Stell Dir eine Welt vor, in der jeder freie Mann feminismus­freies Wissen mit anderen teilen kann.

Dies ist unser Auftrag.

— Leitbild WikiMANNia.
Spendenaktion 2018/19 Der Kampf für ein freies und nicht ideologisches Leben ist nicht kostenfrei.
!!! Sie können das unterstützen !!!
Für neue Projekte benötigen wir Ihre finanzielle Hilfe. Donate Button.gif
Aktueller Spendeneingang:
32,2 %
3.219,51 € Spendenziel: 10.000 €
WikiMANNia ist die Antithese
zur feministischen Opfer-
und Hass­ideologie.
WikiMANNia:
10 Jahre feminismus­­freie Information!
Feminismus basiert auf der Verschwörungstheorie, Männer auf der gesamten Welt hätten sich kollektiv gegen die Weiber verschworen, um sie zu unterdrücken, zu schlagen, zu vergewaltigen und auszubeuten. Feministinnen bekämpfen Ehe und Familie, weil die bürgerliche Familie das Feindbild ist. Frauen werden kollektiv als Opfer inszeniert und Männer als Täter denunziert. So manifestiert sich ein Ressentiment gegen alles Männliche bis hin zum offenen Männerhass. Dies bewirkt eine tiefgreifende Spaltung der Gesellschaft, die es zu überwinden gilt.

Par Ordre Du Mufti

Aus WikiMANNia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hauptseite » Sprache » Par Ordre Du Mufti


Par Ordre Du Mufti ist eine ironische Umschreibung einer nicht auf fachlichen Gründen, sondern auf Autorität beruhenden Anweisung eines Dienstvorgesetzten, insbesondere der Geschäftsleitung.

Die Herkunft dieser französischen Redewendung ("auf Befehl des Mufti") ist ungeklärt. Mufti[wp] ist ein islamischer Rechtsgelehrter, gegen dessen Urteil keine Berufung eingelegt werden kann. Die Redewendung ist bereits so weit verbreitet, dass sprachliche Verfälschungen ("per" statt "par") oder Assimilationen ("per order mufti") zu beobachten sind. Sie soll gemeinhin zum Ausdruck bringen, dass eine Entscheidung "von oben herab" gefällt wird, ohne dass die Betroffenen gehört werden oder dass sie explizit gegen deren Votum durchgesetzt wird.

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Glossar: Par Ordre Du Mufti von Projekt-Magazin.