Stell Dir eine Welt vor, in der jeder freie Mann feminismus­freies Wissen mit anderen teilen kann.

Dies ist unser Auftrag.

— Leitbild WikiMANNia.
Spendenaktion 2018/19 Der Kampf für ein freies und nicht ideologisches Leben ist nicht kostenfrei.
!!! Sie können das unterstützen !!!
Für neue Projekte benötigen wir Ihre finanzielle Hilfe. Donate Button.gif
Aktueller Spendeneingang:
31,1 %
3.113,96 € Spendenziel: 10.000 €
WikiMANNia ist die Antithese
zur feministischen Opfer-
und Hass­ideologie.
WikiMANNia:
10 Jahre feminismus­­freie Information!
Feminismus basiert auf der Verschwörungstheorie, Männer auf der gesamten Welt hätten sich kollektiv gegen die Weiber verschworen, um sie zu unterdrücken, zu schlagen, zu vergewaltigen und auszubeuten. Feministinnen bekämpfen Ehe und Familie, weil die bürgerliche Familie das Feindbild ist. Frauen werden kollektiv als Opfer inszeniert und Männer als Täter denunziert. So manifestiert sich ein Ressentiment gegen alles Männliche bis hin zum offenen Männerhass. Dies bewirkt eine tiefgreifende Spaltung der Gesellschaft, die es zu überwinden gilt.

Entblößung

Aus WikiMANNia
Wechseln zu: Navigation, Suche
BDSM
BDSM Collar and Chain.jpg
Frau trägt ein Halsband mit angebrachter Kette
Aspekte
B&D, B/D oder BD Fesselung und Disziplinierung
D&s, D/s oder Ds Dominanz und Unterwerfung
S&M, S/M oder SM Sadismus und Masochismus
Rollen
Top/​Dominant Partner, der die Aktivität durchführt oder steuert
Bottom/​Sub­missive Partner, der empfängt oder kontrolliert wird
Switcher wechselt zwischen den Rollen

Hauptseite » Sexualität » BDSM » Dominanz und Unterwerfung » Unterwerfung » Entblößung


Entblößung (Englisch: Exposure) im wörtlichen Sinn ist ein Entkleiden und Zurschau­stellen eines nackten Körpers aufgrund einer Aufforderung durch andere. Dies kann auch unfreiwillig aufgrund eines Befehls erfolgen.

Im weiteren Sinn ist Entblößung auch die Preisgabe von intimen Dingen einer anderen Person, um diese zu demütigen oder ihr gar zu schaden.

Outing ist eine Form der Entblößung.

Oft steht eine Entblößung in Verbindung mit einer Demütigung. So kann etwa der Top den Bottom (teilweise) entkleiden oder diesem befehlen, sich selbst zu entkleiden. Der demütigende Effekt verstärkt sich insbesondere dann, wenn der Bottom sich vor einer Gruppe anderer (etwa auf einer Veranstaltung) oder gar in der Öffentlichkeit entblößen muss.[1]

Einzelnachweise

  1. Sklaven-Zentrale: Entblößung