Information icon.png
Antifa Rostock - Und gleich wird die rechte Hetze beginnen.jpg

Die Antifa meldet einen Einzelfall:

"#Frankfurt Mann stößt #Kind auf die #Gleise und wird von #Schnellzug (#ICE) überrollt. Und gleich wird die rechte Hetze beginnen. Lasst die Flüchtlinge aus dem Spiel.
Es gibt kein Recht auf Nazipropaganda!"
- Auf Twitter am 29. Juli 2019

Die Helferindustrie reagiert:

Carsten Baumann, Leiter der ökumenisch geführten Bahnhofsmission, äußerte die Befürchtung, dass die Tat "in Sozialen Netzwerken[wp] genutzt wird, um die Spaltung der Gesellschaft voranzutreiben". Feldmann sagte, er hoffe, "dass der Hass nicht verfängt, den einige bereits gestern Abend im Netz geäußert haben".
- Nord-Bayern am 30. Juli 2019[ext]

Der Qualitätsjournalismus meint:

"Kind von Eritreer vor Zug gestoßen - Danke, Merkel" - Was ist bloß los in den Hirnen all jener, die im Internet solche Sätze verbreiten, fragt sich unser Kommentator Matthias Koch. Seine Antwort: Dem Wahn des Einzelnen folgt der Wahn der Menge.
- Leipziger Volkszeitung am 2. August 2019[ext]

Die Pfarrerin predigt:

"Was muss jemand erlebt und erlitten haben, wenn er anderen so etwas Furchtbares antut?" [...] "Wir dürfen nicht zulassen, dass jetzt Gedanken von Hass um sich greifen."
- Hessenschau[ext]
Politik in Deutschland: Willkommenskultur für Migranten, Abtreibungs­kultur für Ungeborene, Zerstörungs­kultur für Familien
Stell Dir eine Welt vor, in der jeder freie Mann feminismus­freies Wissen mit anderen teilen kann.

Dies ist unser Auftrag.

— Leitbild WikiMANNia.
Spendenaktion 2018/19 Der Kampf für ein freies und nicht ideologisches Leben ist nicht kostenfrei.
!!! Sie können das unterstützen !!!
Das bisherige Spendenaufkommen ist zum Leben zu wenig und zum Sterben zu viel. Für neue Projekte benötigen wir Ihre finanzielle Hilfe. Donate Button.gif
Aktueller Spendeneingang:
34,2 %
3.424,56 € Spendenziel: 10.000 €
WikiMANNia ist die Antithese
zur feministischen Opfer-
und Hass­ideologie.
WikiMANNia:
10 Jahre feminismus­­freie Information!
Feminismus basiert auf der Verschwörungstheorie, Männer auf der gesamten Welt hätten sich kollektiv gegen die Weiber verschworen, um sie zu unterdrücken, zu schlagen, zu vergewaltigen und auszubeuten. Feministinnen bekämpfen Ehe und Familie, weil die bürgerliche Familie das Feindbild ist. Frauen werden kollektiv als Opfer inszeniert und Männer als Täter denunziert. So manifestiert sich ein Ressentiment gegen alles Männliche bis hin zum offenen Männerhass. Dies bewirkt eine tiefgreifende Spaltung der Gesellschaft, die es zu überwinden gilt.

World Hijab Day

Aus WikiMANNia
Wechseln zu: Navigation, Suche
World Hijab Day
Logo World Hijab Day.jpg
Beschreibung Webseite
Slogan Better Awareness. Greater Understanding. Peaceful World.
Sprachen englisch
Online seit Januar 2013
Status Aktiv
Weitere Infos
Urheber Nazma Khan
URL worldhijabday.com
Twitter @WorldHijabDay
Hauptseite » Religion » Islam » World Hijab Day

Hauptseite » Familie » Frau » Frauenbewegung » World Hijab Day


Der World Hijab Day ist die Antwort muslimischer Frauen auf das "Burka"-Verbot in Frankreich und auf die säkulare Religion des Staatsfeminismus. Die Muslimas laden am World Hijab Day (dem 1. Februar jeden Jahres) nicht­muslimische Frauen ein, für einen Tag den Hijab (islamische Kopf­bedeckung) zu tragen.[1]

Motto:

«"Hijab for a Day" - "Kopftuch für einen Tag"»


Die Initiatorin Nazma Khan (r.)
Kopfbedeckungen gibt es in vielen Religionen: Christliche Katholikin, Hindu-Frau, Muslima, Sabian und orthodoxe Jüdin
Carol Lee (Mrs. Universe[wp] 2013)[2]
"Wir laden beide ein, die nicht Hijab-tragende Muslima und die nicht-muslimische Frau, auf der ganzen Welt, den Hijab für einen Tag zu tragen und zu erleben."
Bevor du urteilst, bedecke dich für einen Tag.

Die Initiative wurde von Nazma Khan - die mit 11 Jahren von Bangladesch nach New York gekommen war - ins Leben gerufen, um damit ein Zeichen für die Freiheit der eigenen Entscheidung zu setzen. Über soziale Netzwerke organisiert, wurde so das Interesse von Muslimen und Nicht-Muslimen in rund 50 Ländern in aller Welt geweckt.[3]

Deutsche Übersetzung
Ich denke, dass die einzige Möglichkeit, die Diskriminierung zu beenden, darin besteht, dass wir unsere Mitschwestern bitten, den Hijab selbst zu erleben.
Englisches Original
I figured the only way to end discrimination if we ask our fellow sisters to experience hijab themselves.  - Nazma Khan [4]
Deutsche Übersetzung
Ich fühlte mich wie ein Kriminelle, als sei ich für den 11. September verantwortlich und schulde jedem eine Entschuldigung.
Englisches Original
I was made to feel like a criminal, as if I was responsible for 9/11 and owed an apology to everyone.  - Nazma Khan [5]
Deutsche Übersetzung
Unser Ziel ist es, globale religiöse Toleranz und Verständnis durch Hijab-Bewusstsein zu fördern. Viele Frauen werden diskriminiert, nur weil sie sich dafür entscheiden, den Hijab zu tragen.
Englisches Original
Our goal is to foster global religious tolerance and understanding through hijab awareness. Many women get discriminated (against) simply because they choose to wear the hijab.  - Nazma Khan [6]
Frauen kämpfen für ihre Rechte: "Das Hijab ist mein Recht und mein Stolz"

Querverweise

Happy World Hijab Day.jpg
Schönheit drinnen (l.) -
Hijab draußen (r.)

Einzelnachweise

  1. Invitation to Hijab For a Day
  2. Mrs Universe 2013 Carol Lee - a Queen of smiles, The Star Online am 17. August 2013
  3. Hijab for a day: Non-Muslim women who try the headscarf, BBC am 31. Januar 2013
  4. World Hijab Day, Facebook am 31. Januar 2013
  5. February 1: World Hijab Day, T.V. Antony Raj am 1. Februar 2014
  6. Emanuella Grinberg: World Hijab Day encourages women to try covering up, CNN am 2. Februar 2015
Banner World Hijab Day 2014.jpg
Der Welt-Hijab-Tag 2013 - Logo
"World Hijab Day"-Event in Canada 2017
Der Welt-Hijab-Tag 2013

Netzverweise

deutsch
englisch