Die Antwort auf Feminismus ist nicht Antifeminismus, sondern MGTOW.
WikiMANNia ist die Dokumentationsstelle für politische Familienzerstörung, feministischen Männerhass und ideologischen Gender-Gaga!
Nigeria Kriminelle.jpg
Deutschland für alle!
Familienrecht Eherecht Homoehe.jpg
Ehe für alle!
Paedophil innen.jpg
Kinder für alle!
WikiMANNia verbreitet keinen Hass, sondern dokumentiert ihn; führt keinen Geschlechterkampf, sondern beendet ihn!
Politik in Deutschland: Willkommenskultur für illegale Invasoren, Abtreibungskultur für deutsche Kinder, Zerstörungskultur für Familien.

Kind als Ware

Aus WikiMANNia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hauptseite » Familie » Kinder » Kind als Ware


Kind als Ware
Beschreibung Webseite
Sprachen deutsch
Online seit 2014
Status aktiv
Weitere Infos
Urheber Vladimir Nechaev
URL lovesunpeace.com/kids/
Twitter @49euro
Zitat:

«Der 35-jährige Marktforschungs­spezialist, Jurist Vladimir Nechaev[ext] widmete die letzten 1,5 Jahre einer Vor-Studie über die gravierende Menschen­rechts­verstöße in der deutschen Jugendhilfe.

Durch Analyse der offiziellen Statistik lässt sich ein enormer Anstieg der Inobhutnahmen (+31%) sowie anderer "legitimierbaren" freiheits­beraubender Maßnahmen feststellen. Auf der qualitativen Seite der Forschung lassen sich durch Interviews mit Trennungs­vätern und Analyse der BVerfG-Entscheidungen Bereicherungs­absicht einzelner Jugend­hilfe-Mitarbeiter (§§ 263, 266 StGB) feststellen. In einigen Fällen wird den Eltern offen angedroht, das Kind werde an die Pflegefamilie vermittelt. Auftrags­vergabe durch Jugendamt oder Gericht macht die Kassen­plünderung und somit die Verwertung eines Kindes möglich.

Als vermutetes Bereicherungs­instrumentarium werden im modernen Deutschland menschen­verachtende Methoden eingesetzt, die der bekannteste Kinder­psychologe Bruno Bettelheim[wp] (1903-1990) während seiner Anwesenheit in den KZ Dachau und Buchenwald als Werkzeuge zum Willensbruch beschrieben hat. Die ohnehin belastete (Trennungs-)Eltern werden gegen­einander ausgespielt und systematisch seelisch gebrochen.

Durch die Arbeit von Vladimir Nechaev ist eine laufende (Stand 09.2014) populistische, negativ gefärbte, väter­zentrierte Vor-Studie über die Willkür der deutschen Jugendhilfe und Familiengerichte in Kindschafts­fragen entstanden. Die Vor-Studie mit repräsentativen Ansätzen (über 300 Quellen, Umfragen) behandelt die Willkür der deutschen Instanzen, gerichtliches und außer­gerichtliches Verfahrens­muster in der Praxis, rechtliche Lage, falsche Rechts­anwendung, analysiert die Korruptions­hinter­gründe, die bereits im Verfahrens­konzept verankert sind, bietet Lösungs­ansätze und konkrete behördliche Maßnahmen zur Verbesserung der Situation an.

Laut einigen Quellen laufen bereits staats­anwalt­schaftliche Ermittlungen gegen die Jugend­hilfe-Mitarbeiter wegen Bildung terroristischer Vereinigungen, § 129a StGB und wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit, § 7 VStGB. Das letztere ist ein Verbrechen nach Völkerrecht, welches eine Vorstufe zum gewaltsamen Völkermord (§ 6 VStGB) darstellt.

Die Materie könnte nicht nur für Juristen, Markt- und Meinungs­forscher interessant sein, sondern für breite Bevölkerungskreise, denn das Jugendhilfe-Phänomen kann laut MdEP Philippe Boulland[wp] jeden treffen (02.04.2014). Die aktuelle Studie der FernUni Hagen belegt den maroden Zustand der deutschen Jugendhilfe im Gutachtenwesen.

Eine Lektüre der Webseite www.lovesunpeace.com/kids lohnt sich vor allem für Journalisten, die den Mut zur System-Kritik haben. Unterstützer und Spender werden gerne gesehen. Es könnte sich um unsere Kinder handeln.

Seit 2006 gilt der Unternehmens­berater und Jurist Vladimir Nechaev als Markt­spezialist mit Schwerpunkt Russland (NBS-Research.com). Das aktuelle Forschungs­projekt unter "www.lovesunpeace.com/kids" hat 1,5 Jahre in Anspruch genommen.[1]»

Inhalt

Einzelnachweise

  1. Über die Studie, 11. September 2014

Querverweise

Netzverweise