kann, benötigen wir Ihre finanzielle Hilfe. Donate Button.gif
Aktueller Spendeneingang: Durch Spenden ist der Betrieb bereits gesichert bis 25. April 2019 (also noch für 5 Tage)
26 %
2.595,63 € Spendenziel: 10.000 €
Feminismus basiert auf der Verschwörungstheorie, Männer auf der gesamten Welt hätten sich kollektiv gegen die Weiber verschworen, um sie zu unterdrücken, zu schlagen, zu vergewaltigen und auszubeuten. Feministinnen bekämpfen Ehe und Familie, weil die bürgerliche Familie das Feindbild ist. Frauen werden kollektiv als Opfer inszeniert und Männer als Täter denunziert. So manifestiert sich ein Ressentiment gegen Männer bis hin zum offenen Männerhass. Dies bewirkt eine tiefgreifende Spaltung der Gesellschaft, die es zu überwinden gilt.

Operation Desert - Die verschwundene Einheit

Aus WikiMANNia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hauptseite » Gesellschaft » Kunst » Film » Operation Desert - Die verschwundene Einheit


Filmdaten
Deutscher Titel Operation Desert - Die verschwundene Einheit
Originaltitel The Objective
Operation Desert - Die verschwundene Einheit (2008).jpg
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2008
Länge 90 Min.
Altersfreigabe FSK 16
Stab
Regie Daniel Myrick[wp]
Drehbuch Daniel Myrick,

Mark A. Patton[ext],
Wesley Clark Jr.[ext]

Produktion Zev Guber,

Jeremy Wall,
Richard Halpern,
Karim Debbagh[wp]

Musik Kays Al-Atrakchi[ext]
Kamera Stephanie Martin[ext]
Schnitt Michael J. Duthie[ext],

Robert Florio[ext]

Besetzung
  • Jonas Ball[wp]: CIA-Agent Benjamin Keynes
  • Matthew R. Anderson[ext]: Hauptfeldwebel Wally Hamer, 180A SF Warrant Officer
  • Jon Huertas[wp]: Sergeant Vincent Degetau, 18D SF Medizinischer Feldwebel
  • Michael C. Williams[wp]: Sergeant Joe Trinoski, 18C SF Sprengung&Pionier Feldwebel
  • Sam Hunter[wp]: Sergeant Tim Cole, 18E SF Kommunikationsfeldwebel
  • Jeff Prewett[ext]: Feldwebel Pete Sadler, 18B SF Waffenfeldwebel/Scharfschütze
  • Kenny Taylor[ext]: Hauptfeldwebel Kenny Tanner, 18Z/18F Senior Team Sgt. / Geheimdienst Sgt.
  • Chems-Eddine Zinoune[ext]: Abdul
  • P. David Miller[ext]: Major Matt McCarthy, 18A SF-Offizier
  • Vanessa Johansson[ext]: Stacy Keanes
  • Jacqueline Harris[ext]: Matilde Seymour, BBC-Reporter
  • Qzaibar Allal[ext]: Dorfältester

Operation Desert - Die verschwundene Einheit (Englisch: The Objective) ist ein Science-Fiction-Horrorfilm aus dem Jahr 2008 unter der Regie von Daniel Myrick[wp], der auch das Blair Witch Project[wp] and Believers[wp] mit Jonas Ball, Matthew R. Anderson und Michael C. Williams[wp] inszenierte. Die Premiere fand im April 2008 in Marokko und im Februar 2009 in den USA statt.

Handlung

Zitat:

«A military special operations team, led by a CIA case officer, are on a mission in the harsh and hostile terrain of Afghanistan where they find themselves in a Middle Eastern "Bermuda Triangle" of ancient evil.»[1]

Zitat:

«Operation Desert - Die verschwundene Einheit ist ein Kriegsfilm aus dem Jahr 2008 von Daniel Myrick mit Jonas Ball, Matthew R. Anderson und Jon Huertas.

Kompletter Inhalt & Hintergrundinfos

Afghanistan: Kurz nach dem 11. September 2001 stößt CIA-Agent Ben Keynes bei der Auswertung von Spionage­satelliten-Aufnahmen auf ein vermeintliches Geheimlager mit einer gewaltigen Menge radioaktiven Materials. Um einen potentiellen nuklearen Anschlag von Al Kaida im Keim zu ersticken, organisiert er einen Geheim­einsatz. Das Lager soll lokalisiert, zerstört und Verdächtige ausgeschaltet werden. Mit einem Team bestens aus­gebildeter Elite­soldaten und dem einheimischen Führer Abdul marschiert Keynes in ein Gebiet ein, das von den Afghanen als heilig verehrt wird. Niemand nimmt Abduls Warnungen, sofort umzukehren, ernst. Je weiter sie vorrücken, desto gefährlicher wird der Einsatz. Rätselhafte Erscheinungen und urplötzliche Angriffe aus dem Nichts häufen sich. Schon bald müssen Keynes und seine Männer feststellen, dass sie es mit einem Gegner zu tun haben, der gefährlicher ist, als alles was sie kennen.»[2]

Einzelnachweise

  1. Operation Desert - Die verschwundene Einheit (2008) in der Internet-Filmdatenbank
  2. MoviePilot: Operation Desert - Die verschwundene Einheit

Netzverweise