Information icon.png Erinnere Dich an die Movember Wohltätigkeitsveranstaltungen im November. Movember - Moustache.jpg
Politik in Deutschland: Willkommenskultur für Migranten, Abtreibungs­kultur für Ungeborene, Zerstörungs­kultur für Familien
Aktueller Spendeneingang: Der Kampf für ein freies und nicht ideologisches Leben ist nicht kostenfrei. !!! Sie können das unterstützen !!! Donate Button.gif
38,4 %
3.838,56 € Spendenziel: 10.000 €
Feminismus basiert auf der Verschwörungstheorie, Männer auf der gesamten Welt hätten sich kollektiv gegen die Weiber verschworen, um sie zu unterdrücken, zu schlagen, zu vergewaltigen und auszubeuten. Feministinnen bekämpfen Ehe und Familie, weil die bürgerliche Familie das Feindbild ist. Frauen werden kollektiv als Opfer inszeniert und Männer als Täter denunziert. So manifestiert sich ein Ressentiment gegen alles Männliche bis hin zum offenen Männerhass. Dies bewirkt eine tiefgreifende Spaltung der Gesellschaft, die es zu überwinden gilt.

The Pet - Zum Haustier abgerichtet

Aus WikiMANNia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hauptseite » Gesellschaft » Kunst » Film » The Pet - Zum Haustier abgerichtet


Filmdaten
Deutscher Titel The Pet – Zum Haustier abgerichtet
Originaltitel The Pet
The Pet - Zum Haustier abgerichtet.jpg
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2006
Länge 86 Min.
Altersfreigabe FSK 18
Budget 1 Mio. USD (geschätzt)
Stab
Regie D. Stevens[wp]
Drehbuch D. Stevens
Produktion Manzoor Azeez[ext]
Mark Azeez[ext]
Yarek Danielak[ext]
Paul Doodnauth[ext]
Marcy Levitas Hamilton[ext]
Strathford Hamilton[ext]
Jeannie Neill[ext]
Musik Chris Walden[wp]
Kamera Clarke Cooper[ext]
D. Stevens
Schnitt Steven Nielson[ext]
Besetzung
  • Pierre Dulat[ext]: Philip
  • Andrea Edmondson[ext]: Mary/GG
  • Summer Nguyen[ext]: Nicky/Taps
    (als Summer Nguyen)
  • Steven Wollenberg[ext]: Charles
    (als Steven Robert Wollenberg)
  • Magi Avila[ext]: Rita
  • Lydia McLane[ext]: Red
    (als Jane Steele)
  • Carole Lieberman[ext]: Ellen
    (als Dr. Carole Lieberman)

The Pet - Zum Haustier abgerichtet (Originaltitel: The Pet) ist ein US-amerikanisches Filmdrama[wp] des Regisseurs D. Stevens[wp] aus dem Jahr 2006. Ein Alternativer Titel lautet "The Pet - Die Sklavin".

The Pet (2006)

Handlung

Philip ist ein wohlhabender Mann. Als sein Hund, ein Irish Setter, stirbt, macht er sich auf die Suche nach einem neuen. Dabei lernt er die schöne Blumen­verkäuferin Mary/GG kennen. Sie ist eine BDSM-Anhängerin. Zusammen beschließen sie, dass sie Philips Hund spielt. Mary ist bereit, sich so zu verhalten, wie es ein normaler Hund tun würde, also an der Leine gehen, in einem Käfig übernachten und so weiter. Alles läuft gut bis zu dem Zeitpunkt, als Menschen­händler[wp] Interesse an der jungen Frau haben.[1]

Deutsche Übersetzung
Die Geschichte folgt einer jungen Frau, die in einer emotionalen und finanziellen Krise dem Charme eines aristokratischen Wohltäters erliegt. Ihre Beziehung entwickelt sich aus ihrem Wunsch, geliebt und gepflegt zu werden und seinem Wunsch, den Verlust seines geliebten Setters, eines treuen und hingebungs­vollen Haustieres, zu überwinden. Sie willigt ein, dass eine beträchtliche Summe Geld sein menschliches Haustier wird, in einem Käfig schläft, nie Kleidung trägt und für einen Zeitraum von sechs Monaten an der Leine geführt wird. Sein Wunsch, sein schönes neues Haustier zu präsentieren und seinen Marktwert schätzen zu lassen, veranlasst ihn, sie auf dem GSM [Global Slave Market] zu platzieren. Seine Arroganz und sein Reichtum zusammen sind der Macht und Rück­sichts­losigkeit der Sklaven­händler des 21. Jahrhunderts nicht gewachsen.

Diese Erforschung von Macht, Vertrauen und Gefangenschaft wurde durch die Prävalenz eines mehr oder weniger einvernehmlichen Lebensstils von Sklaven/Meistern sowie durch die Existenz einer globalen systemischen Knechtschaft inspiriert, die billige Arbeitskräfte, Sex­sklaven, Organ­verkäufe[ext] usw. ermöglicht. Es gibt elf Unternehmen in den USA und Großbritannien, die menschliche Tierkäfige herstellen, Menschen-Auktionen, bei denen der Käufer die Transaktion über "Pay Pal" abschließen kann, können überall im Internet gefunden werden und Sklaven­markierungen wie Branding, Piercing, Tagging und die Zahl dessen, was Insider als TPE (Total Power Exchange) für ein­vernehmliche Sklaven bezeichnen, findet sich zu Tausenden im Internet. Der GSM ist dem Vorbild der NYSE[wp] oder NASDAQ[wp] nach­empfunden und funktioniert ähnlich, jedoch ohne den Vorwand der Regulierung und mit dem Menschen als Ware.

Englisches Original
The story follows a young woman who, in an emotional and financial crisis, succumbs to the charm of an aristocratic benefactor. Their relationship develops from her desire to be loved and cared for and his desire to overcome the loss of his beloved setter, a loyal and devoted pet. She agrees for a considerable sum of money to become his human pet, to sleep in a cage, never wear clothes, and to be led on a leash for a period of six-months. His desire to showcase his beautiful new pet and to have her market value appraised prompts him to place her on the GSM [Global Slave Market]. His arrogance and wealth together are no match for the power and ruthlessness of 21st century slave traders.

This exploration of power, trust and captivity were inspired by the prevalence of more-or-less consensual slave/master related lifestyles as well as the existence of global systemic servitude that allows for cheap labor, sex slaves, organ sales etc. There are 11 companies in the US and the UK that makes human pet cages, human auctions where the purchaser can completes the transaction through "Pay Pal", can be found throughout the Internet and slave marking listings such as branding, piercing, tagging and what insiders refer to as TPE [Total Power Exchange] for consensual slaves number in the thousands on the Internet. The GSM is modeled upon and functions much the same way as the NYSE or NASDAQ but without the pretense of regulation and with humans as commodities.  - D Stevens[wp] [2]

Deutsche Übersetzung
Eine junge Frau in finanzieller Not nimmt ein Angebot an, für sechs Monate das menschliche "Haustier" eines wohlhabenden Aristokraten zu sein. Dann entführen rücksichtslose, moderne "pet-nappers"[wp] die Frau, um sie auf dem GSM (Global Slave Market) zu verkaufen.
Englisches Original
A young woman in dire financial straights accepts an offer to be a wealthy aristocrat's human "pet" for six months. Then ruthless modern "pet-nappers" kidnap the woman to sell her on the GSM (Global Slave Market).  - N M [2]
Director's Cut

Einzelnachweise

  1. Wikipedia: The Pet – Die Sklavin#Handlung - Handlung
  2. 2,0 2,1 IMDb: The Pet - Plot, Summaries

Netzverweise


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel The Pet – Die Sklavin (14. Mai 2018) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Der Wikipedia-Artikel steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar, die vor Übernahme in WikiMANNia am Text mitgearbeitet haben.