Information icon.png
!!! Willkommen zu Hause, Billy Six !!!
Information icon.png Die ersten 2.000 Euro haben wir in einen schnellen Webspace angelegt, weil wir von steigenden Zugriffszahlen ausgehen.

Alle weiteren Investitionen liegen wegen des schleppenden Spendeneingangs auf Eis. Und wir müssten dringend investieren, um die nächste Stufe zu erklimmen. Es wäre aber schade, wenn nur der bereits erreichte Bestand gesichert wäre. WikiMANNia hat das Potential zu mehr. Deshalb spendet bitte weiter.

10 Jahre feminismus­freie Information!
Number-10.png
Das 10. Jubiläum war vor 89 Tagen.
175 neue Artikel sind im Jahr 2019 entstanden.
Stell Dir eine Welt vor, in der jeder freie Mann feminismusfreies Wissen mit anderen teilen kann.
Dies ist unser Auftrag. — Leitbild WikiMANNia.
Nach 119 Tagen wurde Billy Six am 15. März 2019 aus der Haft entlassen.
Danke AfD! - Danke Russland!!
Billy Six - Journalismus ist kein Verbrechen.jpg
Journalismus ist kein Verbrechen!
Spendenaktion 2018/19 Der Kampf für ein freies und nicht ideologisches Leben ist nicht kostenfrei.
!!! Sie können das unterstützen !!!
Damit WikiMANNia auch nach dem 10. Jubiläum feminismusfreie Information bereitstellen kann, benötigen wir Ihre finanzielle Hilfe. Donate Button.gif
Aktueller Spendeneingang: Durch Spenden ist der Betrieb bereits gesichert bis 25. April 2019 (also noch für 5 Tage)
26 %
2.595,63 € Spendenziel: 10.000 €
Feminismus basiert auf der Verschwörungstheorie, Männer auf der gesamten Welt hätten sich kollektiv gegen die Weiber verschworen, um sie zu unterdrücken, zu schlagen, zu vergewaltigen und auszubeuten. Feministinnen bekämpfen Ehe und Familie, weil die bürgerliche Familie das Feindbild ist. Frauen werden kollektiv als Opfer inszeniert und Männer als Täter denunziert. So manifestiert sich ein Ressentiment gegen Männer bis hin zum offenen Männerhass. Dies bewirkt eine tiefgreifende Spaltung der Gesellschaft, die es zu überwinden gilt.

Wahrheitsbewegung

Aus WikiMANNia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hauptseite » Wörterbuch » Wahrheit » Wahrheitsbewegung


Vertreter der Wahrheits­be­wegung bei einer Anti­kriegs­demonstration in Los Angeles, Oktober 2007

Wahrheitsbewegung (englisch: 9/11 Truth Movement, etwa: "Wahrheits­bewegung zum 11. September") ist eine Sammel­bezeichnung die sich Leute gegeben haben, welche die offizielle Versionen des US-Regime zu Terror­anschlägen nicht glauben wollen.


Im Gegenzug werden die so genannten Truther, also Angehörige dieser Bewegung, als Verschwörungs­theoretiker bezeichnet und diffamiert. So beispielsweise vom Portal Psiram (vormals Esowatch):

Zitat:

«Als Truther werden in den USA vor allem Anhänger von Verschwörungstheorien zu 9/11 bezeichnet. Ein weites Spektrum von Theorien wird dabei vertreten, dass die Regierung die Anschläge selbst durchgeführt (oder zumindest zugelassen) hat, um einen Krieg gegen den Terror zu führen, durch eine internationale jüdische Verschwörung geplant wurden und/oder auch Teil einer langfristigen Strategie seien, um eine Neue Weltordnung zu schaffen. Dabei werden wilde Thesen geäußert, angefangen damit, dass die Twin Towers[wp] in Wirklichkeit gesprengt wurden bis hin zu völlig abstrusen Behauptungen, dass sie durch "Star Wars Waffen" aus dem Weltall zerstört wurden.» - Psiram[1]

Etwas moderater schreibt die deutschsprachige Wikipedia:

"9/11 Truth Movement ist eine Selbstbezeichnung, die besagt, dass die Vertreter sich als Bürgerbewegung sehen, die die "Wahrheit" über die Ereignisse des 11. Septembers 2001 kennen und gegenüber einer offiziellen Lüge und Verheimlichung aufdecken wollen oder beanspruchen, sie aufgedeckt zu haben.[2] Mit der Bezeichnung grenzen sie sich gegen Fremd­bezeichnungen wie 9/11 conspiracists (Verschwörungs­anhänger) ab.[3]
Ihre Vertreter bezeichnen sich auch als 9/11 truth activists, abgekürzt als truther. Ihre Gegner verwenden diese Abkürzung seit etwa 2007 abwertend, etwa im Sinne von "verbohrte, besessene, laute, extremistische Verrückte".[4][5][6]

Aus der englischsprachigen Wikipedia:

"9/11 Truth movement" is the collective name of loosely affiliated[7][8] organizations and individuals that question whether the United States government, agencies of the United States or individuals within such agencies were either responsible for or purposefully complicit in the September 11 attacks[wp]. The term is also being used by the adherents of the movement.[9][10] Adherents also call themselves "9/11 Truthers",[11] "9/11 skeptics"[12] or "truth activists",[13] while generally rejecting the term "conspiracy theorists".[14]

Natürlich ist zu berücksichtigen, dass überhaupt nicht sicher ist, dass sich Leute, die von sich behaupten zu einer Wahrheits­bewegung zu gehören, dass sich diese nur der Wahrheit verpflichtet fühlen. Propaganda und Desinformation ist immer von zwei (oder mehr) Seiten möglich. Bei politischen Themen kommen zu den jeweiligen massiven Interessen­lagen (welche oft heftige Lobbyismus-Aktivitäten nach sich ziehen) noch heftige Ideologien hinzu, weshalb es oftmals recht schwierig ist bei Themen der aktuellen Politik einigermaßen unverzerrte Informationen zu bekommen. Am allerwenigsten sind allerdings Regierungen und ihre Geheimdienste der Wahrheit verpflichtet.

Name

9/11 Truth Movement ist eine Selbstbezeichnung, die besagt, dass die Vertreter sich als Bürgerbewegung sehen, die die Wahrheit über die Ereignisse des 11. Septembers 2001 erfahren wollen und eine vermutete offizielle Lüge und Verheimlichung aufdecken wollen oder beanspruchen, sie aufgedeckt zu haben. Mit der Bezeichnung grenzen sie sich gegen Fremdbezeichnungen wie 9/11 conspiracists (Verschwörungs­anhänger) ab.

Ihre Vertreter bezeichnen sich auch als 9/11 truth activists, abgekürzt als truther. Ihre Gegner verwenden diese Abkürzung seit etwa 2007 abwertend, etwa im Sinne von "verbohrte, besessene, laute, extremistische Verrückte".

Geschichte

Bereits am 11. September 2001 veröffentlichten David Rostcheck und Alex Jones[wp] unabhängig voneinander Spekulationen über eine kontrollierte Sprengung der Gebäude I und II des World Trade Centers. Es gibt herausragende Einzelartikel, wie etwa Muslims Suspend The Laws Of Physics (deutsch: "Die Muslime setzen die Gesetze der Physik außer Kraft") von Jim McMichael (21. Oktober 2001), die bis Ende 2001 einige der bis heute gängigen Erklärungs­muster herausarbeiten.

In der Zeit nach dem 11. September, wurden unterschiedliche Interpretationen der Ereignisse, die das Konto der US-Regierung gegeben Frage veröffentlicht. Unter anderem der amerikanische Michael Ruppert[wp][15][16] und der kanadische Journalist Barrie Zwicker veröffentlichte Kritik oder darauf hingewiesen, behauptete Anomalien der angenommen wegen der Angriffe. Der französische Autor Jean-Charles Brisard[wp][17] und deutschen Autoren Mathias Bröckers und Andreas von Bülow[18] veröffentlichten Bücher kritische Medien­bericht­erstattung und Förderung der kontrollierten Sprengung These von der Zerstörung des World Trade Center. Im September 2002 wurde der erste "Bush Did It!"-Kundgebungen und -Märsche wurden in San Francisco und Oakland, Kalifornien, von der The All People's Coalition organisiert statt.

In the aftermath of the September 11 attacks, different interpretations of the events that questioned the account given by the U.S. government were published. Among others, Michael Ruppert[wp][19] and Canadian journalist Barrie Zwicker[wp][20], published criticisms or pointed out purported anomalies of the accepted account of the attacks. French author Jean-Charles Brisard[wp][21] and German authors Mathias Bröckers[22] and Andreas von Bülow published books critical of media reporting and advancing the controlled demolition thesis of the destruction of the World Trade Center towers. In September 2002, the first "Bush Did It!" rallies and marches were held in San Francisco and Oakland, California organized by The All People's Coalition.[23]

Einzelnachweise

  1. Psiram: Truther (in der Version vom 11. Juli 2014)
  2. Christopher Hodapp & Alice Von Kannon: Conspiracy Theories & Secret Societies For Dummies. John Wiley & Sons, 2008, ISBN 0-470-18408-6, S. 143
  3. Ralph Lopez: Truth in the Age of Bushism: A Lil' Patriotic Reader to Catch Up On What's Really Been Going On. 2. Auflage, ISBN 1-4348-9615-3, S. 149
  4. John Avlon: Wingnuts: How the Lunatic Fringe Is Hijacking America., Beast Books, 2010, ISBN 0-9842951-1-9, S. 122 u.ö.
  5. Leslie Savan: On Language: From Simple Noun to Handy Partisan Put-Down, The New York Times am 18. November 2009
  6. Wikipedia: 9/11 Truth Movement[wp] (in der Version vom 11. Juli 2014)
  7. Farhad Manjoo: The 9/11 deniers, Salon am 27. Juni 2006
  8. Sonny Bunch: The Truthers Are Out There, Weekly Standard am 24. September 2007
  9. Lev Grossman: Why the 9/11 Conspiracy Theories Won't Go Away, Time am 3. September 2006
  10. Adam Harvey: 9/11 myths busted|newspaper=Courier Mail, The Sunday Mail am 3. September 2006
  11. John Gravois: Professors of Paranoia?, The Chronicle of Higher Education am 23. Juni 2006
  12. Conspiracy theories: The Speculation, CBC am 29. Oktober 2003
  13. Jonathan Curiel: The Conspiracy to Rewrite 9/11, San Francisco Chronicle am 3. September 2006
  14. Wikipedia: 9/11 Truth movement[wp] (in der Version vom 11. Juli 2014)
  15. Michael C. Ruppert (auch Mike Ruppert, * 3. Februar 1951 in Washington, D.C.; † 13. April 2014) war ein amerikanischer Autor und Journalist. Er war Gründer und Chefredakteur von From The Wilderness, einer bekannten politischen Internetseite, die sich vor allem mit der journalistischen Aufdeckung von staatlichen verdeckten Operationen und der Hinter­grund­analyse politischer Ereignisse beschäftigte.
  16. Zbigniew Brzeziński[wp]: Crossing the Rubicon: The Decline of the American Empire at the End of the Age of Oil, New Society Publishers 2004
  17. Jean-Charles Brisard (* 13. Mai 1968 in Dijon) ist ein französischer Terrorismusexperte.
  18. Andreas von Bülow: Die CIA und der 11. September. Internationaler Terror und die Rolle der Geheimdienste., Piper 2003, ISBN 3-492-04545-6
  19. Zbigniew Brzeziński[wp]: Crossing the Rubicon: The Decline of the American Empire at the End of the Age of Oil, New Society Publishers 2004
  20. David Ray: Towers of Deception: The Media Cover-up of 9/11, New Society Publishers, ISBN 0865715734
  21. Anthony Shaffer: Forbidden Truth: U.S.-Taliban Secret Oil Diplomacy Saudi Arabia And The Failed Search For Bin Laden, Nation Books 2002
  22. David Ray: Conspiracies, Conspiracy Theories, and the Secrets of 9/11, Progressive Press 2006, ISBN 0930852230
  23. Bush Did It: Pictures From 9/11 Protest in Oakland, by Z, September 14, 2002, San Francisco Bay Area Indymedia website; accessed February 26, 2014

Querverweise

Netzverweise