Information icon.png Erinnere Dich an die Movember Wohltätigkeitsveranstaltungen im November. Movember - Moustache.jpg
Politik in Deutschland: Willkommenskultur für Migranten, Abtreibungs­kultur für Ungeborene, Zerstörungs­kultur für Familien
Stell Dir eine Welt vor, in der jeder freie Mann feminismus­freies Wissen mit anderen teilen kann.

Dies ist unser Auftrag.

— Leitbild WikiMANNia.
Spendenaktion 2018/19 Der Kampf für ein freies und nicht ideologisches Leben ist nicht kostenfrei.
!!! Sie können das unterstützen !!!
Das bisherige Spendenaufkommen ist zum Leben zu wenig und zum Sterben zu viel. Für neue Projekte benötigen wir Ihre finanzielle Hilfe. Donate Button.gif
Aktueller Spendeneingang:
37 %
3.699,56 € Spendenziel: 10.000 €
WikiMANNia ist die Antithese
zur feministischen Opfer-
und Hass­ideologie.
WikiMANNia:
10 Jahre feminismus­­freie Information!
Feminismus basiert auf der Verschwörungstheorie, Männer auf der gesamten Welt hätten sich kollektiv gegen die Weiber verschworen, um sie zu unterdrücken, zu schlagen, zu vergewaltigen und auszubeuten. Feministinnen bekämpfen Ehe und Familie, weil die bürgerliche Familie das Feindbild ist. Frauen werden kollektiv als Opfer inszeniert und Männer als Täter denunziert. So manifestiert sich ein Ressentiment gegen alles Männliche bis hin zum offenen Männerhass. Dies bewirkt eine tiefgreifende Spaltung der Gesellschaft, die es zu überwinden gilt.

Rebecca Goyette

Aus WikiMANNia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hauptseite » Personen-Portal » Rebecca Goyette

Rebecca Goyette
Beruf Künstler
URL rebogallery.com
Twitter @rebecca_goyette

Rebecca Goyette ist eine durchgeknallte Feministin, die sich für eine Künstlerin und Professorin hält.

Zitat:

«Sie regt sich auf, dass die Polizei die Nazis, die zu der Uni­veranstaltung wollen, nicht verprügelt, sondern versucht, die Linken von ihrem Zerstörungswerk abzuhalten. "Dies sind Kinder, die versuchen, etwas über Menschlichkeit zu lernen. Über Menschenrechte und gegen Rassismus und Xenophobie und LSBTQ-Rechte und ihr lasst diese verdammten Nazis hier in die Nähe, schreit sie. Diese Studenten sollten nicht ihre Fäuste auspacken müssen, da die ja friedlich erzogen wurden. Die Polizei soll das übernehmen und die Nazis wegmachen. Und weil die Polizei das nicht macht, schreit sie "Fuck you!" zu ihnen und dass sie sich schämen sollen und dass es ihr Job ist, die Welt vor Nazis zu beschützen und nicht Nazis vor Übergriffen zu beschützen. Wie könnt ihr es wagen, diese verfickten Nazis zu beschützen.» - N.N.[1][2]

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Hadmut Danisch: Linke am Rande des Wahnsinns: "You should kick their ass!", Ansichten eines Informatikers am 3. Februar 2017 (Es zeichnet sich immer stärker ab, dass die amerikanische Linke massiv für Gewalt eintritt und deren Anwendung fordert.)
  2. WGvdL-Forum: Amtseinführung Trump/Women's March - Narzissmus, Wahn und "Faktenlosigkeit", Sophia am 4. Februar 2017 - 10:12 Uhr

Netzverweise