Wir geben mit Freude bekannt, dass WikiMANNia eine transatlantische Partnerschaft mit dem US-amerikanischen Portal A Voice for Men eingegangen ist. (Presseerklärung)
Stell Dir eine Welt vor, in der jeder freie Mann feminismusfreies Wissen mit anderen teilen kann.
Dies ist unser Auftrag. — Leitbild WikiMANNia.
WikiMANNia ist die Antithese zur feministischen Opfer- und Hassideologie.

WikiMANNia:Löschkandidaten

Aus WikiMANNia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hauptseite » WikiMANNia » WikiMANNia:Löschregeln » Löschkandidaten


Inhaltsverzeichnis

Artikel

Feministische Partei Die Frauen

Es ist nicht die Aufgabe von WikiMANNia, für Details des Feminismus darzustellen beziehungsweise eine unbedeutende Partei Werbung zu machen. --Mus Lim 14:12, 18. Sep. 2011 (UTC)

Stellt dar, was für idiotische Forderungen Feministinnen haben, dass sie nichts zustandebringen und keinen Rückhalt in der weiblichen Bevölkerung haben.--MC Henrich 22:09, 28. Sep. 2011 (UTC)
Ob es dazu diese Artikels bedarf?!?? --Mus Lim 10:30, 16. Feb. 2012 (UTC)

Feministiskt initiativ

Es ist nicht die Aufgabe von WikiMANNia, für Details des Feminismus darzustellen beziehungsweise eine unbedeutende Partei Werbung zu machen. --Mus Lim 14:12, 18. Sep. 2011 (UTC)

Im Prinzip derselbe Punkt. Plus: Nennt namhafte Unterstützer.

Plus 2: liest sich interessant. Zumindest aber sollte bei einer Löschung das Zitat von Assange gerettet werden --Markus 07:06, 16. Feb. 2012 (UTC)

Es gibt extra Seiten mit Zitatesammlungen, hier: Feminismuskritik (Zitate), Buchstabe A.

Gudrun Schyman

Es ist nicht die Aufgabe von WikiMANNia, für Details des Feminismus darzustellen beziehungsweise eine unbedeutende Feministin zu beschreiben. --Mus Lim 14:12, 18. Sep. 2011 (UTC)

Alkoholikerin, vergleicht Männer mit Taliban.

Die Äußerungen der Frau zur Männersteuer sind derart krass, dämlich und demaskierend für die Gemütslage anderer Genossinnen, dass der Beitrag zumindest deshalb drinbleiben sollte. Ansonsten wäre zu überlegen, wie man dieses Juwel eines Zitats rettet.--Markus 07:08, 16. Feb. 2012 (UTC)

Ich glaube, dass mit der Männersteuer tauchte auch anderswo wieder auf. Ich hätte lieber einen zusammenfassenden Artikel über feministische Thesen, Forderungen und Programmen. --Mus Lim 10:30, 16. Feb. 2012 (UTC)

Stieg Larsson

Es ist nicht die Aufgabe von WikiMANNia, für Feministen und feministische Inhalte Werbung zu machen. --Mus Lim 14:12, 18. Sep. 2011 (UTC)

Hat einen internationalen Bestseller geschrieben, mit einer Hauptfigur, die der feuchte Traum jedes Lila Pudels ist. Definitiv nicht unwichtig.
Also um den Beitrag wär's gleich in mehrfacher Hinsicht schade. Jeder, der einen Fernseher hat, kommt kaum an dem Mann vorbei, die öffentlich-rechtlichen Sender scheinen ihn zu lieben. Der Beitrag ist sehr informativ und gut geschrieben. --Markus 07:19, 16. Feb. 2012 (UTC)
Aber der Mann ist doch schon sieben Jahre tot!?!! Und ich kann mich an den Namen nicht einmal erinnern. Ich frage mich schon, ob der in unseren Bereich fällt. --Mus Lim 10:30, 16. Feb. 2012 (UTC)

Beth Ditto

Es ist nicht die Aufgabe von WikiMANNia, für Details des Feminismus darzustellen beziehungsweise eine unbedeutende Feministin zu beschreiben. --Mus Lim 14:12, 18. Sep. 2011 (UTC)--Mus Lim 10:30, 16. Feb. 2012 (UTC)

Fette widerliche Punkerin. (Definition Wörterbuch englisch-deutsch für Punk: Müll, Abschaum) Perfekte Anti-Werbung für Feminismus und Genderismus.
Eben drum. Brauchen wir das wirklich?

Eve Ensler

Es ist nicht die Aufgabe von WikiMANNia, für unbedeutende Feministinnen und ihre Werke Werbung zu machen. --Mus Lim 14:12, 18. Sep. 2011 (UTC)

Schreibt ein Stück, das offene Werbung für lesbische Pädophilie und Vergewaltigung darstellt.

Biting Beaver

Es ist nicht die Aufgabe von WikiMANNia, für Details des Feminismus darzustellen. --Mus Lim 14:12, 18. Sep. 2011 (UTC)

Eine Mutter, die öffentlich verkündet, dass sie ihren Sohn für einen Vergewaltiger hält und ihn am liebsten nachträglich abtreiben würde.

Christine Nöstlinger

Es ist nicht die Aufgabe von WikiMANNia, für unbedeutende Feministinnen und ihre Werke Werbung zu machen. --Mus Lim 14:12, 18. Sep. 2011 (UTC)

Österreichische Bestseller-Kinderbuchautorin. Macht in ihren Werken unterschwellig Werbung für Feminismus und Sozialismus. Auch solche Leute haben Schuld an der feministischen Verseuchung der Gesellschaft.

Vagina-Monologe

Es ist nicht die Aufgabe von WikiMANNia, für unbedeutende Feministinnen und ihre Werke Werbung zu machen. --Mus Lim 21:25, 18. Sep. 2011 (UTC)

Dieses Werk stellt eine lesbische Vergewaltigung einer Minderjährigen positiv dar. Solche Infos brauchen wir, um allen zu zeigen, wie Feministinnen wirklich sind!
Mir wird dabei nur schlecht! :-(( --Mus Lim 10:30, 16. Feb. 2012 (UTC)

Gabriele Pauli

Wo ist der Bezug zu WikiMANNia? --Mus Lim 21:25, 18. Sep. 2011 (UTC)

Andrea Ypsilanti

Wo ist der Bezug zu WikiMANNia? --Mus Lim 21:25, 18. Sep. 2011 (UTC)

Feminist

Der weibliche Feminist heißt Feministin, der männliche Feminist heißt Profeminist, da braucht es kein drittes Lemma. Die Definition von Paul-Hermann Gruner kann auch im Artikel "Profeminist" untergebracht werden. --Mus Lim 15:32, 18. Jan. 2013 (UTC)

Die Definition von Gruner ist so gut, das sie quasi nach einem eigenen Lemma schreit und keinesfalls in irgendeinem Spasti-Lemma beerdigt werden sollte. --Markus 17:00, 18. Jan. 2013 (UTC)
Ihre Selbstbezeichnung ist Profeminist und wir nennen sie Lila Pudel. Den Begriff Feminist für Männer benutzt niemand. Nach Feminismus und Feministin wäre ein weiterer Artikel Feminist nun wirklich abgedreht. Stattdessen habe ich lieber Paul-Hermann Gruner einen Personenartikel spendiert, der Text ist also keineswegs in einem "Spasti-Lemma" beerdigt. Also ist das Lemma Feminist überflüssig wie ein Kropf. --Mus Lim 19:18, 18. Jan. 2013 (UTC)

Also, ich habe die beiden Bücher "Befreiungsbewegung für Männer" und "Vaterlose Gesellschaft" zwar noch nicht ganz durch, aber der Begriff "Profeminist" ist mir dort bisher nicht begegnet, Feminist schon. Wenn Wikimannia - abgesehen vom "Lila Pudel" - nur dem Begriff verwendet, der den Feministinnen und ihren männlichen Verbündeten passt, wäre das für ein Wiki mit unserer Zielrichtung seltsam. Es sollte vielmehr gerade den Begriff erklären, den die Damen und Herren nicht wünschen, zumal er wie gesagt anscheinend häufiger verwendet wird als "Profeminist". Mal abgesehen davon ergibt Profeminist übersetzt (="Fürfeminist") keinen Sinn, ist also sprachlich falsch. Sinnhaft wäre allenfalls das Adjektiv "profeministisch", also z.B. ein "profeministisch eingestellter Mann". Dagegen ist "Feminist" sprachlich absolut korrekt. --Markus

Die Aufgabe von WikiMANNia ist nicht, die Leute zu korrigieren, die sich selbst Profeminist nennen. Wenn die sich mit dem Begriff "Fürfeminist" blamieren wollen, sollten wir sie nicht davon abhalten. ;-) Es gibt für mich keinen sachlichen Grund für ein Lemma Feminist, weil alles im Artikel Feminismus gesagt werden kann. Und das Zitat ist im Personenartikel Paul-Hermann Gruner besser aufgehoben als unter Feminist. Gruß --Mus Lim 19:11, 19. Jan. 2013 (UTC)

Also, nee, wirklich!

Erstmal passt mir das Lemma an sich nicht in den Kram, zweitens hat der Artikel ja nicht einmal einen Einleitung, dass man überhaupt weiß, was das Ganze soll und drittens ist das Zitat von Paul-Hermann Gruner bestens in seinem Personenartikel aufgehoben, während der Rest in den Artikel Feminismus gehört.

Ich habe dort unter "Themenfelder" hinter dem Abschnitt "Feministischer Diskurs zur Rechtsstaatlichkeit" einen weiteren Abschnitt "Männer im feministischen Diskurs" hinzugefügt.

Ob ich das jetzt inhaltlich auf die Schnelle gut zusammengestöppelt habe, lasse ich mal offen, aber da genau gehört es hin. Das ist wichtig und hat noch gefehlt, nämlich wie der Feminismus es mit den Männern hält und wie man sich das Verhältnis zu den Männern im feministischen Weltbild vorzustellen hat. Das hat inhaltlich mehr mit der Ideologie Feminismus zu tun (also wie Feministinnen über Männer denken), als mit Männern, die als Feminist bezeichnet werden.

Das Selbstverständnis der feministischen Männer wiederum hat schon seinen Platz im Artikel Profeminist. Es macht keinen Sinn, das auf zwei Artikel aufzuteilen. Gruß --Mus Lim 03:56, 21. Jan. 2013 (UTC)

Meine Werkzeuge
Besuchen Sie uns auf