Stell Dir eine Welt vor, in der jeder freie Mann feminismus­freies Wissen mit anderen teilen kann.

Dies ist unser Auftrag.

— Leitbild WikiMANNia.
Spendenaktion 2018/19 Der Kampf für ein freies und nicht ideologisches Leben ist nicht kostenfrei.
!!! Sie können das unterstützen !!!
Für neue Projekte benötigen wir Ihre finanzielle Hilfe. Donate Button.gif
Aktueller Spendeneingang:
30,8 %
3.083,96 € Spendenziel: 10.000 €
WikiMANNia ist die Antithese
zur feministischen Opfer-
und Hass­ideologie.
WikiMANNia:
10 Jahre feminismus­­freie Information!
Feminismus basiert auf der Verschwörungstheorie, Männer auf der gesamten Welt hätten sich kollektiv gegen die Weiber verschworen, um sie zu unterdrücken, zu schlagen, zu vergewaltigen und auszubeuten. Feministinnen bekämpfen Ehe und Familie, weil die bürgerliche Familie das Feindbild ist. Frauen werden kollektiv als Opfer inszeniert und Männer als Täter denunziert. So manifestiert sich ein Ressentiment gegen Männer bis hin zum offenen Männerhass. Dies bewirkt eine tiefgreifende Spaltung der Gesellschaft, die es zu überwinden gilt.

Rock

Aus WikiMANNia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hauptseite » Gesellschaft » Kleidung » Rock


Der Rock bezeichnet unterschiedliche Formen sowohl historischer als moderner Kleidung.

Geschichte

In germanischer Zeit und im Mittelalter war der Rock ein von beiden Geschlechtern getragenes Obergewand mit Ärmeln, besonders in den armen Ständen (bei Frauen bis knöchel­lang, bei Männern bis knielang). Er erfuhr immer wieder Veränderungen, besonders in Länge, Weite oder Gürtung. Ab dem 14. Jahrhundert begann eine Entwicklung zur jacken­artigen Überbekleidung des Mannes.

Durch die Zweiteilung des Kleides in Oberteil und Rock, die zunächst noch zusammen­genäht blieben, entstand ab dem 15. Jahrhundert der Rock als separates Kleidungs­stück der weiblichen Tracht, das den Körper von der Taille an abwärts bedeckt. Er umschließt von der Hüfte an abwärts beide Beine gleichzeitig, während die Hose jedes Bein einzeln umschließt.

In der Damenschneiderei wird auch das Unterteil eines Kleides von der Taille an abwärts als Rock bezeichnet.[1]

BDSM

Es hat seinen Reiz, einen devoten Mann einen Rock tragen zu lassen, auch bzw. gerade in der Öffentlichkeit. Länge und Schnitt lassen verschiedenes zu. Lang und eng wirkt er wie eine Fessel. Kurz und weit gibt ihm ein Gefühl der Nacktheit, ein Rock hat normalerweise keine Taschen, aber braucht Sub diese? Es bedeutet für Sub Outing und Überwindung und das ist auch Sinn der Sache, Femdom kann seine subtile Abhängigkeit und Verlegenheit genießen. Diese Praxis kann mit einem Spaziergang im Wald beginnen und sich dann langsam steigern. Sub sollte außer Rock, halter­losen Strümpfen, Oberteil und Schuhe nichts am Körper haben.[2]

Einzelnachweise

  1. Auszugsweise aus Wikipedia: Rock
  2. Sklaven-Zentrale: Rock (Stand: 25.08.2016)

Querverweise

Netzverweise