Information icon.png International Conference on Men's Issues in London, Termin: 13-15. Juli 2018, Ort: Noch bekanntzugeben! - Info[ext]
Spendenaktion 2017 Der Kampf gegen Feminismus und Genderismus ist nicht kostenfrei.
!!! Ohne Ihre Hilfe schaffen wir das nicht !!!
Wir fordern die bedingungslose
Kapitulation des Feminismus!
Donate Button.gif
Spendenziel: 6000 € Bereits gespendet: 135 €
2,3 %

maennerscheidung.info

Aus WikiMANNia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hauptseite » Mann » Männerbewegung » Maennerscheidung.info


maennerscheidung.info
Beschreibung Webseite
Slogan Professionelle Hilfe für Männer in Partnerschaftsnot
Sprachen deutsch
Online seit 2014
Status Aktiv
Weitere Infos
Betreiber Georg Steiner
URL maennerscheidung.info
Twitter @GeorgSteinerMSI

maennerscheidung.info (MSI) ist ein professionelles Beratungsangebot. Das Unternehmen ist seit 2014 auch über das Internet aktiv und bietet umfangreiche individuelle Hilfe für Männer bei Scheidung, Trennung und sonstigen partner­schaftlichen Problemen, die Männer im Umgang mit Frauen erfahren. Geschäftsführer ist Georg Steiner.

Motivation

Gründungsanstoß war die Erkenntnis, dass Männern durch das deutsch­sprachige Familienrecht eine tiefgreifende Ungleich­behandlung widerfährt. Daher spricht das Beratungsangebot ausschließlich Männer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz an. maennerscheidung.info versteht sich nicht als eine rein juristische Scheidungs­beratung, sondern geht in seinen Ansätzen deutlich über die üblichen rechts­anwalt­lichen Themen hinaus.

Zitat:

«Mit dem Anwalt bezahlst Du einen vom Staat erzwungenen Aufpasser, der überwacht, daß der Metzger Dich nach den Regeln des Handwerks erlegt und zerteilt. Mit MSI beauftragst Du freiwillig einen Pyrotechniker, der Dich so ausrüstet, daß Du die ganze Metzgerei in die Luft sprengst.»[1]

Da MSI damit zwar legal, aber durchaus in Grauzonen agiert und Anfeindungen aus feministischen Kreisen, der Scheidungsindustrie und unterlegenen (Ex-)Frauen ausgesetzt ist, liegt der formelle Unternehmenssitz in Moskau.

Beratungsumfang

maennerscheidung.info wendet sich ausschließlich an Männer und bietet Hilfe u. a. in folgenden Lebens­situationen und Themen­bereichen: Trennung, Scheidung, neue Freundin, Zusammen­ziehen in gemeinsame Wohnung, außer­eheliche/außer­partner­schaft­liche Affäre, wirkungsvolles Fremdgehen, Probleme beim Sex mit der Partnerin, Vorbeugung ehelicher/partner­schaft­licher Familienrechts-Fallen, Kindesumgang, Umgangs­verweigerung, Mediation, psychische Belastung durch eine Partnerschaft, Depression beim Mann, weibliche Borderline-Persönlichkeiten, Alkohol/Drogen/Sucht

Vorgehensweise

maennerscheidung.info ist ein Ratgeber für den Mann, der bewußt der heuchlerischen und ruinösen Scheidungs­industrie aus Rechtsanwälten, Familiengericht, Jugendamt sowie Internetblogs und Männer­hilfe­vereinen ein ganzheitliches Hilfeangebot entgegensetzt. Männer, die die Gefahren eines Partner­schafts­konflikts erkannt haben oder sich bereits mitten in einem solchen befinden, können über die MSI Webseite bzw. per e-mail mit einer kurzen Beschreibung ihrer Lage direkten Kontakt aufnehmen. Dabei hilft die grobe Einteilung in die fünf Leistungs­pakete "Sicherung", "Diskretion", "Affäre", "Vorbeugen" und "Nachsorge", je nachdem, welche Handlungs­felder[2] durch das Problem des Interessenten angesprochen werden. Im direkten Kontakt mit einem persönlichen Berater kann sodann ein individuelles Lösungs­paket mit trans­parentem Termin- und Kosten­rahmen vereinbart werden. MSI betont ausdrücklich seine erfolgs­orientierte und sehr diskrete Arbeits­methodik.

Stimmen

Zitat:

«Ich habe [das Angebot von maennerscheidung.info] ehrlich gesagt nur zögerlich angenommen, weil ich echt keinen Bock hatte noch weiteres Geld auszugeben, nachdem mich mein Anwalt schon regelmäßig abzockt. Nun bin ich aber doch heilfroh mich [darauf] eingelassen zu haben. Mit euch habe ich am Ende xxx.xxx Euro eingespart, während mein Anwalt mich nur Geld gekostet hat ohne Leistung zu bringen. Als ich ihm von Euren Lösungen erzählt habe, hat er nur die Hände überm Kopf zusammen­geschlagen und gemeint:

"So etwas dürfte ich Ihnen nicht raten, sonst würde ich meine anwaltliche Zulassung riskieren."» - Thorsten, 36 J. aus Balingen[3]

Einzelnachweise

  1. 10.3. Eure Fragen
  2. 3. Was tun?
  3. Meinungen, maennerscheidung.info

Netzverweise