Information icon.png Erinnere Dich an die Movember Wohltätigkeitsveranstaltungen im November. Movember - Moustache.jpg
Politik in Deutschland: Willkommenskultur für Migranten, Abtreibungs­kultur für Ungeborene, Zerstörungs­kultur für Familien
Aktueller Spendeneingang: Der Kampf für ein freies und nicht ideologisches Leben ist nicht kostenfrei. !!! Sie können das unterstützen !!! Donate Button.gif
38,4 %
3.843,56 € Spendenziel: 10.000 €
Feminismus basiert auf der Verschwörungstheorie, Männer auf der gesamten Welt hätten sich kollektiv gegen die Weiber verschworen, um sie zu unterdrücken, zu schlagen, zu vergewaltigen und auszubeuten. Feministinnen bekämpfen Ehe und Familie, weil die bürgerliche Familie das Feindbild ist. Frauen werden kollektiv als Opfer inszeniert und Männer als Täter denunziert. So manifestiert sich ein Ressentiment gegen alles Männliche bis hin zum offenen Männerhass. Dies bewirkt eine tiefgreifende Spaltung der Gesellschaft, die es zu überwinden gilt.

Tobias Ritter

Aus WikiMANNia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hauptseite » Personen-Portal » Tobias Ritter

Tobias Ritter
Tobias Ritter.jpg
Geboren 1960
Beruf Unternehmer
URL ritter-umzuege.net

Tobias Ritter (* 1962) ist ein deutscher Speditions­­unter­nehmer in Unterhaching bei München. Aus der Ehe mit der Italienerin Marinella Colombo stammen die beiden Söhne Leonardo (* 1999) und Nicolò (* 2003).

Mutter der Kinder

Marinella Giuseppina Colombo (* 1961 in Mailand) spricht sechs Sprachen und hat einen Doktortitel in Philologie.[1]

Ihre Erfahrungen in Deutschland beschreibt sie so:

Zitat:

«Das Jugendamt ist eine politische Institution, die dem Richter vorschreibt, was er zu tun hat (...) Sie fälscht sogar Akten, um dem ausländischen Elternteil die Kinder wegzunehmen (...) Es ist ein ganzes System, das darauf ausgerichtet ist, ihn aus den Akten zu löschen.»[1]

Rolle der Jugendämter

So holzschnittartig, wie von Marinella Colombo dargestellt, liegen die Dinge aber nicht.

Der WikiMANNia-Redaktion liegt ein Fall vor, wo das Jugendamt Essen dem Vater Holger Diebel das Aufenthaltsbestimmungsrecht per einstweiliger Anordnung in Abwesenheit entzogen hat, nachdem dieser sich mit Detlef Bräunig in Thailand selbstständig gemacht hatte.[2] Das Jugendamt Essen ließ sich das Sorgerecht von der Mutter, einer chinesischen Studentin, übertragen und entsorgte den rechtmäßigen Vater in gut eingespielter Zusammenarbeit mit dem Familiengericht und ohne rechtliche Anhörung. Auf Anweisung setzte die deutsche Botschaft in Thailand sechs schwerbewaffnete thailändische Polizisten in Marsch, welche das Gebäude, das als Geschäftsbüro und Wohnung diente, umstellten und dem Vater seinen damals vierjährigen Sohn Thilo entrissen. Das Kind lebte bis zu seiner zwangsweisen Rückführung nach Deutschland legal und glücklich bei seinem Vater, der mit dem alleinigen Aufenthalts­bestimmungs­recht das verbriefte Recht hatte, den Aufenthalt seines Sohnes und das eigene selbst zu bestimmen. Die Wahl ist auf Thailand gefallen. Die Gründe dafür waren einfach: Seine chinesische Ex stellt ihm nach und er wurde auch von ihren chinesischen Freunden bedroht. Jeder hat das Recht in Ruhe und Sicherheit sein Leben zu gestalten. Zudem war die berufliche Perspektive in Thailand besser als in Deutschland und die Erziehungs- und Betreuungs­möglichkeiten sind in dem Land erstklassig. Darüber hinaus hatte er sich ordnungsgemäß bei der deutschen Botschaft in Bangkok angemeldet, damit ihm niemand eine Kindesentführung unterstellen kann.[2] Während der Zeit hat das Kind weder einen Cent Unterhalt von seiner Mutter bekommen noch einen Telefonanruf oder Postkarte zum Geburtstag.[3] Nachdem das Kind wieder heimgeholt wurde ins Reich, wurde es vom Jugendamt Essen der Mutter ausgehändigt, welche das Kind postwendend zu ihren Eltern nach China schickte. Nun lebt das Kind ohne Vater und ohne Mutter bei seinen chinesischen Großeltern in China.
Zu einer Stellungnahme ist das Jugendamt Essen nicht bereit.

In Sendungen wie "Menschen bei Maischberger" wird absichtlich unterlassen darauf hinzuweisen, dass Fälle wie Tobias Ritter die absolute Ausnahme sind, weil kaum einem Vater soviel Zeit und Geld zur Verfügung steht, wie Tobias Ritter aufgewendet hat und es wird auch nicht darauf hingewiesen, dass in anderen Fällen wie bei Holger Diebel[4] und Detlef Bräunig[5][6] die Jugendämter für Väter keinerlei Unterstützung bieten.

Holger Diebel hatte die Möglichkeiten eines Tobias Ritter nicht und ist jetzt ein gebrochener Mann. Detlef Bräunig musste sich geschäftlich neu orientieren, nachdem sein Geschäftspartner arbeitsunfähig ausfiel: Ein genialer Ingenieur, der heute irgendwo in Deutschland von Harz4 lebt.

Berichterstattung

In der Sendung Menschen bei Maischberger[wp] durfte sich Tobias Ritter als Supervater aufspielen. Detlef Bräunig ließ ganz souverän die Luft raus, indem er Tobias Ritter fragte, was ihn "der Kampf um die Kinder" gekostet hat und dem Hinweis, dass sich 99 % der Trennungs­väter das finanziell nicht leisten können. Außerdem können abhängig beschäftigte Väter im Gegensatz zu selbst­ständigen Unternehmern nicht mal eben den Arbeits­platz verlassen mit dem Hinweis "ich gehe jetzt mal um meine Kinder kämpfen". So auf seine Privilegien angesprochen kam Tobias Ritter sichtlich außer Fassung und rang nach Worten.[7]

Zitat:

«Tobias Ritter (Ex-Frau entführte Kinder)

Eine Italienerin und ein Deutscher verlieben sich, heiraten, kriegen Kinder. Die Ehe zerbricht. Die Eltern einigen sich auf ein gemeinsames Sorgerecht. Zweimal entführt die Mutter die beiden Söhne, taucht für viele Monate in verschiedenen Ländern unter. Tobias Ritter weiß nicht, wo die Kinder sind, schaltet die Polizei ein. Vier Jahre lang währt der dramatische Kampf um die Kinder, der vor deutschen und italienischen Gerichten ausgetragen wird. Schließlich geben die Richter dem Vater Recht. Inzwischen leben seine Söhne wieder bei dem Unternehmer.» - ARD[8]

Zitat:

«Die Mutter hatte das Sorgerecht, also nichts mit Entführung. Das deutsche Gericht (das nicht mehr zuständig war, weil der Wohnsitz der Kinder in Italien lag) nahm ihr erst dann das Sorgerecht, um die Kinder zurückzuführen. Das ist rechtswidrig! Wer sich mal in die Sache einliest, stellt fest das der Hr. Ritter die Mutter und die Kinder am langen Arm verhungern ließ, seiner Unterhaltspflicht nicht nachkam, also deren Existenz in Deutschland vernichtet hat. So blieb der Mutter nichts anderes übrig als wieder beruflich in Italien Fuß zu fassen!» - YouTube-Kommentar[9]

Information icon.png Anmerkung der WikiMANNia-Redaktion:
Der vorstehende Kommentar auf YouTube ist nicht überprüfbar und überhaupt sollte man Kinder nicht unter nachehelichen Streitigkeiten leiden lassen. Dazu haben Kinder das nicht verhandelbare Recht, sowohl ihre Mutter als auch ihren Vater zu sehen.
Wenn die Mutter allerdings das Aufenthaltsbestimmungsrecht besaß und in aller Regel bekommen Mütter in Deutschland immer Aufenthalts­bestimmungs­recht, auch wenn das Sorgerecht gemeinsam wahrgenommen wird, wenn also die Mutter das Aufenthalts­bestimmungs­recht besaß, dann handelte es sich nicht um eine strafbare Kindesentführung. In allen der WikiMANNia-Redaktion einsehbaren Quellen spricht Herr Ritter immer nur davon, dass man das gemeinsame Sorgerecht ausgeübt habe, vermeidet aber den Begriff Aufenthalts­bestimmungs­recht zu verwenden. Natürlich bleibt Herr Ritter das moralische Recht, seine Kinder sehen zu wollen und um seine Kinder zu kämpfen. Das Aufenthalts­bestimmungs­recht scheint ihm erst nach dem Italien&sh;aufenthalt zugesprochen worden zu sein.
Durch die nicht transparente Darstellung seines Falles ist es unmöglich, den Fall objekt richtig einzuschätzen. In Besitz des Aufenthaltsbestimmungsrechts wäre es legal, den Wohnsitz der Kinder nach Italien zu verlegen. Es ist aber nicht alles moralisch gutzuheißen, was rein rechtlich betrachtet legal ist. Jedenfall fehlt im deutschen Fernsehen die Darstellung der anderen Seite (Audiatur et altera pars[wp]).

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Sorgerecht: Wer liebt, hat recht, Spiegel Online am 3. Januar 2011
  2. 2,0 2,1 Bestattungen Thailand: Kindererziehung in Thailand
  3. Bestattungen Thailand: Die chinesische Ex von Holger
  4. Im Fall Holger Diebel hat der "Rechtsstaat" Deutschland gegen ihn ein Verfahren angestrengt, um in Abwesenheit(!) als Vater zu entsorgen. Dabei hat der "Rechtsstaat" Deutschland wie zufällig seine Adresse "vergessen", um ihn über das Verfahren zu informieren. Ohne rechtliche Anhörung(!) spricht das Familiengericht dem Vater mal eben die Erziehungs­fähigkeit ab. Nachdem die rechtliche Entsorgung des Vaters abgeschlossen ist, fällt dem "Rechtsstaat" Deutschland aber sofort wieder die Adresse, wo das Kind (die Beute) abzuholen ist.
  5. Im Fall Detlef Bräunig schickte das Jugendamt Köln, nachdem die Lebensgefährtin und Mutter seiner Kinder rund 550 km vom gemeinsamen Haushalt weggezogen ist, dem Vater ledig eine dicke Rechnung frei nach dem Motto, dass in Deutschland Männer genau zwei Rechte haben: Erstens zu zahlen und zweitens die Klappe zu halten.
  6. Der "Rechtsstaat" Deutschland verschafft einer Asylbetrügerin aus Uganda via mit Prozesskostenhilfe[wp] bezahlten Rechtsanwältin, Frauenhaus und Jugendamt als kostenlose Inkassobehörde einen fetten, dicken Unterhaltstitel - Bestattungen Thailand: Meine Ex - die ugandische Asylantin
  7. Youtube-link-icon.svg Teure Trennung: Geht Scheidung ohne Rosenkrieg? - Menschen bei Maischberger[wp] (ARD) (9. Dezember 2014 um 22:45 Uhr) (Länge: 71:19 Min.)
  8. Teure Trennung: Geht Scheidung ohne Rosenkrieg?, Menschen bei Maischberger am 9. Dezember 2014 um 22:45 Uhr, ARD
  9. Youtube-link-icon.svg Tobias Ritter im ZDF bei Lanz November 2011 - Markus Lanz[wp] (ZDF) (9. November 2011 um 23:15 Uhr) (Länge: 19:07 Min.)

Netzverweise

  • Detlef Bräunig: Ein guter Vater kämpft um sein Kind, Das Männermagazin am 17. September 2014
  • Youtube-link-icon.svg Krieg um Kinder - Wenn die Familie zerbricht - Menschen bei Maischberger[wp] (ARD) (9. September 2014, 22:45 Uhr) (Länge: 72:25 Min.)
  • Youtube-link-icon.svg Tobias Ritter bei Markus Lanz - Markus Lanz[wp] (ZDF) (8. Februar 2011) (Länge: Min.)
  • Youtube-link-icon.svg Tobias Ritter bei Markus Lanz - Markus Lanz[wp] (ZDF) (21. September 2011, 23:15 Uhr) (Länge: 19:07 Min.) (Im Februar war Tobias Ritter zu Gast bei "Markus Lanz" und erzählte von dem Sorgerechtsstreit mit seiner Ex-Frau um die gemeinsamen Söhne Leonardo (12) und Nicoló (8). Tobias Ritter wurde das alleinige Sorgerecht und das Aufenthaltsbestimmungsrecht für die Söhne zugesprochen. Auch ein mailändisches Gericht hat bestätigt, dass die Kinder zurück nach Deutschland gebracht werden sollen, doch die Mutter der Kinder weigerte sich, den Aufenthaltsort ihrer Kinder preiszugeben. Anfang März dann die große Wende in dem Fall: Die Kinder wurden gefunden und kamen zunächst in die Obhut der Mailänder Jugendbehörde. Tobias Ritter flog sofort nach Italien, um seine Söhne zu treffen. Jetzt, nach zahlreichen bürokratischen Hürden und psychologischer Betreuung der Kinder, hat Ritter seine Jungs endlich wieder bei sich in München.) (Markus Lanz hat selbst Erfahrungen mit Kindesentzug durch seine Exfrau Birgit Schrowange[wp], die als Mutter seines Sohnes das alleinige Sorgerecht nicht mit ihm teilt.)
  • Youtube-link-icon.svg Von der Mutter entführt - Ein Vater kämpft um seine Kinder - Mona Lisa[wp] (ZDF) (15. März 2011) (Länge: 6:12 Min.)