Information icon.svg Zum Weltfrauentag am 8. März 2024 bietet die WikiMANNia-Redaktion dem Feminismus die Gelegenheit zur Bedingungslosen Kapitulation an! Wie kann es einen Weltfrauentag geben wenn das Geschlecht ein Soziales Konstrukt ist.jpg
Information icon.svg 12. Welttag der genitalen Selbstbestimmung am 7. Mai 2024 Logo-Worldwide Day of Genital Autonomy.png
Information icon.svg Marsch für das Leben in Berlin (und Köln), Termin: 21. September 2024, Ort: Brandenburger Tor, Uhrzeit: 13:00 Uhr - Info[ext] 1000plus.jpg
Information icon.svg MediaWiki[wp] ist männerfeindlich, siehe T323956.
Aktueller Spendeneingang: !!! Spenden Sie für Hosting-Kosten im Jahr 2024 !!! Donate Button.gif
8,8 %
105,00 € Spendenziel: 1.200 €
Die Bericht­erstattung WikiMANNias über Vorgänge des Zeitgeschehens dient der staats­bürgerlichen Aufklärung. Spenden Sie für eine einzig­artige Webpräsenz, die in Deutschland vom Frauen­ministerium als "jugend­gefährdend" indiziert wurde.
Logo - MSI.png
Besser klug vorsorgen, als teuer draufzahlen. - MSI
Die "Indizierung"[ext] der Domain "de.wikimannia.org" durch die Bundes­prüf­stelle für jugend­gefährdende Medien am 9. Januar 2020 ist illegal und deswegen rechtlich nichtig/unwirksam[wp]. Der Staatsfeminismus versucht alle Bürger zu kriminalisieren, die auf "wikimannia.org" verlinken, wobei massiv mit Einschüchterung und Angst gearbeitet wird. Bis zu dem heutigen Tag (Stand: 3. März 2024) wurde WikiMANNia weder ein Rechtliches Gehör gewährt noch wurden die Namen der Ankläger und Richter genannt. Ein Beschluss ohne Namens­nennung und Unterschrift ist Geheimjustiz und das ist in einem Rechtsstaat illegal und rechtlich unwirksam. Dieser Vorgang deutet auf einen (femi-)faschistoiden Missbrauch staatlicher Institutionen hin. Judge confirms the mothers right of possession and justifies it with the childs welfare.jpg
Rolle des Staates in der Familie
WikiMANNia schützt die Jugend vor familien­zerstörender Familienpolitik und staatlicher Indoktrination. All die Dinge, wovor Jugendliche geschützt werden müssen - Hass, Hetze, Aufruf zur Gewalt und Pornographie - gibt es hier nicht. WikiMANNia dokumentiert lediglich die Wirklichkeit, ohne sich mit dem Abgebildeten, Zitierten gemein zu machen, ohne sich das Dargestellte zu eigen zu machen. In WikiMANNia erfahren Sie all das, was Sie aus Gründen der Staatsräson nicht erfahren sollen.
Feminismus basiert auf der Verschwörungstheorie, Männer auf der gesamten Welt hätten sich kollektiv gegen die Weiber verschworen, um sie zu unter­drücken, zu benachteiligen, zu schlagen, zu ver­gewaltigen und aus­zu­beuten. Feministinnen bekämpfen Ehe und Familie, weil die bürgerliche Familie das Feindbild ist. Frauen werden kollektiv als Opfer inszeniert und Männer als Täter denunziert. So manifestiert sich ein Ressentiment gegen alles Männliche bis hin zum offenen Männerhass. Dies bewirkt eine tief­greifende Spaltung der Gesellschaft, die es zu überwinden gilt.

Hitlerjugend 2.0

Aus WikiMANNia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hauptseite » Staat » Kinderdepot » Hitlerjugend 2.0
Hauptseite » Kinder » Kinderdepot » Hitlerjugend 2.0
Damals: Die Mitgliedschaft in der Hitler­jugend war auch zunächst freiwillig, dann kam der Zwang. Heute: Die Regierung betont die Frei­willigkeit der Kinder­krippen.

Der Begriff Hitlerjugend 2.0 bezeichnet entweder schlagwortartig staatliche Kinder- und Jugend­organisationen mit Zwangs­mitgliedschaft, oder bringt auch im übertragenen Sinne die staatliche Einflussnahme auf die Sozialisation von Kindern und Jugendlichen zum Ausdruck.

Die Hitlerjugend 2.0 sie kommt! Dieses Mal Multikulti, aber mindestens genauso sozialistisch und sexuell umprogrammiert, dass sich ein "Elter" noch wünschen wird, man hätte nie eigene Kinder bekommen. Nicht nur, dass man die Kinder bereits mit einem Jahr vor Fragen stellt, die sie mangels fehlender Psyche noch gar nicht beantworten können, nein, man behindert die Stärkung der Psyche nun auch noch dadurch, dass man ihnen die elterliche Einfluss­nahme auf die Bildung und damit die über­lebens­notwendige "Fähigkeit zum Treffen einer eigenen Entscheidung" gesetzlich verbietet. Was wächst dort nur heran?!

Fehlt nur noch, dass den Kindern endlich wer sagt, dass es die Eltern waren, welche sie entführt haben und dass sich die Kinder nun von ihren Fesseln befreien müssen, nun dem sozialistischen Kollektiv, vor und nach jedem Atemzug, mit jedem Gedanken, jeder nicht getroffenen Entscheidung, zu dienen haben!


Hitler-Jugend[wp] (HJ) und Bund deutscher Mädel[wp] (BDM) ermög­lich­ten die gezielte staatliche Ein­fluss­nahme und Kontrolle ab dem 10. Lebens­jahr. Klein­kinder unter drei Jahre in staatliche Zwangs­be­treuung zu nehmen, das hat sich nicht einmal der Führer getraut!
1. Grüne fordert Abschaffung von Hausaufgaben und Ausweitung der staatlichen Betreuung
Zitat: Diese würden inzwischen zu einem "neuen Kommunikations­medium" zwischen Kindern und Eltern, warnt sie [Bildungs­forscherin Jutta Allmendinger].
Bildung. "Hausaufgaben zementieren soziale Ungleichheit"[ext], Die Welt am 28. Juli 2013
Frage im Kommentarbereich dazu: "möchte die jutta auch, daß die lehrer mit den kinder einkaufen und zum arzt fahren, ihnen essen kochen und sie ins bett bringen?"
2. Wie man noch mehr zum Gender-Thema "Werde schwul - Auch ein Mann trägt Hosen!" in die Medien zu packen versucht
Zlatan Ibrahimović[wp] zog sich nach dem Spiel gegen Real Madrid aus und stand in Hotpants und Sport-BH auf dem Rasen.
Testspiel gegen Real: Zlatan Ibrahimovic trägt jetzt Sport-BH[ext], Die Welt am 28. Juli 2013
Knüller-Kommentar dazu: Ohje, das ist kein Sport-BH! Das ist ein Herz­frequenz­messgerät und viele Fußballer tragen das bei Trainingsspielen!
3. Ein Kind kostet 600.000 Euro, oder wie schafft man es, dass man in unserer Gesellschaft einen Krieg zwischen gewollt Kinder­losen und Eltern entflammt?!
Familienleistungen: In Deutschland zahlen Eltern für Kinderlose mit[ext], Die Welt am 28. Juli 2013
Kommentar auf Welt Online: Die ganzen angeblichen finanziellen Wohltaten für Familien sind nur eine Milch­mädchen­rechnung, da Familien mit Kindern unterm Strich selbst draufzahlen. Da wurde den Familien vorher das Geld an anderer Stelle erstmal aus der Tasche gezogen. Und letzten Endes sind es immer noch die Menschen, die sich für Kinder entscheiden, die den Fortbestand einer Gesellschaft sichern! Da ist es wurscht, wieviel Geld Kinderlose angeblich einzahlen - die Kohle ist gleich wieder weg, um die laufenden Renten und Sozialkosten zu zahlen. Keine Kinder, keine Steuerzahler, keine Zukunft! So einfach ist das. Das ganze Geschwätz von längerer Lebens­arbeits­zeit und "bunterer und älterer" Gesellschaft ist nur das Morphium eines sich selbst abschaffenden und hedonistischen Volkes.
Kommentar im Gelben Forum: Das ist die Kulturrevolution[wp], von der man '68 träumte, ganz nach dem Vorbild Mao Zedongs[wp]. [...] In China spricht man von 10 verlorenen Jahren. Wie viel werden wir verlieren? [1]


Zitat: «Ich bin dafür, dass der Staat alle erzieherischen Aufgaben übernimmt. Er sollte das Erziehungsrecht direkt nach der Geburt bekommen und nicht wie heute, erst drei Monate später. Dann wären schließlich alle "Kinderlose" und wir könnten uns diese Diskussion endlich sparen. Auch die Kosten wüden so immer von der Gemeinschaft getragen werden.»[2]

Einzelnachweise

  1. Das Gelbe Forum (2007-2017): = maoistische Kulturrevolution, Fidel am 28. Juli 2013 - 16:14 Uhr
  2. Das Gelbe Forum (2007-2017): Zucht & Ordnung im Genderlager - Wir kriegen auch dein Kind!, Ashitaka am 28. Juli 2013 - 14:56 Uhr

Netzverweise

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Das Gelbe Forum: Zucht & Ordnung im Genderlager - Wir kriegen auch dein Kind! von 28. Juli 2013 um 14:56 Uhr.