Die Antwort auf Feminismus ist nicht Antifeminismus, sondern MGTOW.
WikiMANNia ist die Dokumentationsstelle für politische Familienzerstörung, feministischen Männerhass und ideologischen Gender-Gaga!
Nigeria Kriminelle.jpg
Deutschland für alle!
Familienrecht Eherecht Homoehe.jpg
Ehe für alle!
Paedophil innen.jpg
Kinder für alle!
WikiMANNia verbreitet keinen Hass, sondern dokumentiert ihn; führt keinen Geschlechterkampf, sondern beendet ihn!
Politik in Deutschland: Willkommenskultur für illegale Invasoren, Abtreibungskultur für deutsche Kinder, Zerstörungskultur für Familien.

Manfred Spreng

Aus WikiMANNia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hauptseite » Personen-Portal » Manfred Spreng

Manfred Spreng
Manfred Spreng.jpg
Geboren 1936
Beruf Wissenschaftler

Prof. Dr. Manfred Spreng (* 1936 ) ist emeritierter Professor für Hirnforschung an der Universität Erlangen.


Zitat:

«Manfred Spreng studierte zwischen 1955 und 1967 Nachrichtentechnik (TH Karlsruhe) sowie Medizin (Uni Erlangen-Nürnberg). Nach seiner Promotion zum Dr.-Ing. (TU Stuttgart), Habilitation im Fachbereich Physiologie und Ernennung zum außer­ordentlichen Professor und Leiter der Funktions­abteilung Physiologische Akustik und Informatik am Institut für Physiologie und Bio­kybernetik der Universität Erlangen/Nürnberg bestanden seine Haupt­arbeits­gebiete in der Sinnes- und Neuro­physiologie, medizinische Informations­verarbeitung und medizinische Experten­systeme sowie Audiologie, Hör­geräte­technik und Lärm­forschung. Im klinischen Bereich war er mit prä­chirurgischer Epilepsie­diagnostik am Zentrum für Epilepsie Erlangen (ZEE) und im Rahmen des Forschungs­projekts "European Neurological Network (ENN)" beschäftigt.

Bis 2001 war er Mitglied und Vorsitzender zahlreicher Verbände und Fach­ausschüsse (u.a. Deutsche Gesellschaft für Kybernetik, Informations­technische Gesellschaft im VDE, Dachverband Medizintechnik, etc.) und hat bis heute mehr als 200 Publikationen sowie wissenschaftliche Beiträge in Büchern und Zeitschriften verfasst.

Manfred Spreng engagiert sich ehrenamtlich im Leitungskreis der Freien Evangelischen Gemeinde Erlangen, als Leiter der Gesprächs­forums­gruppe Leben & Glauben in Erlangen/Nürnberg, sowie als Vortragender über gesell­schafts­politische Themen aus christlicher Sicht. Die Festigung und Bedeutung des christlichen Glaubens in allen privaten und öffentlichen Lebens­bereichen sowie der Erhalt christlicher Werte motivieren ihn für dieses Engagement.

Seit Mai 2012 ist er Mitglied im Beirat der Nehemiah Gateway Hochschule.

Prof. Spreng ist verheiratet und hat drei erwachsene Kinder sowie sechs Enkel.»[1]

Interview

Veröffentlichungen

  • (mit Harald Seubert[wp]): Vergewaltigung der menschlichen Identität. Über die Irrtümer der Gender-Ideologie., Logos Editions 2011, ISBN 3-9814303-2-8

Einzelnachweise

  1. Nehemiah-Gateway: Beirat

Netzverweise